Fragen an die Kandidierenden — EU-Parlament 2014-2019 (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 23 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 23 Fragen aus dem Themenbereich Gesundheit

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Gesundheit 22Mai2014

(...) Außerdem trage ich auch durch meine Einkommenssteuer, die ich in Portugal entrichten muß, an dem staatlichen, portugiesischen Gesundheitssystem bei. Ich zahle also zweimal für eine Gesundheitsfürsorge, die nicht mit der in der BRD vegleichbar ist, sie ist deutlich schlechter. (...)

Von: Wbfrs Oeüttr

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 21Mai2014

(...) meine Frage bezieht sich auf die auch von Ihrer Partei vertretene "Drogen"-Prohibition. (...) Eine weitere Frage bezieht sich auf das unsägliche TTIP-Abkommen. (...)

Von: Tüagre Buyr

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 20Mai2014

(...) als angestellter Internist in einem Krankenhaus mit Arbeitsbedingungen, die - von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt - bemerkenswert sind, habe ich folgende Frage: Wie wird die ÖDP in Europa abstimmen,wenn es um den Arbeitsschutz von angestelltem ärztlichen Personal in Kliniken geht? (...)

Von: Qe. Nyrknaqre Ubea

(...) Die ÖDP ist unabhängig von Konzerninteressen, weil sie vollständig Firmenspenden ablehnt. (...)

# Gesundheit 19Mai2014

(...) wie positionieren Sie sich bezüglich der CAM- complementary and alternative medicine? Wir, ANME-NGO, denken es sollte mehr Geld in die Forschung dieser Verfahren investiert werden, damit sie den EU Bürgern erhalten bleiben und nicht wegen "mangelnder Beweise" weggestrichen werden! (...)

Von: Urvxr Oehaare

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 19Mai2014

(...) Immerhin nutzen laut Umfragen der Cambrella Studie/Projekt mehr als 100 Millionen Menschen in der EU diese Verfahren. Das Ergebnis dieses von der EU beauftragten CAM Research Network war u.a., die Empfehlung zu mehr Forschung im CAM Bereich, setzen Sie und Ihre Partei sich hierfür ein? (...)

Von: Urvxr Oehaare

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 19Mai2014

(...) wie positionieren Sie sich bezüglich der CAM- complementary and alternative medicine? Wir, ANME-NGO, denken es sollte mehr Geld in die Forschung dieser Verfahren investiert werden, damit sie den EU Bürgern erhalten bleiben und nicht wegen "mangelnder Beweise" weggestrichen werden! Immerhin nutzen laut Umfragen der Cambrella Studie/Projekt mehr als 100 Millionen Menschen in der EU diese Verfahren. (...)

Von: Urvxr Oehaare

An:
Gabriele Zimmer
DIE LINKE

(...) Ich persönliche verwende mittlerweile Alternativmedizin. (...)

# Gesundheit 12Mai2014

Sie fordern in Ihrem Parteiprogramm die Abschaffung der Sommerzeit. Geht das überhaupt weit genug? Wäre nicht sinnvoller, gleich die ganze Zeit...

Von: Hys Uhaqrvxre

An:
Julia Wehnemann
Die PARTEI

(...) Konservative Zeitgenossen würden an dieser Stelle sagen, dass das verrückt wäre und uns schlichtweg in ein Chaos stürzen würde. Wir sollten demnach langsam vorgehen und deshalb würde ich vorschlagen unser Vorhaben zunächst einmal auf die Sommerzeit zu begrenzen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. (...)

# Gesundheit 12Mai2014

(...) wie positionieren Sie sich bezüglich der CAM- complementary and alternative medicine? Wir, ANME-NGO, denken es sollte mehr Geld in die Forschung dieser Verfahren investiert werden, damit sie den EU Bürgern erhalten bleiben und nicht wegen "mangelnder Beweise" weggestrichen werden! (...)

Von: Urvxr Oehaare

An:

(...) Grundsätzlich erachte ich alles, was wirklich heilt, für gut. Behandlungsmethoden und Heilverfahren betrachte ich dementsprechend in erster Linie nach ihrer Wirkung und damit auch nach ihren Nebenwirkungen und ebenso gegebenenfalls nach dem Versagen ihrer Wirkung. Danach sollten wir uns auch in der angewandten medizinischen Forschung orientieren. (...)

# Gesundheit 12Mai2014

Sehr geehrter Herr Reul,

wie positionieren Sie sich bezüglich der CAM- complementary and alternative medicine? Wir, ANME-NGO, denken es...

Von: Urvxr Oehaare

An:

(...) Ich bin kein Gesundheitspolitiker, aber grundsätzlich davon überzeugt, dass Geld in Forschung zu investieren sinnvoll ist. Wenn es sinnvolle Forschungsprojekte für alternative Medizin gibt, und diese die Anforderungen von Horizont 2020 erfüllen, sehe ich keinen Grund, warum diese nicht auch europäisch gefördert werden sollen! (...)

# Gesundheit 12Mai2014

(...) wie positionieren Sie sich bezüglich der CAM- complementary and alternative medicine? Wir, ANME-NGO, denken es sollte mehr Geld in die Forschung dieser Verfahren investiert werden, damit sie den EU Bürgern erhalten bleiben und nicht wegen "mangelnder Beweise" weggestrichen werden! (...)

Von: Urvxr Oehaare

An: Susanne Melior

(...) Auch hier war es nicht einfach, gegen den Widerstand von Abgeordneten und vielen Mitgliedstaaten einen Konsens in der EU zu erzielen. Dank der deutschen Sozialdemokraten im Europäischen Parlament ist es im März 2004 gelungen, die Gesetzgebung zu pflanzlichen Arzneimitteln zu beschließen und im September desselben Jahres einen eigenständigen Ausschuss zu pflanzlichen Arzneimitteln bei der Arzneimittelagentur EMA in London zu gründen. Den vereinfachten Marktzugang für pflanzliche Produkte gesichert zu haben ist bis heute ein großer Erfolg. (...)

# Gesundheit 11Mai2014

(...) wie steht die ÖDP zu einer Legalisierung sogenannter weicher Drogen wie z.B. Cannabis? (...)

Von: Owöea Orpxre

(...) Ich bin der Meinung, dass man mit Cannabis ähnlich wie mit anderen weichen Drogen (Alkohol, Nikotin) so umgehen sollte, dass erwachsenen Menschen, die diese Drogen konsumieren wollen, nicht kriminalisiert werden. Der volkswirtschaftliche Schaden, der durch den Konsum dieser Drogen entsteht, sollte durch höhere Steuern auf diese Produkte ausgeglichen werden. (...)

# Gesundheit 10Mai2014

(...) zur Zeit gibt es 3 Pflegestufen in die, die Patienten eingestuft werden. Dies spiegelt nicht den reallen zeitlichen Umfang des Pflegebedarfs wieder. Die Politik strebt eine 5 Stufenregelung an. (...)

Von: Urytn Jrygrpxr-Xenzre

An:
Angelika Hagedorn
FAMILIEN-PARTEI

(...) Grundsätzlich finde ich es gut, dass man sich langsam etwas mehr Gedanken um die Pflegebedürftigkeit macht. Die Frage bleibt, ob mit der Reform alle Probleme der Pflegeversicherung gelöst werden. Nein, mit Sicherheit nicht. (...)

Pages