Fragen und Antworten

Rheinland-Pfalz 2016 - 2021
Kathrin Anklam-Trapp
Frage an
Kathrin Anklam-Trapp
SPD

Abstimmverhalten

Über Kathrin Anklam-Trapp

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Berufliche Qualifikation
Krankenschwester, OP-Fach
Geburtsjahr
1968

Kathrin Anklam-Trapp schreibt über sich selbst:

Kathrin Anklam-Trapp
Geprägt bin ich vor allem durch die Lebensgeschichte meiner Eltern, die Anfang der 60er Jahre und nach der „Sozialisierung“ ihrer kleinen Landwirtschaft aus der ehemaligen DDR in den Westen geflohen sind. Hier haben sie quasi „bei Null“ angefangen und sich mit großem Fleiß, Disziplin und Sparsamkeit überaus erfolgreich ein neues Leben aufgebaut. Diese Tugenden sind mir bis heute stets Vorbild und Ansporn gewesen und sind in meiner beruflichen Tätigkeit als Krankenschwester und OP-Fachschwester weiter vertieft worden. In meiner Heimatgemeinde Monsheim bin ich mit Freude und Leidenschaft in das dörfliche Leben integriert und durch Mitgliedschaften in Vereinen mit vielen Menschen freundschaftlich verbunden. Über 30 Jahre war ich aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr, habe viele Einsätze mitgefahren und lange Zeit die Kleiderkammer der Feuerwehr betreut. Im Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Alzey-Worms gehöre ich seit nahezu 10 Jahren dem Kreisvorstand an. Zudem bin ich Mitglied der Synode des Evangelischen Dekanats Worms-Wonnegau. Meine politischen Wertvorstellungen sind fest in den Grundwerten der deutschen Sozialdemokratie verwurzelt. Seit 1993 bin ich Mitglied der SPD. Meine Überzeugung als Sozialdemokratin ist dabei geprägt vom konsequenten Eintreten der SPD für unsere Demokratie und ihre Freiheits- und Menschenrechte, die Solidarität mit den Schwachen und Hilfebedürftigen, die Friedenspolitik unter Willy Brandt und Egon Bahr, die Errungenschaften für Bildungsgerechtigkeit und Umweltschutz. Über 16 Jahre war ich Vorsitzende der SPD im Landkreis Alzey-Worms. Mein Weg in die aktive Politik hat auf der kommunalen Ebene begonnen. Seit 1996 gehöre ich dem Ortsgemeinderat Monsheim, seit 1999 dem Verbandsgemeinderat und ebenso seit 1999 dem Kreistag Alzey- Worms an. Im Kreistag bin ich seit 2019 Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion. Als glückliche Mutter von zwei Kindern und engagierte OP-Fachschwester habe ich gelernt, die Herausforderungen in der gelingenden Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben zu bewältigen, aber ebenso meine persönlichen Interessen  und Leidenschaften zu pflegen. Ich bin begeisterte Leserin guter Literatur, besuche sehr gerne Theater- und Konzertveranstaltungen sowie Sonderausstellungen in den Museen der Region, unternehme gerne Fahrradausflüge in der näheren Umgebung oder Spaziergänge in unserem schönen Rheinhessen.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Kathrin Anklam-Trapp:
Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2021

Ich bin seit 2006 Mitglied des Landtages und kandidiere nun zum vierten Mal für das Direktmandat im Wahlkreis Rhein-Selz-Wonnegau. Als zweifache Mutter und examinierte OP-Fachkrankenschwester mit 20-jähriger Berufserfahrung, starkem kommunalpolitischem Engagement und ehrenamtlichem Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr sowie im Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist mir der Austausch mit den Menschen im meinem Wahlkreis stets ein wichtiges Anliegen. Neben der parlamentarischen Arbeit mit den Schwerpunkten in der Gesundheits- und Sozialpolitik kümmere ich mich intensiv um kommunale Projekte, die der Unterstützung und Förderung durch das Land bedürfen. Im engen Dialog mit den vor Ort als Bürgermeister und Ratsmitglieder politisch Verantwortlichen vermittle ich die notwendigen Kontakte zu den Landesbehörden und unterstütze deren Anliegen.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2021

Tritt an für: SPD
Wahlkreis: Rhein-Selz/Wonnegau
Wahlkreis
Rhein-Selz/Wonnegau

Politische Ziele

Ich bin seit 2006 Mitglied des Landtages und kandidiere nun zum vierten Mal für das Direktmandat im Wahlkreis Rhein-Selz-Wonnegau. Als zweifache Mutter und examinierte OP-Fachkrankenschwester mit 20-jähriger Berufserfahrung, starkem kommunalpolitischem Engagement und ehrenamtlichem Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr sowie im Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist mir der Austausch mit den Menschen im meinem Wahlkreis stets ein wichtiges Anliegen. Neben der parlamentarischen Arbeit mit den Schwerpunkten in der Gesundheits- und Sozialpolitik kümmere ich mich intensiv um kommunale Projekte, die der Unterstützung und Förderung durch das Land bedürfen. Im engen Dialog mit den vor Ort als Bürgermeister und Ratsmitglieder politisch Verantwortlichen vermittle ich die notwendigen Kontakte zu den Landesbehörden und unterstütze deren Anliegen.

Abgeordnete Rheinland-Pfalz 2016 - 2021

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Rhein-Selz/Wonnegau
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Rhein-Selz/Wonnegau
Wahlkreisergebnis
41,70 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
17

Politische Ziele

Aufgrund meiner Berufserfahrung als Krankenschwester und OP-Fachschwester ist die Gesundheitspolitik ein Schwerpunkt meiner Arbeit im Parlament. Neben der gezielten und bedarfsorientierten Förderung der Krankenhäuser ist mir die flächendeckende und wohnortnahe hausärztliche Versorgung ein wichtiges Anliegen. Wie seither werde ich mich dafür einsetzen, dass Medizin-Studierende für die Übernahme von vakant werdenden Hausarztpraxen geworben werden. Deshalb habe ich als Gesundheitspolitische Sprecherin meiner Fraktion dafür gearbeitet, dass in den Studiengängen verbindliche Landarzt-Quoten und verbindliche Quoten für den öffentlichen Gesundheitsdienst gesetzlich verankert werden. Um die hausärztliche Versorgung im ländlichen Bereich zu ergänzen, haben wir die Angebote der Tele-Medizinischen Assistenz im ländlichen Bereich in vier Regionen des Landes als Pilotprojekte eingeführt. Ebenso wichtig ist mir die Stärkung und Unterstützung der Pflegeberufe im stationären und ambulanten Sektor. Dabei kommt präventiv wirkenden Angeboten, wie z.B. dem Projekt „Gemeindeschwester plus“ eine besondere Bedeutung zu. Ich werde mich dafür einsetzen, dass dieses Angebot landesweit eingeführt wird. In meinem Wahlkreis will ich mich weiterhin für die Ausbau einer integrierten und nachhaltigen Verkehrsinfrastruktur einsetzen. Dabei werden Maßnahmen des Radwegebaus und die Vernetzung mit Angeboten des ÖPNV ein besonderer Schwerpunkt sein. Für die Versorgung mit einer flächendeckenden digitalen Infrastruktur haben wir landesseits und in Abstimmung mit den Kommunen sowie mit Mitteln des Bundes alle Voraussetzungen geschaffen. Jetzt gilt es seitens der Unternehmen, für eine zügige Umsetzung zu sorgen.

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2016

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Rhein-Selz/Wonnegau
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Rhein-Selz/Wonnegau
Wahlkreisergebnis
41,70 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
17

Abgeordnete Rheinland-Pfalz 2011 - 2016

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Nierstein-Oppenheim
Wahlkreis
Nierstein-Oppenheim

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2011

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Nierstein-Oppenheim
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Nierstein-Oppenheim
Listenposition
16

Politische Ziele

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die positive Zukunftsentwicklung unseres Landes ist mir sehr wichtig. Deshalb möchte ich mich auch weiterhin für die Gemeinden meines Wahlkreises einsetzen. Während meiner fünfjährigen Amtsperiode hat sich gezeigt, dass ich meine Möglichkeiten im Landtag sowie in der Arbeit der verschiedenen Gremien und Ausschüssen dazu nutzen konnte, die Gemeinden zukunftssicher voranzubringen. Im Mittelpunkt meines Handelns stand stets das Wohlergehen der Menschen. Das vorrangige Bestreben meiner Politik bleibt die Bürgernähe. Mit gleichem Engagement stehe ich Firmen und Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite und kümmere ich mich um kleine Bürgeranliegen. Ich werde auch weiterhin wichtige Ziele in allen Bereichen verfolgen, die der kontinuierlichen Aufwärtsentwicklung der Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen dienen. Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 entscheiden Sie über die Zukunft von Rheinland-Pfalz - eine Zukunft, die ich als Abgeordnete engagiert mitgestalten möchte. Deshalb bitte ich Sie um Ihre Unterstützung. Meine Pläne für unsere Heimat:
  • Weiterer Ausbau der Kinderbetreuung auch für die Kleinsten
  • Bildungschancen für alle Kinder, Wunsch nach Beitragsfreiheit des ÖPNV für alle Schülerinnen und Schüler
  • Sicherung der Ausbildungs- und Arbeitsplätze
  • Weitere Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung, Anreize für den Erhalt von Arztpraxen in der Fläche schaffen
  • Ausbau erneuerbarer Energien, keine Restlaufzeitübertragung auf alte Kraftwerke, Biblis abschalten und Standort als Stromverteilungszentrum NEU nutzen
  • Kulturlandschaft schützen, keine Freigabe von Anpflanzrechten im Weinbau
  • Mittelstands- und Unternehmensförderung
Heimat auf gutem Kurs Die Bürger schätzen inzwischen mein Engagement, dem stets wirkungsvolle Taten folgen. Zahlreiche Projekte, die zur Attraktivität unserer Region beitrugen, konnten mit meiner Hilfe verwirklicht werden. Die SPD - Politik steht heute als anerkanntes Markenzeichen für Bildungspolitik. Stolz bin ich auf die Entwicklung und den Ausbau der Schullandschaft im Wahlkreis. Mit der Einrichtung von zwei IGS-Standorten (Integrierte Gesamtschule) und den Realschulen Plus, von denen eine bereits die FOS (Fachoberstufe / Fachabitur) anbietet, stehen Eltern und Schülern weitere Schulformen für die individuellen Bedürfnisse ihrer Kinder und deren optimaler Förderung zur Auswahl. Die Schaffung von Ganztagsschulen mit Mensen stellt einen großen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar, eines meiner wichtigsten Ziele. Dazu gehört auch das breite Angebot der Kleinkindbetreuung in Kindertagesstätten. Die Beitragsfreiheit schon für den Kita-Besuch von Zweijährigen ist ein Schritt zur "Bildung von Anfang an" unabhängig von der finanziellen Situation der Eltern. Es bedeutet Chancengleichheit für alle Kinder und gezielte Förderung von Familien und Kindern. Das ist ein echter Erfolg sozialdemokratischer Regierungsarbeit. Die familienfreundlichen und sportlichen Angebote sowie die gute Infrastruktur machen unsere Heimat noch beliebter als Lebensmittelpunkt für unsere Bürger. eubürger sind hier herzlich willkommen. Ein weiteres Plus sind die guten Verkehrsanbindungen, die noch weiter ausgebaut werden, und die ortsnahen Arbeitsplätze. Die Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen gehören inzwischen zu den wirtschaftlich stärksten in Rheinland-Pfalz. Die Arbeitslosenquote ist auf derzeit 4,2 Prozent gesunken. Kurt Beck und seine Landesregierung haben die Weichen in den letzten Jahren gut für uns gestellt. Ich konnte fünf Jahre lang mitarbeiten und möchte auch weiterhin für Sie meinen Dienst im Landtag und im Wahlkreis tun als Ihre Abgeordnete.

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2006

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Nierstein-Oppenheim
Wahlkreis
Nierstein-Oppenheim
Wahlkreisergebnis
48,90 %
Listenposition
49