Fragen an die Kandidierenden — EU-Parlament 2014-2019 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 28 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 28 Fragen aus dem Themenbereich Agrarpolitik

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Agrarpolitik 24Mai2014

(...) Guten Morgen, ich habe eine allgemeine Frage. Stimmt es, dass in Europaparlament, wurde entschieden, wie krumm darf eine Banane sein beim Verkauf in EU- Länder sein? (...)

Von: Zvpunry Fpueöggre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 22Mai2014

Wie stehen Sie zum Freihandelsabkommen incl. genmanipulierter Lebensmittel und Saatgutes? (...)

Von: Vyban Cvpy

An:

(...) das Freihandelsabkommen ist entschieden abzulehnen, denn es schränkt die Handlungsfähigkeit des eigentlichen Souveräns - den Völkern und ihren gewählten Regierungen - noch weiter zugunsten von Kartellen ein. Dieses Abkommen und der sogenannte Freihandel, heutzutage beschönigend als freie Marktwirtschaft bezeichnet, läßt sich direkt auf die Politik des Britischen Empires zurückführen, die seit Ende des 18. (...)

# Agrarpolitik 22Mai2014

(...) Ist Ihnen ebenfalls das Schweineschnitzel vom Geschwür und offene Wunden übersäten Schwein aus billiger Massentierhaltung lieber, als ein gesundes Stück Fleisch, dass seinen Preis auch wert ist ? Wie garantiert die FDP im Falle eines Wahlsieges, dass die Schlachthöfe verletzte und kranke Tiere nicht mehr verabeiten dürfen/wollen? (...)

Von: Naqernf Rueznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 21Mai2014

Durch das Freihandelsabkommen TTIP soll in Zukunft Fracking nicht mehr verboten werden können. Wie wollen sie ihre Bauern davor schützen? (...)

Von: Fira Pbeavyf

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 20Mai2014

Wie stehen Sie zur Fleischproduktion und der Besatzdichte u.a. Haltungsbedingungen? (...)

Von: Qe. zrq. irg. Uvygehq Fgenßre

An:
Dr. Peter Zimmer
Tierschutzpartei

(...) Das vorläufige Ziel muss sein, den Fleischkonsum und somit die Fleischproduktion sehr stark zu reduzieren. Dennoch, wenn man ehrlich ist, muss man aus Sicht der Umweltpolitik und Sozialengerechtigkeit erkennen, dass die Zeit bald eintreffen wird wo menschliche Nahrungsmittel nur noch aus pflanzlichen Rohstoffen erzeugt werden können. (...)

# Agrarpolitik 15Mai2014

(...) * Genveränderte Organismen und /oder * Hormonhaltige Lebensmittel - also Tiere/Pflanzen oder Teile von diesen, welche mit hormonhaltigem Futter/Substanzen gefüttert bzw. beschickt wurden ? (...)

Von: Jnygre Urff

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 14Mai2014

(...) Als Anlagenbetreiber muss man heute Angst um seine Zukunft haben. Man fürchtet, dass das ehemals hochgelobte Biogas bald nicht mehr rentabel sein wird. (...)

Von: Ubefg Znle

An:

(...) Deswegen hat sich das Europäische Parlament beispielsweise stets für eine Förderung von Biokraftstoffen eingesetzt und sich für einen zehnprozentigen Anteil von Biokraftstoffen am Gesamtkraftstoffverbrauch der EU sowie eine entsprechende Förderung ausgesprochen. Erst im vergangenen September ist es durch den Einsatz der EVP-Fraktion und insbesondere der CSU-Europaabgeordneten gelungen, eine zu starke Begrenzung des Anteils konventioneller Biokraftstoffe an diesem 10%-Ziel zu verhindern. Damit konnten wir im Sinne des Vertrauensschutzes bereits getätigte Investitionen in Deutschland schützen. (...)

# Agrarpolitik 7Mai2014

(...) Wie stehen Sie zu einer Volksabstimmung zur Grünen Gentechnik? (...)

Von: Rpxruneq Ubyyznaa

An:
Holger Haugk
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 7Mai2014

(...) Die gewählten Volksvertreter haben die Pflicht für das Wohl ihrer Bürger einzustehen – machen sie aber nachgewiesener Maßen nicht. Sind sie korrupt oder verstehen sie die Problematik der Grünen Gentechnik nicht? (...)

Von: Rpxruneq Ubyyznaa

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 7Mai2014

Fragen zur Grünen Gentechnik

Eine sehr große Mehrheit der Bürger (70-80%) unseres Landes sind gegen gentechnisch veränderte Lebens- und...

Von: Rpxruneq Ubyyznaa

An:
Dr. Cornelia Ernst
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Agrarpolitik 7Mai2014

Fragen zur Grünen Gentechnik

Eine sehr große Mehrheit der Bürger (70-80%) unseres Landes sind gegen gentechnisch veränderte Lebens- und...

Von: Rpxruneq Ubyyznaa

An:

(...) Deshalb sind wir auch dagegen, dass sie verkauft werden. Aber: Es gibt weder in der EU noch weltweit das Verbot, gentechnisch veränderte Pflanzen zu Nahrungs- oder Futtermitteln zu verarbeiten. Die zweitbeste Lösung ist daher, dass es eine absolut umfassende Kennzeichnung aller Lebensmittel gibt, die aus gentechnisch veränderten Produkten bestehen oder gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe haben. (...)

# Agrarpolitik 7Mai2014

Sehr geehrter Herr Ranacher,

ich wäre für ein Verbot US-Amerikanischer Gen-Produkte.
Wie sehen Sie das?

Von: Xney Fgnzzre

An:
Tino Ranacher
Die PARTEI

Guten Tach!

Ist mir egal!

Beste Grüße
Tino Ranacher

Pages