Portrait von Siemtje Möller
Siemtje Möller
SPD
100 %
15 / 15 Fragen beantwortet

Moin, wann gibt es endlich eine Anlaufstelle für das Post Vac Syndrom in unserer Region

Frage von Johanna J. am
Portrait von Siemtje Möller
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Tage 21 Stunden

Sehr geehrte Frau J.

vermutlich bezieht sich Ihre Frage auf mögliche langfristige gesundheitliche Beschwerden nach einer Corona-Impfung. Diese Folgen treten äußerst selten auf, sind aber dennoch möglich und noch vergleichsweise wenig erforscht. Deshalb ist es wichtig, dass dies an das Paul-Ehrlich-Institut gemeldet wird. Das geht ganz einfach online unter https://nebenwirkungen.bund.de/nw/DE/home/home_node.html.

Für eine weitere Behandlung möglicher gesundheitlicher Beschwerden infolge der Corona-Impfung empfiehlt sich vor allem der eigene Hausarzt. Dieser kennt eine mögliche vorherige Krankheitsgeschichte und kann bei Bedarf an weitere Spezialist:innen überweisen. Auch kann diese:r im Zweifelsfall Kontakt mit dem zuständigen Gesundheitsamt aufnehmen, sollte es sich um zu entschädigende Impfschäden handeln.

Mit freundlichen Grüßen

Siemtje Möller

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Siemtje Möller
Siemtje Möller
SPD