Frage an Stephan Harbarth von Qe. Oreghyq Fgnqyre bezüglich Familie

28. Juni 2017 - 09:15

Falls es zu einer Abstimmung über das Thema "Ehe für Alle" kommt, Welche Position werden Sie und Ihre Kollegen von der CDU vertreten? Es dürfte Ihnen klar sein, welche Konsequenzen für die CDU sich daraus ergeben werden. Evtl muss die CDU eine andere Person für das künftige Kanzleramt benennen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr.Bertold Stadler

Frage von Qe. Oreghyq Fgnqyre
Antwort von Stephan Harbarth
18. Juli 2017 - 11:37
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 6 Tage

Sehr geehrter Herr Dr. Stadler,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage über www.abgeordnetenwatch.de vom 28. Juni 2017 zum Thema „Ehe für alle“.

Der Gesetzesentwurf des Bundesrates (BT-Drs. 18/6665) zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts wurde am 30. Juni 2017 im Bundestag angenommen. Die Abstimmung wurde im Vorfeld zu einer Gewissensfrage erklärt, so dass die Abgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ohne Fraktionsdisziplin und ihrer Gewissensentscheidung entsprechend abgestimmt haben.

Ich habe den vorgelegten Gesetzesentwurf abgelehnt.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Harbarth