Fragen an die Abgeordneten — EU-Parlament 2014-2019

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 146 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 146 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 23März2019

(...) Wie werden Sie abstimmen ? (...)

Von: Pnefgra Ibff

(...) In mehreren Interviews mit zwei Praktikanten habe ich meine Position zur Urheberrechtsreform, insbesondere zu Artikel 11 und 13, ausführlich erläutert. Diese finden Sie, aufgeteilt auf sieben Videos, auf meiner Website: https://ehler.eu/multimedia/videos/ (...)

# Wirtschaft 22März2019

(...) Jetzt meine Frage, sind Sie gewillt die noch ausstehenden Abstimmungen zum Urheberrecht Art. 11 und 13 abzulehnen? (...)

Von: Eboreg Eöfyre

An:

(...) Google und Facebook benutzen bereits Filter-Algorithmen. Sie filtern nicht nur – wie vorgesehen – illegale Inhalte (z.B. pornografischer oder terroristischer Art), sondern auch völlig legale Inhalte (z.B. Fotos nackter Körper) – willkürlich und ohne eine demokratische Regulierung. (...)

# Wirtschaft 22März2019

(...) Jetzt meine Frage, sind Sie gewillt die noch ausstehenden Abstimmungen zum Urheberrecht Art. 11 und 13 abzulehnen? (...)

Von: Eboreg Eöfyre

(...) Ich habe für die Ich habe für die Reform der Urheberrechtsrichtlinie gestimmth der Meinung bin, dass wir diese brauchen, damit es eine breite Meinungsvielfalt mit freier Presse und kritischen Medien auch im Internet gibt. Ich bin für ein freies und faires Netz ohne Zensur und deshalb unterstütze ich die Urheberinnen und Urheber im Internet. (...)

# Wirtschaft 19März2019

(...) Warum werden nicht alle Verlage und alle Arten von Schriften und anderen Medien gleichermaßen einer vollständigen Plagiatsprüfung unterzogen und auf ihre wirklichen Urheber hin überprüft? (...)

Von: Qvrgevpu Xerof

An:
Axel Voss
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 28Feb2019

Wenn die EU sich stärker an bundesstaatlichen Prinzipien orientieren und somit auch eine größere kontrollierende und regulierende Funktion bezüglich der Wirtschaft einnehmen würde. Glauben Sie, dass dies die europäische Wirtschaft erheblich schwächen würde? (...)

Von: Wnxbo Uüsxra

An:
Sabine Lösing
DIE LINKE

(...) Die Europäische Union in ihrer derzeitigen Form als Wettbewerbsraum richtet sich vor allem an den Interessen von Konzernen, Banken und Besitzern großer Vermögen aus. Das heißt, dass die Profite von Wenigen über den Interessen der Mehrheit der Menschen in Europa stehen. Wenn im europäischen Wirtschafts- und Währungsraum mit einer Stimme gesprochen wird, dann müssen statt Wettbewerbsfähigkeit und Profit die Interessen der europäischen Bürgerinnen und Bürger an erster Stelle stehen. (...)

# Wirtschaft 12Dez2018

(...) 1. Warum halten sie an einem technischen Upload-Filter in Artikel 13 fest, wenn es bisher kein funktionieren Upload-Filter gibt, der tatsächlich sicher zwischen Urheberrechtsverstößen und Zitation und transformativer Werksnutzung unterscheiden kann? (...)

Von: Zrynavr Zrlre

An:
Axel Voss
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 19Nov2018

(...) wie bewerten Sie das Handelsabkommen der EU mit Japan (JEFTA) im Bezug auf die von Campact vorgestellte Studie [1] [2] zu den dort untersuchten Themen Privatisierung von ÖPNV und Wasserversorgung, Transparenz, Vorsorgeprinzip? (...)

Von: Qnavry Fgöpxare

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 15Nov2018

Am 5.November stimmte der EU-Handelsausschuss für JEFTA, den Handelspakt zwischen EU und Japan. Die Vorlage wird im Dezember dem ganzen EU-Parlament zur Abstimmung vorgelegt. (...)

Von: Ensnryn Nyytöjre

An:
Sabine Lösing
DIE LINKE

(...)

# Wirtschaft 15Nov2018

Am 5.November stimmte der EU-Handelsausschuss für JEFTA, den Handelspakt zwischen EU und Japan. Die Vorlage wird im Dezember dem ganzen EU-Parlament zur Abstimmung vorgelegt. (...)

Von: Ensnryn Nyytöjre

(...)

# Wirtschaft 15Nov2018

Am 5.November stimmte der EU-Handelsausschuss für JEFTA, den Handelspakt zwischen EU und Japan. Die Vorlage wird im Dezember dem ganzen EU-Parlament zur Abstimmung vorgelegt. (...)

Von: Ensnryn Nyytöjre

(...) vielen Dank für Ihre Zuschrift. Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan, JEFTA, wurde am 12. Dezember 2018 vom Europäischen Parlament beschlossen. (...)

# Wirtschaft 12Nov2018

(...) wie bewerten Sie das Handelsabkommen der EU mit Japan (JEFTA) im Bezug auf die von Campact vorgestellte Studie [1] [2] zu den dort untersuchten Themen Transparenz, Vorsorgeprinzip und Privatisierung von ÖPNV und Wasserversorgung? (...)

Von: Qnavry Fgöpxare

(...) Es ist jedoch wichtig darauf hinzuweisen, dass keine Regierung zur Privatisierung oder Deregulierung öffentlicher Dienstleistungen durch das Abkommen auf nationaler oder lokaler Ebene gezwungen wird. (...)

# Wirtschaft 12Nov2018

(...) Frau Grimmenstein weist über Campact darauf hin, dass ein noch zu schließender Jefta Vetrag Rechtsunsicherheiten aufweist gegenüber dem Thema Wasserwirtschaft und auch im Felde des e- commerce. (...)

Von: Znegva Ubrera

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages