Kerstin Griese MdB
Kerstin Griese
SPD

Frage an Kerstin Griese von Nyrk Ubuaubefg bezüglich Menschenrechte

10. Juni 2020 - 18:03

Guten Tag Frau Griese,
wie gedenken Sie und Ihre Fraktion bezüglich des Entwurfes für ein Selbstbestimmungsgesetz am 19. Juni abzustimmen?
Die Diskriminierung von trans und inter Personen ist in dieser Gesellschaft trotz positiver Veränderung prävalent. Wir müssen "Therapien" durchlaufen nur damit wir Zugang zu Hormontherapien und Namensänderungen bekommen. Eine Therapie soll eigentlich helfen. In meiner "Therapie" dagegen wurde ich über Masturbationsverhalten und meiner Sexualität befragt und wurde danach gezwungen einen Chromosomentest machen zu lassen.
Diese demütigenden und übergriffigen Fragen sind Alltag für trans Personen.
Das Selbstbestimmungsgesetz würde einen einfachen Zugang zu Namens- und Personenstandsänderungen geben und dieses Leid beenden.
Helfen Sie mit und stimmen Sie für das Gesetz ab.

Frage von Nyrk Ubuaubefg
Antwort von Kerstin Griese
16. Juni 2020 - 11:56
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 17 Stunden

Sehr geehrter Herr Ubuaubefg,
wie Sie vielleicht wissen, hat sich die SPD-Fraktion bereits 2018 dafür eingesetzt, die Änderung des Personenstandsgesetzes durchzusetzen, um eine dritte Option bei der Geschlechtseintragung zu schaffen. Wir sind uns aber bewusst, dass weitere Maßnahmen von Nöten sein werden, um die Geschlechtervielfalt weiter zu schützen und zu stärken. Die SPD-Bundestagsfraktion arbeitet bereits an geeigneten Maßnahmen, um dieses Ziel zu erreichen. Der von Ihnen angesprochene Gesetzesentwurf zur „Aufhebung des Transsexuellengesetzes und Einführung eines Selbstbestimmungsgesetzes“ der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN wird am 19. Juni allerdings erstmal nur beraten und für die parlamentarische Arbeit in die Ausschüsse überwiesen. Eine mögliche Abstimmung wird erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen
Kerstin Griese