Fragen an Abgeordnete in Rheinland-Pfalz

# Umwelt 4Aug2018

(...) dem Artikel "Schwierige Sanierungsfälle" aus der "Die Rheinpfalz" vom 4.8.2018 konnte ich entnehmen, daß im Umland von Flughäfen, dieses sehr häufig stark mit Chemikalien belastet ist. In Nordbaden ist man bereits seit 2013 zur Erkenntnis gelangt, daß dadurch Grund- und Trinkwasser, Getreide, Gemüse und Obst mit giftigen Chemikalien verunreinigt sind. In 2018 wurde deshalb dort Gemüse und Gtreide aus dem Verkehr gezogen. (...)

Von: Ibyxre Hygrf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 1Aug2018

(...) Deshalb meine Fragen an Sie: 1.Welche aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse liegen Ihnen vor, daß definitiv davon keine Gefahren für Mensch und Umwelt ausgehen? 2.Welche Aktivitäten haben Sie als Abgeordneter des betroffenen Wahlbezirkes explizit unternommen, daß solche Kerosinentleerungen zukünftig unterbleiben, solange ein solcher Nachweis der Unschädlichkeit nicht erbracht ist? (...)

Von: Ibyxre Hygrf

An:

(...) Von höchster Priorität ist für uns, dass neue Erkenntnisse gewonnen werden, ob und wie schädlich der Kerosin-Regen für Menschen, für Tiere und die Natur ist. Als SPD-Fraktion hoffen wir, dass die Studie im Herbst erste belastbare Antworten liefert. (...)

(...) Ist dies bei Abstimmungen in Parlamenten anders (Beispiel: 22 Ja-Stimmen, 20 Enthaltungen = einstimmig)? (...)

Von: Pynhf Fpuhoreg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Bei einstimmigen Beschlüssen müssen alle Mitglieder mit Ja gestimmt haben. Enthaltungen oder ungültige Stimmen verhindern eine Einstimmigkeit ( http://www.vereinsknowhow.de/kurzinfos/stimmmehrheiten.htm ). (...)

Von: Pynhf Fpuhoreg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 5Jul2018

(...) Hierzu frage ich: Die Begriffe "bald" und "diesmal" beziehen sich auf welches von Ihnen prognostizierte Ereignis? (...)

Von: Nkry Rpxuneqg

An:
Uwe Junge
AfD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Zum Beispiel hat man durchaus noch nach der Schule Hausaufgaben zu erledigen, da in der Schule einfach nicht ausreichend viel Zeit vorhanden ist. Aus unserer Sicht war die Darstellung des Schulalltags also leider sehr fehlerhaft. Solche Falschannahmen wären durch simples Nachfragen wie über soziale Netzwerke leicht zu vermeiden. (...)

Von: Fbcuvr Tenssr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) in Ihrer interessanten Bingener Rede sprachen Sie auch kurz von einer existentiellen Entscheidung, ob wir uns "dem Willen der marxistischen Eurokratie à la Juncker"...unterwerfen wollen". (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

An:
Uwe Junge
AfD

(...) Die, den marxistischen Thesen gleichenden Absichten nach der Abschaffung der Individualität, der Diktatur des Proletariats (Kleinen), der Vergemeinschaffung von Vermögen und Schulden, die Kriminalisierung von Andersdenkenden (Orban). Diese unerträgliche Gleichmacherei hat diktatorische Züge, in der jeder, der nicht dem irren Vergemeinschaftungssprozess zustimmt mit Hass und Hähme überzogen wird. (...)

Was werden sie gegen den Eintrag von Keimen, Medikamenten und Gülle in Böden und Trinkwasser unternehmen?

Von: Pnevan Jryyznaa

An:

(...) vielen Dank für Ihre Mail. Bitte senden Sie Ihre Anfrage nach Frau Klöckners möglicher Vereidigung doch noch einmal ans zuständige Bundeslandwirtschaftsministerium. (...)

(...) Politik lebt von täglichem Diskurs, und die heutigen Ergebnisse, Absturz der "Volksparteien" in Beliebtheit und Mitgliedszahlenhalbierung sind das Resultat der zwischenzeitlich überdeutlichen Arroganz der heutigen Politiker und deren fehlender Bodenhaftung. (...)

Von: Tvforeg W. Jntare

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

20Feb2018

(...) ich denke dass alle verantwortlichen Minister ab sofort, die in den letzten 20 Jahren negativ, einseitig, und völlig ausufernde Konzern-Lobbypolitik wieder in eine Politik zum handeln im Sinne der Allgemeinheit verändern müssen. Dazu gehört für mich weg von Massentierhaltung und eine komplette Änderung in eine Bio-Landwirtschaft in welcher, meiner Meinung nach, keine Pestizide gehören. (...)

Von: Naqeé Sbffra

An:

(...) Manchen Bauern kostet das die Existenz - und viele hält es davon ab, den Weg in den Ökolandbau zu wagen. Wir müssen Ökolandwirten in schlechten Phasen den Gebrauch konventioneller Pflanzenschutzmittel erlauben können, aber dazu bedarf es weiterer Forschung. Aber natürlich auch der Zustimmung der Branche und Verbände. (...)

# Umwelt 10Feb2018

(...) Gab es in den letzten Jahrzehnten Vorfälle mit Wölfen in Deutschland, die zu einer Gefährdung führten? Wie viele Vorfälle mit Kampfhunden gab es zum Vergleich? Und welche Maßnahmen bzgl. (...)

Von: Hyevpu Fpunesrabeg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Integration 26Jan2018

Guten Tag,

wären Sie bereit, illegale Einwanderer privat aufzunehmen oder alternativ für seine allumfassende Versorgung finanziell...

Von: Qntzne Yüooref

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages