Markus Hofmann
DIE GRÜNEN

Frage an Markus Hofmann von Znep Yhpnf Töory bezüglich Verkehr

10. Juni 2019 - 21:49

Sehr geehrter Herr Hofmann,

ich wohne in Martinsthal und arbeite in Geisenheim im Rheingau und pendel mit meinem PKW zwischen den beiden Orten. Da jedoch die Abfaht Martinsthal/Eltville-Nord zwischen Rüdesheim und Wiesbaden (B42) seit Anfang Dezember 2018 gesperrt ist, verlängert sich mein Heimweg um etwa 6km pro Arbeitstag. Davon ausgehend, dass die Feinstaubdaten meines von "Auto Motor und Sport" stimmen, die bei meinem PKW von 127g CO2/km ausgehen und ich an etwa 120 Tagen im vergangenen halben Jahr gearbeitet habe, müsste ich durch diese Umleitung bereits etwa 91kg zusätzliches CO2 produziert haben. Mich irritiert zudem, dass im Verlauf der Sperrung lediglich im ersten Monat etwas gearbeitet wurde. Mir und meinem Bekanntenkreis ist jedoch bis heute nicht klar, warum an dieser Abfahrt etwas gemacht werden musste. Daher hebe ich mehrere Fragen zu dieser Sperrung:

Warum ist diese Abfahrt gesperrt?
Welche Arbeiten müssen an dieser Baustelle verrichtet werden?
Wie lange soll diese Sperrung noch aufrecht erhalten bleiben?
Könnten Sie aus dem Hessischen Landtag Druck machen, dass diese Sperrung möglichst schnell beendet wird?

Mit freundlichen Grüßen
Znep Yhpnf Töory

Frage von Znep Yhpnf Töory

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.