Rudolf Henke

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Jahrgang
1954
Wohnort
Aachen
Berufliche Qualifikation
Arzt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 41
Parlament
Bundestag 2009-2013
Wahlkreisergebnis
39,4 %
Wahlkreis
Aachen

Über Rudolf Henke

<p>Geboren am 5. Juni 1954 in Birkesdorf; Römisch-Katholisch;
verheiratet; 4 Kinder.</p>
<p>1972 Abitur am Stiftischen Gymnasium Düren; 1972 bis 1979
Medizinstudium RWTH Aachen;1979 Approbation als Arzt.</p>
<p>seit 1988 Facharzt für Innere Medizin; ab September 1988
Oberarzt der Klinik für Hämatologie/Onkologie am
St.-Antonius-Hospital Eschweiler; seit 1988 Vorstandsmitglied der
Ärztekammer Nordrhein; 1989 bis 2007 2. Vorsitzender des Marburger
Bundes – Bundesverband; 1991 bis 2013 1. Vorsitzender des
Marburger Bundes - Landesverband
Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz; 1994 bis 2004 Mitglied im
Sozial- und Gesundheitsausschuss des Rates der Stadt Aachen; seit
1995 Vorstandsmitglied der Bundesärztekammer; 1991 bis 2013 1.
Vorsitzender des Marburger Bundes - Landesverband
Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz; seit 2011 Präsident
Ärztekammer Nordrhein.</p>
<p>Seit 1992 Mitglied der CDU; 1995 bis 2009 Mitglied des Landtags
Nordrhein-Westfalen (CDU), Mitglied der Ausschüsse für Arbeit,
Gesundheit und Soziales und für Innovation, Wissenschaft,
Forschung und Technologie sowie stellvertretendes Mitglied des
Hauptausschusses sowie der Ausschüsse für Schule und
Weiterbildung und für Generationen, Familie und Integration; seit
1997 Mitglied des CDU Kreisvorstandes Aachen; seit 1999 Mitglied
des CDU-Landesvorstandes Nordrhein-Westfalen; 1999 bis 2003
Mitglied des CDU-Bundesfachausschusses Forschung und Innovation;
seit 1999 Stellvertretender Vorsitzender der CDU Aachen; 2005 bis
2009 Stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion; seit
2010 Mitglied im Bundesfachausschuss "Arbeit und Soziales,
Gesundheitspolitik" der CDU.</p>
<p>Vorsitzender der Deutsch-Japanischen Kulturgesellschaft Aachen
e.V.; Vorsitzender "Ärzte helfen Obdachlosen e.V."; Mitglied der
Öcher Boerjerwehr; Mitglied in der Bürgergemeinschaft Henger
Herjotts Fott e.V.; Mitglied im Caritasverband für die Regionen
der Stadt Aachen und Aachen Land e.V.; Mitglied der DIG
(Deutsch-Israelische Gesellschaft Aachen e.V.); Mitglied im
Förderverein Marienhospital Aachen e.V.; Mitglied im Förderverein
Regionaler Onkologischer Schwerpunkt Eschweiler e.V.; Mitglied in
der Gesellschaft der Freunde und Förderer der
Nordrhein-Westfälischen Akademie; Mitglied der Medizinischen
Gesellschaft Aachen e.V.; Mitglied im Musikverein Hahn e.V.;
Mitglied im Bauverein der Katholischen Kirchengemeinde St.
Adalbert; Kuratoriumsmitglied der AIDS-Hilfe Nordrhein-Westfalen;
Deutscher Delegierter des Weltärztebundes; Mitglied im
Deutsch-Türkischen Forum der CDU Nordrhein-Westfalen.</p>
<p>Bis 2013 Ordentliches Mitglied Ausschuss für Gesundheit;
stellvertretendes Mitglied Ausschuss für Bildung, Forschung und
Technikfolgenabschätzung.</p>

Alle Fragen in der Übersicht
# Gesundheit 24Mai2013

Sehr geehrter Herr Rudolf Henke,

mich würde einmal interessieren wie Sie die Lage bei der Verordnungsfähigkeit und Kostenübernahme von...

Von: Arved Schönfeld

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) Ich stimme mit Ihnen überein, dass schwerkranken Patientinnen und Patienten der Zugang zu cannabishaltigen Fertigarzneimitteln möglich sein sollte. Deshalb sind mit der 25. (...)

Betr.: Rüstungsexport in die Golfregion

Sehr geehrter Herr Henke,

bestimmt können Sie mir erklären, warum es die Regierung für...

Von: Ullrich Mies

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) Die Bundesregierung hat in allgemeiner Form zu Rüstungsexporten in die Golfregion, vor allem aber nach Saudi-Arabien, Stellung genommen und dabei betont, dass sie über Rüstungsexporte im Einzelfall und im Lichte der jeweiligen Situation nach sorgfältiger Prüfung unter Einbeziehung außen- und sicherheitspolitischer Erwägungen entscheidet. Grundlage hierfür sind die "Politischen Grundsätze der Bundesregierung für den Export von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern" aus dem Jahr 2000 und der "Gemeinsame Standpunkt 2008/944/GASP des Rates der Europäischen Union vom 8. Dezember 2008 betreffend gemeinsame Regeln für die Kontrolle der Ausfuhr von Militärtechnologie und Militärgütern". (...)

# Gesundheit 18Jan2013

Sehr geehrter Herr Henke,

auf der Verbändeanhörung am 21.11.2012 zur Novellierung der 26.Bundesimmissionsschutzverordnung, in der auch die...

Von: Reiner Padligur

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) Bei der Novellierung der Bundes-Immissionsschutzverordnung wurden die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Stellungnahmen anerkannter nationaler und internationaler wissenschaftlicher Gremien zugrunde gelegt. Hierzu zählen die Internationale Kommission zum Schutz vor nichtionisierenden Strahlen (ICNIRP), die deutsche Strahlenschutzkommission (SSK) und die wissenschaftlichen Gremien der Weltgesundheitsorganisation (WHO), hier im Besonderen die International Agency for Research on Cancer (IARC). (...)

# Frauen 17Jan2013

Sehr geehrter Herr Henke,

mich würde sehr Ihre und Ihrer Gewerkschaft belastbare Haltung zu diesem Thema interessieren.

...

Von: Walter von den Driesch

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) Aus ärztlicher Sicht hat eine vermutlich vergewaltigte Patientin unabdingbaren Anspruch auf seelischen Beistand, die Behandlung eventueller Verletzungen, eine unter Umständen ­ano­nyme, gerichtsverwertbare Spurensicherung und eine korrekte und vollständige Beratung, die den Hinweis auf die mögliche Einnahme der „Pille danach“ zur Verhütung einer ungewollten Schwangerschaft einschließen muss. Wenn sich die Patientin dann für eine Notfallkontrazeption entscheidet, Ärztinnen oder Ärzte diese jedoch aus Gewissensgründen nicht selbst verordnen wollen, müssen sie der Patientin bei der Umsetzung ihrer autonomen Entscheidung helfen – und eine Verordnung an anderer Stelle ohne zusätzliche Belastung für die Patientin ermöglichen können. (...)

# Gesundheit 20Dez2012

Sehr geehrter Herr Dr. Henke,

gestern konnte man in der Presse Ihre Forderungen hinsichtlich der Vergütungssteigerung der Krankenhausärzte...

Von: Christian Larisch

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) Ich begrüße die geplanten Maßnahmen als wichtigen Schritt für eine bessere Finanzausstattung der Krankenhäuser. Nun kommt es darauf an, dass diese Eckpunkte noch in dieser Legislaturperiode ins Gesetzbuch gelangen. (...)

Sehr geehrter Herr Henke,

gestern habe ich mit Freunden in größerer Runde darüber diskutiert, ob Handel mit nicht-demokratischen Regimes,...

Von: Tina Reindl

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) vielen Dank für Ihre Frage zum Thema Handel mit nicht-demokratischen Regimes. (...) Was den direkten Handel mit nicht-demokratischen Regimes betrifft muss hierbei aufgrund der Vielschichtigkeit im Einzelfall entschieden werden. (...)

Sehr geehrter Herr Henke!

Sie haben am 8.11.2012 gegen eine Offenlegung von Nebeneinkünften von Abgeordneten auf Euro und Cent gestimmt....

Von: Josef Hüpgens

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Henke!

Nach einer Faustregel, muss eine Bundestagsabgeordneter 60 bis 80 Stunden in der Woche arbeiten, wenn er seine...

Von: Josef Hüpgens

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Henke!

Sie gehören, was die Nebentätigkeiten anbelangt, zu den Top-Verdienern im Bundestag, mit mindestens 315.000 Euro...

Von: Josef Hüpgens

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 9Sep2012

In der öffentlichen Diskussion wird immer so getan, als häten wir zuwenig Öl, seltene Erden, Energie, Trinkwasser usw. auf der Erde. Dabei ist es...

Von: Werner Schomburg

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) Die Weltbevölkerung wird voraussichtlich bis zum Jahr 2050 von heute sieben Milliarden Menschen auf über neun Milliarden anwachsen. Ein grenzenloses Bevölkerungswachstum in Entwicklungsländern gefährdet Entwicklungsfortschritte, kann begrenzte Ressourcen überfordern und die Infrastruktur dieser Länder überlasten. So besteht u. (...)

# Gesundheit 3Jul2012

Sehr geehrter Herr Kolllege Henke,

leider hatte ich meinen am 26.06. gestellten Fragen den Link (5) nicht beigefügt, über den Sie zu dem...

Von: Wilfried Meißner

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

Sehr geehrter Herr Meißner,

der in Ihrer neuerlichen Frage beigefügte Link (5) ist identisch mit Link (2) aus Ihrer ersten Frage. An meiner...

# Gesundheit 27Jun2012

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Dr. Henke,

es gibt da dieses Urteil des Landgerichts Köln zur Beschneidung von Jungen. Abgesehen davon,...

Von: Walter von den Driesch

Antwort von Rudolf Henke (CDU)

(...) Die Beschneidung von Jungen ist als Eingriff in die körperliche Integrität irreversibel und natürlich keine Bagatelle. Mit der Verstümmelung der Genitalien von Mädchen und Frauen, die zweifellos strafbar ist und mit strengen Sanktionen geahndet werden muss, ist die teilweise oder ganze Entfernung der Vorhaut bei Jungen aber – in meinen Augen – nicht vergleichbar. (...)

%
48 von insgesamt
51 Fragen beantwortet
62 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.