Fragen an die Kandidierenden — Sachsen 2009-2014 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 46 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 46 Fragen aus dem Themenbereich Umweltpolitik

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Umweltpolitik 28Aug2009

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

als ich Ihre Antwort vom 10.08.09 an Herrn Malz las, dachte ich nicht richtig gelesen zu haben. Es...

Von: Qvrgre Unyovt

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 26Aug2009

Hallo Herr Heine,
wenn das Geld wie von Ihnen gewünscht derartig hohe Nachfrage verursacht, bedeutet das doch einen kolosalen Verbrauch an...

Von: Znegva Fgnpur

An:
Carsten Heine
HUMANWIRTSCHAFTSPARTEI

(...) Des Weiteren führt der Wechsel von Eigentum an Ressourcen (Boden, Bodenschätze, Wasser, Wald u.a.) zur Nutzung dazu, dass die Nutzer weit verantwortungsvoller mit den Ressourcen umgehen müssen. Dennoch besteht in der Tat die Gefahr, dass insbesondere in der Phase der Einführung und Stabilisierung der Humanwirtschaft es zu "Überreaktionen" kommt. Hier ist nach wie vor die öffentliche Hand gefordert, um steuernd und lenkend einzugreifen. (...)

# Umweltpolitik 26Aug2009

Sehr geehrte Frau Neuhaus

Gern würde ich mit Ihnen am Freitag ins Gespräch kommen. Wo sind Sie am genannten Tag in Breitenfeld?

In...

Von: Qvrgre Unyovt

An:
Luise Neuhaus
DIE LINKE

(...) Sie haben recht! Vielleicht haben Sie eine Idee, wo es sich lohnen könnte in Breitenfeld zu stehen, um mit Bürgern ins Gespräch zu kommen? Ansonsten ist unser Plan in Breitenfeld ganz spontan zu halten.. (...)

# Umweltpolitik 26Aug2009

Witziger Wahlkampfbus !

Sehr geehrter Herr Pohle,
im ersten Moment dachten wir wie oben ausgesprochen.

Wie erklären Sie aber...

Von: Fgryyn Jntraxarpug

An:

(...) Die Einführung der Umweltzone ist grober Unfug und stellt einen schweren Einschnitt, vor allen Dingen gegenüber sozial schwachen Bereichen unserer Gesellschaft dar. Vielleicht kennen Sie ja keine kleinen Unternehmen und Selbstständige, die um ihr Überleben kämpfen und mit kleinen Einkommen ihr Auskommen bestreiten müssen. (...)

# Umweltpolitik 24Aug2009

Sehr geehrte Frau Meiwald,

wie viel Gewerbesteuer entgeht der Stadt Wilsdruff wenn die Erweiterung, der seid Jahren bestehenden Deponie,...

Von: Znevb Teüa

An:
Verena Meiwald
DIE LINKE

(...) zur ersten Frage muss ich mich auf das Steuergeheimnis berufen, das nicht nur Ihnen sondern auch mir Zugang zu solchen sensiblen Daten verwehrt. Im Fall der Firma Amand handeFirma Amandum Müll der Klasse 2/3, so die offiziellen Bezeichnungen der jeweiligen Müllklassen. Laut offiziellen Meldungen ist die Firma WETRO derzeit noch lange nicht an der Kapazitätsgröße angekommen, sodass eine zweite Deponie der Klasse 3 im Freistaat nicht nötig ist. (...)

# Umweltpolitik 23Aug2009

Sehr geehrte Frau Neuhaus
um mir ein Bild von Ihnen und Ihren Vorstellungen, zu den mich bewegenden Fragen machen zu können, hier einige...

Von: Qvrgre Unyovt

An:
Luise Neuhaus
DIE LINKE

(...) Ansonsten habe ich den Antrag bei unserer Wahlprogrammdebatte in Dresden formuliert, dass in unser Programm aufgenommen wird, dass wir uns strikt gegen die militärische Nutzung des Flughafens Leipzig/Halle wenden. (...)

# Umweltpolitik 23Aug2009

Sehr geehrte Frau Roth,

als Besitzer eines Hauses werde ich wohl 2015 gezwungen, eine biologische Kläranlage zu bauen, weil dort kein...

Von: Wüetra Jvaxyre

An:
Andrea Roth
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 23Aug2009

Sehr geehrte Frau Roth,

als Besitzer eines Hauses werde ich wohl 2015 gezwungen, eine biologische Kläranlage zu bauen, weil dort kein...

Von: Wüetra Jvaxyre

An:
Andrea Roth
DIE LINKE

(...) Und die ist in den seltensten Fällen die grundstücksbezogene Kleinkläranlage; vernünftiger und kostengünstiger - im Bau und im Betrieb - sind häufig Gruppenkläranlagen. Ich empfehle Ihnen, dass Sie in das Abwasserbeseitigungskonzept ihres Zweckverbandes Einsicht nehmen und sich die Variantenvergleiche für ihre Gemeinde vorlegen lassen. Wenn auch in ihrem Zweckverband keine Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen vorgenommen wurden, sollte Sie diese unbedingt einfordern. (...)

# Umweltpolitik 21Aug2009

Mit Interesse habe ich die Plakate mit dem sehr plakativen Motto "Umweltzone stoppen" gelesen. Auf der anderen Seite komme ich in Leipzig an der...

Von: Naqernf Zöyyre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 21Aug2009

Mit Interesse habe ich die Plakate mit dem sehr plakativen Motto "Umweltzone stoppen" gelesen. Auf der anderen Seite komme ich in Leipzig an der...

Von: Naqernf Zöyyre

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 19Aug2009

Sehr geehrte Frau Meiwald,

die Firma Amand hat in Grumbach die Erweiterung einer Sondermülldeponie geplant. Die Anhörung der...

Von: Xbfg Xneva

An:
Verena Meiwald
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umweltpolitik 19Aug2009

Sehr geehrte Frau Meiwald,

die Firma Amand hat in Grumbach die Erweiterung einer Sondermülldeponie geplant. Die Anhörung der...

Von: Xbfg Xneva

An:
Verena Meiwald
DIE LINKE

(...) wir als Partei, aber auch ich als Stadträtin in Wilsdruff lehnen die Erweiterung der Deponie Grumbach als Sondermülldeponie kategorisch ab. Wir haben gemeinsam mit dem Bürgermeister (da wir beide ja auch Kreisräte sind ;) eine "parteiübergreifende" Resolution des Kreistages initiert, der sich ebenso, wie die Städte Wilsdruff und Tharandt gegen die Pläne der Firma Amand ausgesprochen hat. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.