Fragen und Antworten

Frage an
Otto Fricke
FDP

Inwiefern ist es aus Ihrer Sicht und als Aufsichtshaushälter gerechtfertigt, dass eine Behörde in einem solch wichtigen Themengebiet zwar mit Arbeiten anfängt, diese jedoch nicht zu Ende führt. Und wie stehen Sie zu der Frage, dass eine der größten deutschen Behörden "einzelfallbezogen" über Digitalisierungsmaßnahmen entscheidet, ohne eine Verknüpfung und damit Synergien zwischen den Maßnahmen erkennen zu können?

digitale Infrastruktur
05. Juni 2020

(...) Ich teile ausdrücklich Ihre Sorge um eine fehlende IT-Strategie der Bundesanstalt. (...)

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Beratung - Performance Bonus (bis 24.10.2017)
Einkommen im Jahr 2018
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 14.05.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 29.10.2019
Kategorie: Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Wirtschaft
Land: Deutschland
CNC - Communications & Network Consulting AG
Berlin
Deutschland
einmalig
30.000 € bis 50.000 €
Einkommensstufe: 5
14.05.2018
Beteiligung
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 19.03.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 05.12.2018
Kategorie: Beteiligung an Kapital- oder Personengesellschaften
Themen: Recht
Land: Deutschland
Rechtsanwaltskanzlei Fricke & Fricke
Krefeld
Deutschland
19.03.2018
Beteiligung
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 19.03.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 05.12.2018
Kategorie: Beteiligung an Kapital- oder Personengesellschaften
Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen
Land: Deutschland
Fricke + Fricke Grundstücksgemeinschaft GbR
Krefeld
Deutschland
19.03.2018
Mitglied des Kuratoriums
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 19.03.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 03.01.2019
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Entwicklungspolitik, Humanitäre Hilfe
Land: Deutschland
World Vision Deutschland e.V.
Friedrichsdorf
Deutschland
19.03.2018

Über Otto Fricke

Ausgeübte Tätigkeit
Rechtsanwalt, MdB
Berufliche Qualifikation
Jurist
Geburtsjahr
1965

Otto Fricke schreibt über sich selbst:

Ich machte zunächst mein Abitur in Krefeld und studierte im Anschluss Rechtswissenschaften in Freiburg. Seit 1989 bin ich Mitglied der FDP und arbeitete bereits nach meinem 2. Staatsexamen als parlamentarischer Berater für die FDP. 2002 bis 2013 und seit 2017 Mitglied des Bundestages, von 2005 bis 2009 Vorsitzender des Haushaltsausschusses, von 2009 bis 2013 und seit 2017 haushaltspolitischer Sprecher der FDP.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Otto Fricke:
Abgeordneter Bundestag

Generationengerechtigkeit Mir ist es wichtig, dass ich meinen Kindern und Enkelkindern die Welt so hinterlasse, dass sie in ihrem Leben freie Entscheidungen treffen können und ihnen alle Möglichkeiten offenstehen. Das ist nicht der Fall, wenn wir immer weiter Schulden machen. Daher setze ich mich für eine verantwortungsvolle, nachhaltige Wirtschaftspolitik ein, da ich es für unfair halte, mit unseren Schulden von heute die Generationen von morgen zu belasten.   Außenpolitik Meine Leidenschaft sind die Niederlande. Bin ich nicht in Berlin oder zuhause in Krefeld, dann findet man mich dort. Daher ist es mir wichtig, stets den Kontakt zu unseren niederländischen Nachbarn zu halten und zu pflegen. Der internationale Austausch liegt mir sehr am Herzen und ist von grundlegender Wichtigkeit für eine stabile Wirtschaft.   Soziale Marktwirtschaft Der wirtschaftliche und bürgerliche Mittelstand, als Rückgrat unserer Gesellschaft, muss wieder gestärkt werden. Bei den Rekordsteuereinnahmen wird offensichtlich, dass der Staat kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem hat. Wirklich strukturelles Sparen lässt sich nur durch Ausgabenreduzierungen erreichen. Eine weitere Suche nach immer neuen Einnahmemöglichkeiten schwächt lediglich die Mitte.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Nordrhein-Westfalen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Krefeld I - Neuss II
Wahlkreisergebnis:
11,50 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
7

Politische Ziele

Generationengerechtigkeit Mir ist es wichtig, dass ich meinen Kindern und Enkelkindern die Welt so hinterlasse, dass sie in ihrem Leben freie Entscheidungen treffen können und ihnen alle Möglichkeiten offenstehen. Das ist nicht der Fall, wenn wir immer weiter Schulden machen. Daher setze ich mich für eine verantwortungsvolle, nachhaltige Wirtschaftspolitik ein, da ich es für unfair halte, mit unseren Schulden von heute die Generationen von morgen zu belasten.   Außenpolitik Meine Leidenschaft sind die Niederlande. Bin ich nicht in Berlin oder zuhause in Krefeld, dann findet man mich dort. Daher ist es mir wichtig, stets den Kontakt zu unseren niederländischen Nachbarn zu halten und zu pflegen. Der internationale Austausch liegt mir sehr am Herzen und ist von grundlegender Wichtigkeit für eine stabile Wirtschaft.   Soziale Marktwirtschaft Der wirtschaftliche und bürgerliche Mittelstand, als Rückgrat unserer Gesellschaft, muss wieder gestärkt werden. Bei den Rekordsteuereinnahmen wird offensichtlich, dass der Staat kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem hat. Wirklich strukturelles Sparen lässt sich nur durch Ausgabenreduzierungen erreichen. Eine weitere Suche nach immer neuen Einnahmemöglichkeiten schwächt lediglich die Mitte.

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: FDP
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Krefeld I - Neuss II
Wahlkreisergebnis:
11,50 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
7

Politische Ziele

Generationengerechtigkeit Mir ist es wichtig, dass ich meinen Kindern und Enkelkindern die Welt so hinterlasse, dass sie in ihrem Leben freie Entscheidungen treffen können und ihnen alle Möglichkeiten offenstehen. Das ist nicht der Fall, wenn wir immer weiter Schulden machen. Daher setze ich mich für eine verantwortungsvolle, nachhaltige Wirtschaftspolitik ein, da ich es für unfair halte, mit unseren Schulden von heute die Generationen von morgen zu belasten.   Außenpolitik Meine Leidenschaft sind die Niederlande. Bin ich nicht in Berlin oder zuhause in Krefeld, dann findet man mich dort. Daher ist es mir wichtig, stets den Kontakt zu unseren niederländischen Nachbarn zu halten und zu pflegen. Der internationale Austausch liegt mir sehr am Herzen und ist von grundlegender Wichtigkeit für eine stabile Wirtschaft.   Soziale Marktwirtschaft Der wirtschaftliche und bürgerliche Mittelstand, als Rückgrat unserer Gesellschaft, muss wieder gestärkt werden. Bei den Rekordsteuereinnahmen wird offensichtlich, dass der Staat kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem hat. Wirklich strukturelles Sparen lässt sich nur durch Ausgabenreduzierungen erreichen. Eine weitere Suche nach immer neuen Einnahmemöglichkeiten schwächt lediglich die Mitte.

Kandidat Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: FDP
Wahlkreis:
Krefeld I - Neuss II
Wahlkreisergebnis:
3,70 %
Listenposition:
4

Abgeordneter Bundestag 2009 - 2013

Fraktion: FDP
Wahlkreis:
Krefeld I - Neuss II
Wahlkreisergebnis:
12,30 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
7

Kandidat Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: FDP
Wahlkreis:
Krefeld I - Neuss II
Wahlkreisergebnis:
12,30 %
Listenposition:
7

Kandidat Bundestag Wahl 2005

Angetreten für: FDP
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Krefeld I - Neuss II
Wahlkreisergebnis:
5,10 %
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
7

Abgeordneter Bundestag 2005 - 2009

Fraktion: FDP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Nordrhein-Westfalen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Krefeld I - Neuss II
Wahlliste:
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition:
7
Startdatum: