Fragen an die Kandidierenden — Sachsen 2014-2019 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 7 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 7 Fragen aus dem Themenbereich Verkehr und Infrastruktur

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) 1) Wann werden endlich die lange versprochenen Radwege rund um Kamenz, z.B. zwischen Pulsnitz und Kamenz gebaut? (...)

Von: Zngguvnf Tevzfry

An:
Marion Junge
DIE LINKE

(...) Ich lehne Massentierhaltung aus Tierschutzgründen ab. Die derzeitigen Kontrollmechanismen reichen nicht aus, da es immer noch unwürdige Bedingungen in Schlachthöfen und bei der Tierhaltung z.B. in Käfigen gibt. (...)

(...) 2) Setzen Sie sich für eine Neuordnung der VVO-Tarifgrenzen ein, damit auch von Kamenz aus zu einem vernünftigen Preis nach Dresden fahren kann? (...)

Von: Zngguvnf Tevzfry

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) 4. Sie stehen für eine „diskriminierungsfreie Verkehrspolitik“. Werden Radfahrer in Sachsen beispielsweise bei Ampelschaltungen, der Wegeführung und dem Etat für Radverkehrsmaßnahmen gegenüber anderen Verkehrsarten denn nicht diskriminiert? (...)

Von: Xbaenq Xenhfr

(...) Eine Diskriminierung von Radfahrern, beispielsweise bei Ampelschaltungen, der Wegeführung und dem Etat für Radverkehrsmaßnahmen gegenüber anderen Verkehrsarten kann ich grundsätzlich nicht feststellen. Ich bin mir aber sicher, dass Städte und Gemeinden in einzelnen Fällen für Verbesserungsvorschläge offen sind.Die bessere Vernetzung der Verkehrssysteme Fahrrad und Schienenwege ist unser Ziel. (...)

(...) 2. Bisher hat sich die sächsische Politik keine messbaren Ziele für den Radverkehr in Sachsen gesetzt. Wie hoch soll der Anteil der Wege im Jahr 2020 sein? (...)

Von: Xbaenq Xenhfr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Sehr geehrter Herr Panter,die B178 wird von der CDU seit Jahren als "Lebensader" der Oberlausitz verkauft.Auf meine Frage an Herrn Meyer antwortet dieser u.a. das die SPD-Regierung Schröder Schuld daran ist das diese Straße immer noch nicht fertig ist.Was halten Sie von dieser hochbrisanten Schuldzuweisung, die aus meiner Sicht rechtlich bedenklich ist.

Von: Jrfryl Jrfryl

An:

(...) Ich habe mich deshalb zunächst über den aktuellen Stand des Bauprojektes B178 informiert. (...)

(...) 2. Bisher hat sich die sächsische Politik keine messbaren Ziele für den Radverkehr in Sachsen gesetzt. Wie hoch soll der Anteil der Wege im Jahr 2020 sein? (...)

Von: Xbaenq Xenhfr

An:
Antje Hermenau
DIE GRÜNEN

(...) Die Staatsregierung verschläft immer noch einen gesellschaftlichen Trend. Selbst beim Radtourismus, dem Schwerpunkt seiner Radverkehrskonzeption, liefert Morlok handwerklichen Murks ab. Die Karten zum Thema 'SachsenNetzRad' zeigen eher den Bestand als ein Zielnetz. (...)

(...) Was hat da nicht geklappt? In der Radverkehrskonzeption 2014 wurde nun auf die Nennung solcher konkreten Ziele verzichtet. Wie beurteilen Sie die Sächsische Radverkehrskonzeption? (...)

Von: Xbaenq Xenhfr

An:

(...) Was den Bereich Radverkehr anbelangt, ist Sachsen in den letzten fünf Jahren nicht wirklich vorangekommen. Noch schlimmer hat es aber den ÖPNV getroffen, den „natürlichen Partner“ der Radfahrenden. (...)

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.