Fragen an die Kandidierenden — Nordrhein-Westfalen 2012-2017 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 261 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 261 Fragen aus dem Themenbereich Umweltpolitik

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umweltpolitik 12Mai2012

Welche der folgenden Agumente von Jutta Ditfurth konnte Bündnis `90 / Die Grünen widerlegen?

Quelle:
...

Von: Puevfgvnar Mvzzreznaa

An:
Wibke Brems
DIE GRÜNEN

(...) wenn es mir die Zeit erlaubt, werde ich das genannte Buch einmal lesen. (...)

# Umweltpolitik 12Mai2012

Frage Nummer 1:
Warum sollte vor folgendem Hintergrund Heide Simonis, geb. Steinhardt (SPD) und eine von Ihrer Partei geduldete...

Von: Puevfgvnar Mvzzreznaa

An:

(...) Es liest sich für mich, da sich die Fragen ja um die Wahl/Abwahl von Heide Simonis drehen, vermutlich um eine Frage mit der diese in Ihrer Funktion als (ehemalige) Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein befasst war. Die Landtagswahl in Schleswig-Holstein war jedoch bereits am letzten Sonntag...und ich bin mir sehr sicher, dass Heide Simonis dabei nicht zur Wahl stand. (...)

# Umweltpolitik 11Mai2012

Sehr geehrter Herr Wißen,

Sie haben im Fragenkatalog Punkt 7 Gasfracking geantwortet - das die rot-grüne Landesregierung Gasfracking...

Von: Naqern Onfzre

An:

(...) ich bin ja ganz Ihrer Meinung. Es sollte nicht gefrackt werden und Fracking soll verboten werden. Das, was dem am nächsten kommt, hat die SPD-geführte Landesregierung unternommen. (...)

# Umweltpolitik 11Mai2012

Sehr geehrter Herr Wißen,

Sie haben im Fragenkatalog Punkt 7 Gasfracking geantwortet - das die rot-grüne Landesregierung Gasfracking...

Von: Naqern Onfzre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 11Mai2012

Guten Tag Frau Kraft,

auch Ihnen will ich, wie den NRW Grünen die Frage stellen, wie es möglich ist, daß grad im grün-rot von 2 Frauen!...

Von: Qhawn Onyf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 11Mai2012

hallo thomas

frage kümmern

Von: vina p. ubrfgreznaa

An:
Thomas Winzberg
PIRATEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 11Mai2012

Guten Tag Herr Langhorst,

auch Ihnen will ich, wie den NRW Grünen die Frage stellen, wie es möglich ist, daß grad im grün-rot regierten NRW...

Von: Qhawn Onyf

An:
Ulrich Langhorst
DIE GRÜNEN

(...) Dies ist vor dem Hintergrund der äußerst angespannten finanziellen Lage der Stadt nicht immer einfach. Meiner Meinung nach gibt es aber keine Alternative zum Baumschutz im SinBaumschutzuten Stadtklimas und für die Gesundheit der Menschen, die hier leben. (...)

# Umweltpolitik 11Mai2012

Sehr geehrter Herr Sieveke,

ich habe gehört, dass Sie gegen einen Nationalpark in der Senne sind. Finden Sie nicht, dass man die Natur...

Von: Fnenu Cvpxuneq

An:

(...) Der Schutz unserer einmaligen Senne liegt mir sehr am Herzen. Gerade deshalb bin ich gegen den Nationalpark. Das Ökosystem der Senne ist einzigartig. (...)

# Umweltpolitik 11Mai2012

Ich verfolge regelmäßig die Entwicklungen in meiner Heimat NRW. Ich vermisse dort eine konsequent verfolgte Strategie zur Energiewende,...

Von: Zvpunry Negznaa

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 11Mai2012

Ich verfolge regelmäßig die Entwicklungen in meiner Heimat NRW. Ich vermisse dort eine konsequent verfolgte Strategie zur Energiewende,...

Von: Zvpunry Negznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 11Mai2012

Sehr geehrter Herr Friese,
meine Frage, ist durch ihre Zugehörigkeit, zu Ihrer Partei eventuell überflüssig,
Aber ich möchte daß Sie...

Von: Unegzhg Pnffra

An:

(...) Ich bin der Auffassung, dass wir unser Grundwasser/Trinkwasser rein erhalten müssen und vor Verunreinigung schützen müssen. Eine Maßnahme hierfür ist die Wartung unserer Abwasserkanäle. (...)

# Umweltpolitik 11Mai2012

Sehr gehrter Herr Rahe,

Wie wird Ihr Stimmverhalten im neuen Landtag bezüglich der, für Hausbesitzer u. U. sehr teueren...

Von: Unegzhg Pnffra

Die Dichtigkeitsprüfung gehört wohl zu den umstrittensten Themen bei dieser Landtagswahl und ich kann die Sorgen von Eigenheimbesitzern gut verstehen. Bei ihrem Besuch in Lübbecke hat Hannelore Kraft ihre Position deutlich gemacht, der ich mich auch anschließen kann: In Wasserschutzgebieten muss es bei einer Dichtigkeitsprufung bleiben, um unser Grund- und Trinkwasser zu schützen. (...)

Pages