Fragen an die Kandidierenden — Saarland 2009-2012 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 11 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 11 Fragen aus dem Themenbereich Soziales und Familie

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

Herr Kandidat,
sind Sie bereit, im Falle einer Wahl von Ihnen, Ihr Privileg der bisher steuergeldfinanzierten Altersversorgung als...

Von: Urvare Oreaq

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Lafontaine,

leider habe ich Ihre Ehefrau, Frau Christa Müller, nicht in der Aufstellung von abgeordnetenwatch gefunden....

Von: Sreqvanaq Qe. Ennor

An:
Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Lafontaine,

ich habe seit ich wählen darf immer spd gewählt,aber seit schröder harz4 eingeführt hat,ist diese für mich...

Von: Unenyq Oenha

An:
Oskar Lafontaine
DIE LINKE

(...) Löhne sind auch Einkommen, woraus Nachfrage auf dem Binnenmarkt entsteht. Leiharbeit muss strikt eingeschränkt werden und die Stärkung der Interessen der Beschäftigten bei flexiblen Regelungen ist oberste Priorität. (...)

Lieber Kollege Schnitzler,

als Mitglied der Linken stellt sich für mich die Frage, warum es in Sulzbach - trotz Konjunkturpaket - nicht...

Von: Ebynaq Fpuarvqre

An:
Lothar Schnitzler
DIE LINKE

(...) Vieles liegt im Bildungsbereich im Argen. So gibt die CDU-Landesregierung im Vergleich zu den anderen Bundesländern den geringsten Betrag pro Kopf für unsere Schüler aus. Das hat natürlich Folgen. (...)

Guten Tag Herr Professor Richter,

was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen?

mfg

Karl Josef Boussard

Von: Xney Wbfrs Obhffneq

An:
Prof. Dr. Bernd Richter
FREIE WÄHLER

(...) "Staat und Gesellschaft müssen sich in unserem sozialstaatlichen Staatsverständnis um die wirklich Schwachen und Hilfsbedürftigen kümmern und für ausreichende Lebensgrundlagen sorgen. Dies kann aber niemals zu einem bedingungslosen Grundeinkommen führen, weil jedem Bürger zugemutet werden muss, im Rahmen seiner Möglichkeiten einen entsprechenden Leistungsbeitrag zu erbringen. Eine diesbezügliche Differenzierung, was individuell als angemessener Beitrag zu verstehen ist, ist in Einzelfällen sicher schwierig. (...)

Guten Tag Herr Professor Richter,

was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen?

mfg

Karl Josef Boussard

Von: Xney Wbfrs Obhffneq

An:
Prof. Dr. Bernd Richter
FREIE WÄHLER

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Frau Wagner,

Was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen?

mfg

Karl Josef Boussard

Von: Xney Wbfrs Obhffneq

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Frau Wagner,

Was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen?

mfg

Karl Josef Boussard

Von: Xney Wbfrs Obhffneq

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr Funk,

die sozialen Sicherungssysteme sind zu Lasten junger Menschen in Schieflage geraten. Wie kann das Ungleichgewicht...

Von: Xney Wbfrs Obhffneq

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

hallo rolf linsler,
nach 40 jahren spd mitgliedschaft(austritt 2002),wollte ich eigendlich nicht mehr wählen.denke aber es wäre falsch.es...

Von: ibyxre qbesznaa

An:
Rolf Linsler
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

hallo rolf linsler,
nach 40 jahren spd mitgliedschaft(austritt 2002),wollte ich eigendlich nicht mehr wählen.denke aber es wäre falsch.es...

Von: ibyxre qbesznaa

An:
Rolf Linsler
DIE LINKE

(...) Nur so kann effektiv gegen solche Vorkommnisse, wie sie von Ihnen beschrieben wurden, vorgebeugt werden. Die Jugendlichen brauchen ein Angebot an Ausbildungsplätzen, denn das ist die Ursache für Jugendalkoholismus. Denn wer keine Perspektive hat, fängt an zu resignieren. (...)

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.