Jahrgang
1970
Wohnort
Filderstadt
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Sozialpädagoge, -Kaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 262: Nürtingen

Wahlkreisergebnis: 14,8 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 10
Parlament
Bundestag

Über Matthias Gastel

Mein Schwerpunkt ist die Verkehrspolitik und mein Ziel die Verkehrswende. Ich will die Mobilität der Menschen sichern, und das mit einem deutlich geringeren Ressourceneinsatz und deutlich weniger Luftbelastung, Flächenverbrauch und Lärm. Dazu braucht es eine Stärkung der Verkehrsmittel des sog. "Umweltverbundes" (Bahn, Bus, Fahrrad, zu Fuß gehen) und saubere Autos. Innerhalb der Bundestagsfraktion bin ich insbesondere für die Bahn und das Fahrrad zuständig.

Bereits als Kommunalpolitiker hatte ich einen Verkehrsschwerpunkt. So hatte ich damals den Ausbau der S-Bahn intensiv mitbegleitet, an der Entwicklung eines darauf abgestimmten Buskonzeptes aktiv mitgewirkt und mit den Kolleginnen und Kollegen einige Verbesserungen für den Radverkehr durch den Ausbau des Radwegenetzes durchgesetzt.

Zur Bahnpolitik:

Grüne Bahnpolitik stellt Fahrgäste und Güterverkehrskunden in den Mittelpunkt. Wir wollen die Beseitigung von Schienenengpässen und die Ermöglichung integraler Taktfährpläne mit passgenauen Anschlussmöglichkeiten. Für Menschen im Rollstuhl und Reisende mit Kinderwagen und Fahrrädern wollen wir den barrierefreien Umbau der Bahnhöfe, einen erleichterten Ein- und Ausstieg und mehr Platzangebote in den Zügen.

Zur Radverkehrspolitik:

Mit dem Fahrrad ist man gerade innerorts oft zielsicherer und schneller unterwegs – und gesünder sowie kostengünstiger ohnehin. Damit noch mehr Menschen vom Auto auf das Fahrrad umsteigen, sind gut ausgebaute Radwegenetze und -Verbindungen in urbanen wie in ländlichen Gebieten, sichere und witterungsgeschützte Fahrradabstellanlagen sowie stadtverträgliche Geschwindigkeiten nötig.

Mehr Informationen finden Sie auf meiner Homepage.

Weitere Schwerpunkte:

Weitere politische Interessen gelten der Energie-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 17Okt2018

(...) Meine Frage lautet: Gibt es ein Konzept der Bundesregierung zur reibungslosen Versorgung von Bevölkerung, Landwirtschaft undIndustrie mit ausreichend Trinkwasser? Gibt es in der Bundesregierung Überlegungen für "Rationierungen" oder anderen, einschneidenden, Maßnahmen? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Matthias Gastel
DIE GRÜNEN

(...) Meine persönliche Meinung und Einschätzung teile ich Ihnen aber gerne mit: Wir müssen mit höchster Priorität alles unternehmen, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren und die Klimaveränderung damit so gut wie möglich zu begrenzen. Dazu gehört der Kohleausstieg und der massive Ausbau erneuerbarer Energien sowie der Ausstieg aus dem fossilen Verbrennungsmotor. (...)

# Umwelt 12Okt2018

(...) Ich halte es schlichtweg nicht mehr aus, wie in einem grün regierten, reichen Bundesland weder auf der Verursacherseite ( Fastfood und Co.) noch auf der beseitigenden Seite (Regierungspräsidien) dieses Problem angegangen wird. Die Randstreifen, Ausfahrten, Parkplätze sind eine Schande für unsere Heimat und ein zunehmendes Umweltproblem. Daher fordere ich und bitte Sie dringend, hier Ihren Einfluss geltend zu machen, damit die gewiss vorhandenen finanziellen Mittel entsprechend verteilt werden. (...)

Von: Fgrsna Cervfvatre

Antwort von Matthias Gastel
DIE GRÜNEN

(...) Ich habe mich beim Verkehrsministerium Baden-Württemberg über diesen Fall erkundigt. Als erste Reaktion kam die Auskunft, dass die Seitenstreifen für gewöhnlich in regelmäßigen Abständen von Müll befreit werden, unter anderem auch einmal direkt vor der Mähsaison. Warum das in dem von Ihnen geschilderten Fall nicht passiert ist, konnte man mir im Ministerium nicht sagen. (...)

Sehr geehrter Herr Gastel,

hiermit bitte ich Sie um Ihre Antwort: wie werden Sie am 28.06. zu Top 10 B bez. Weidetierprämie im Bundestag...

Von: Puevfgvnar Xhzcs

Antwort von Matthias Gastel
DIE GRÜNEN

(...) Die Weidehaltung ist die artgerechteste Form der Tierhaltung überhaupt. Die Wanderschäferei ist darüber hinaus ein kulturelles Erbe, dass erhalten werden muss. Die Erlössituation für Schafhalter hat sich dramatisch entwickelt, gerade Wanderschäfer verfügen oft nicht über ausreichende Betriebsflächen. (...)

(...) Wir, Bürgerinnen und Bürger aus Stuttgart-Zuffenhausen, die sich (bereits vor 20 Jahren) im Rahmen eines VHS-Seminars ehrenamtlich für ihren Stadtbezirk engagierten, gingen nicht von zusätzlichen Gleisen aus, sondern sahen Verbesserungen in der kompletten Untertunnelung der Schnellbahntrasse. Mit der Realisierung von Stuttgart 21 bietet sich auch an, die neue Schnellbahntrasse bereits ab Tunnel Langes Feld bis zum Hauptbahnhof – also auch in Zuffenhausen und in Feuerbach - im Tunnel zu führen. (...)

Von: Wbunaarf Arhznaa

Antwort von Matthias Gastel
DIE GRÜNEN

(...) Bei einem Lokaltermin mit einer Bürgerinitiative auf dem Hochbahnsteig der S-Bahn Zuffenhausen, an dem ich vor wenigen Monaten teilgenommen hatte, war ausschließlich die Streckenführung der B 10/B 27 ein Thema. Wenn es um den Lärm geht, dann ist sicherlich diese hochbelastete Straße das Hauptproblem in diesem Bereich. (...)

Sehr geehrter Herr Gastel

an Sie wende ich mich aufgrund Ihrer Zugehörigkeit zum Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur.

...

Von: Znahry Arhznaa

Antwort von Matthias Gastel
DIE GRÜNEN

(...) Nach unserer Überzeugung reicht dies aber nicht. Daher machen wir Grüne uns stark dafür, dass der Druck auf die Automobilindustrie dahingehend erhöht wird, dass diese Dieselfahrzeuge hardwaretechnisch nachrüstet - selbstverständlich auf deren Kosten. (...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
3 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Gewerbliche Stromerzeugung durch Photovoltaikanlage Filderstadt Stromerzeugung Themen: Energie seit 24.10.2017
Oberschwaben Solar GmbH Ravensburg Kreditgeber Themen: Energie, Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen 2017 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas,Telekommunikation, Post und Eisenbahnen Bonn Mitglied des Eisenbahninfrastrukturbeirates Themen: Energie, Medien, Kommunikation und Informationstechnik, digitale Infrastruktur, Verkehr seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung