Jahrgang
1966
Wohnort
Ratingen
Berufliche Qualifikation
Historikerin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 105: Mettmann II

Wahlkreisergebnis: 30,2 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 4
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Ich bin der Überzeugung, dass die Industrie ihrer Verantwortung gerecht werden muss und für eine Nachrüstung der von betrügerischen Praktiken betroffenen PKW zu sorgen hat. Fahrverbote dürfen nur das letzte Mittel sein.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Menschen, die politisch verfolgt werden oder aus Kriegsgebieten fliehen, müssen weiterhin Aufnahme bei uns finden. Gleichzeitig brauchen wir ein Einwanderungsgesetz mit festen Kontingenten, das dafür sorgt, dass es andere Wege als das Asylrecht gibt, nach Deutschland zu kommen.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Neutral
Das ist eine Entscheidung, die jede/r Kundin/Kunde selbst beim Einkauf treffen kann. Wie viele andere Menschen esse ich bereits heute deutlich weniger Fleisch als noch vor einigen Jahren. Das mache ich freiwillig. Denn mir ist ganz wichtig, dass das nicht die Politik zu entscheiden hat.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Stimme zu
Von Altersarmut bedroht sind Menschen, die lange arbeitslos oder in schlecht abgesicherten Niedriglohn-Jobs beschäftigt waren. Wer für höhere Renten sorgen will, muss bei der Bekämpfung von Landzeitarbeitslosigkeit, Lohndumping und unsicherer Beschäftigung ansetzen.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Ganz im Gegenteil. Die Mietpreisbremse muss verschärft werden.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Stimme zu
Da gibt es nichts zu verheimlichen. Als Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales sowie SPD-Fraktionsbeauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften habe ich sehr viele Lobbykontakte. Die allermeisten Gespräche führe ich mit sozialen Initiativen, Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Zwar würde ein solches Tempolimit die Unfallzahlen noch weiter senken und damit Menschenleben retten. Gleichzeitig weiß ich aber, dass eine 130-km/h-Geschwindigkeitsbegrenzung bei der Mehrheit der Autofahrer auf keinerlei Akzeptanz stößt.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Stimme zu
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Der Terror, egal ob er von Rechtsextremisten oder Salafisten ausgeht, hat das Ziel, unsere Freiheitsrechte einzuschränken. Deswegen ist es widersinnig, darauf mit der Beschränkung unserer Freiheit zu antworten. Wichtig sind mehr Polizist/inn/en, Koordination und internationale Zusammenarbeit.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Mit der Schließung der letzten Zechen in Bottrop und Ibbenbüren wird die Subventionierung des Steinkohlebergbaus beendet. Dies wurde bereits 2007 beschlossen.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Stimme zu
Kitas sind wichtige Bildungseinrichtungen, die aus Steuermitteln zu finanzieren sind.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Stimme zu
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Der Einzug der Kirchensteuer ist eine Dienstleistung, für die der Staat eine mehr als kostendeckende Entschädigung in Höhe von zwei bis vier Prozent des Steueraufkommens erhält. Sie kann nicht nur von den Kirchen, sondern von allen anerkannten Religionsgemeinschaften in Anspruch genommen werden.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Neutral
Es gibt Themenfelder, in denen besser vor Ort entschieden werden kann und in denen Kompetenzen wieder zurück übertragen werden sollten. In anderen Fragen, ob bei der gerechten Verteilung von Flüchtlingen oder der Bekämpfung des Steuerdumpings durch große Konzerne, braucht es mehr EU-Zuständigkeiten.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Ich bin für eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes um drei Punkte auf 45 Prozent – plus drei Prozentpunkte Reichensteuer für Einkommen ab 250.000 Euro.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Ich bin für ein vollständiges Verbot der grundlosen Befristung von Jobs. Denn junge Menschen brauchen Perspektiven für ihr berufliches und privates Leben. Es muss ausreichen, dass Arbeitsverträge aus sachlichen Gründen, zum Beispiel einer Elternzeitvertretung, befristet werden.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Angesichts der Gefahren von Drogen, egal ob sie legal oder illegal sind, bin ich gegen eine allgegenwärtige Verfügbarkeit von Cannabis. Ich bin aber für eine Entkriminalisierung, um Justiz und Polizei zu entlasten, und mehr Möglichkeiten der medizinischen Verwendung.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Lehne ab
Auch wenn die SPD im Vergleich zu anderen Parteien nur in geringem Umfang davon profitiert, bin ich gegen ein Verbot, aber für mehr Transparenz.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Kerstin Griese MdB
Position von Kerstin Griese: Stimme zu

Die politischen Ziele von Kerstin Griese

  • gute und sichere Arbeit.
  • gleiche Chancen auf gute Bildung für alle Kinder.
  • Unterstützung für Familien und die ältere Generation.
  • Investitionen in die Zukunft: für Bildung und Infrastruktur.
  • Engagement für Toleranz und Demokratie.

Über Kerstin Griese

Kerstin Griese ist Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales. Dort hat sie das Mindestlohngesetz, die Verbesserungen bei der Rente und mehr Teilhabe für Menschen
mit Behinderungen auf den Weg gebracht.

Bereits in ihrer Jugend hat sie sich in der evangelischen Kirche und in der SPD ehrenamtlich engagiert, denn Gerechtigkeit und Solidarität liegen ihr am Herzen. Nach dem Abschluss ihrer Studiums der Geschichte und der Politikwissenschaft hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Düsseldorfer Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus gearbeitet.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied der Synode Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Hannover Mitglied des Rates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. Köln Vizepräsidentin Themen: Soziale Sicherung 24.10.2017–14.03.2018
Bergische Diakonie Aprath Wülfrath Mitglied der Mitgliederversammlung Themen: Soziale Sicherung 24.10.2017–14.03.2018
Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. Bonn Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes Themen: Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017
Kindernothilfe-Stiftung Duisburg Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend seit 24.10.2017
Leo Baeck Foundation Potsdam Mitglied des Stiftungsrates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.