Fragen und Antworten

Rheinland-Pfalz
Portrait von Kathrin Anklam-Trapp
Frage an
Kathrin Anklam-Trapp
SPD

(...) ich bin stellv. Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Oppenheim. (...)

Soziale Sicherung
05. Dezember 2019

(...) Um das erfolgreiche Projekt Gemeindeschwester plus in Rheinland-Pfalz auszuweiten, konnten sich laut einer Pressemitteilung des verantwortlichen Ministeriums zum damaligen Zeitpunkt (19. Juni 2019) „insbesondere die noch nicht am Projekt teilnehmenden Landkreise und nach der neuen Richtlinien auch erstmals kreisfreien Städte und Verbandsgemeinden einen Antrag auf Förderung an das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie richten. (...)

Abstimmverhalten

Über Kathrin Anklam-Trapp

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Berufliche Qualifikation
Krankenschwester, Op-Fach
Geburtsjahr
1968

Aktuelle Politische Ziele von Kathrin Anklam-Trapp:
Abgeordnete Rheinland-Pfalz

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Rheinland-Pfalz
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Rhein-Selz/Wonnegau
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Rhein-Selz/Wonnegau
Wahlkreisergebnis:
41,70 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
17

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2016

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Rhein-Selz/Wonnegau
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Rhein-Selz/Wonnegau
Wahlkreisergebnis:
41,70 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
17

Abgeordnete Rheinland-Pfalz 2011 - 2016

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Nierstein-Oppenheim
Wahlkreis:
Nierstein-Oppenheim

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2011

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Nierstein-Oppenheim
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Nierstein-Oppenheim
Listenposition:
16

Politische Ziele

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die positive Zukunftsentwicklung unseres Landes ist mir sehr wichtig. Deshalb möchte ich mich auch weiterhin für die Gemeinden meines Wahlkreises einsetzen. Während meiner fünfjährigen Amtsperiode hat sich gezeigt, dass ich meine Möglichkeiten im Landtag sowie in der Arbeit der verschiedenen Gremien und Ausschüssen dazu nutzen konnte, die Gemeinden zukunftssicher voranzubringen. Im Mittelpunkt meines Handelns stand stets das Wohlergehen der Menschen. Das vorrangige Bestreben meiner Politik bleibt die Bürgernähe. Mit gleichem Engagement stehe ich Firmen und Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite und kümmere ich mich um kleine Bürgeranliegen. Ich werde auch weiterhin wichtige Ziele in allen Bereichen verfolgen, die der kontinuierlichen Aufwärtsentwicklung der Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen dienen. Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 entscheiden Sie über die Zukunft von Rheinland-Pfalz - eine Zukunft, die ich als Abgeordnete engagiert mitgestalten möchte. Deshalb bitte ich Sie um Ihre Unterstützung. Meine Pläne für unsere Heimat:
  • Weiterer Ausbau der Kinderbetreuung auch für die Kleinsten
  • Bildungschancen für alle Kinder, Wunsch nach Beitragsfreiheit des ÖPNV für alle Schülerinnen und Schüler
  • Sicherung der Ausbildungs- und Arbeitsplätze
  • Weitere Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung, Anreize für den Erhalt von Arztpraxen in der Fläche schaffen
  • Ausbau erneuerbarer Energien, keine Restlaufzeitübertragung auf alte Kraftwerke, Biblis abschalten und Standort als Stromverteilungszentrum NEU nutzen
  • Kulturlandschaft schützen, keine Freigabe von Anpflanzrechten im Weinbau
  • Mittelstands- und Unternehmensförderung
Heimat auf gutem Kurs Die Bürger schätzen inzwischen mein Engagement, dem stets wirkungsvolle Taten folgen. Zahlreiche Projekte, die zur Attraktivität unserer Region beitrugen, konnten mit meiner Hilfe verwirklicht werden. Die SPD - Politik steht heute als anerkanntes Markenzeichen für Bildungspolitik. Stolz bin ich auf die Entwicklung und den Ausbau der Schullandschaft im Wahlkreis. Mit der Einrichtung von zwei IGS-Standorten (Integrierte Gesamtschule) und den Realschulen Plus, von denen eine bereits die FOS (Fachoberstufe / Fachabitur) anbietet, stehen Eltern und Schülern weitere Schulformen für die individuellen Bedürfnisse ihrer Kinder und deren optimaler Förderung zur Auswahl. Die Schaffung von Ganztagsschulen mit Mensen stellt einen großen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf dar, eines meiner wichtigsten Ziele. Dazu gehört auch das breite Angebot der Kleinkindbetreuung in Kindertagesstätten. Die Beitragsfreiheit schon für den Kita-Besuch von Zweijährigen ist ein Schritt zur "Bildung von Anfang an" unabhängig von der finanziellen Situation der Eltern. Es bedeutet Chancengleichheit für alle Kinder und gezielte Förderung von Familien und Kindern. Das ist ein echter Erfolg sozialdemokratischer Regierungsarbeit. Die familienfreundlichen und sportlichen Angebote sowie die gute Infrastruktur machen unsere Heimat noch beliebter als Lebensmittelpunkt für unsere Bürger. eubürger sind hier herzlich willkommen. Ein weiteres Plus sind die guten Verkehrsanbindungen, die noch weiter ausgebaut werden, und die ortsnahen Arbeitsplätze. Die Landkreise Alzey-Worms und Mainz-Bingen gehören inzwischen zu den wirtschaftlich stärksten in Rheinland-Pfalz. Die Arbeitslosenquote ist auf derzeit 4,2 Prozent gesunken. Kurt Beck und seine Landesregierung haben die Weichen in den letzten Jahren gut für uns gestellt. Ich konnte fünf Jahre lang mitarbeiten und möchte auch weiterhin für Sie meinen Dienst im Landtag und im Wahlkreis tun als Ihre Abgeordnete.

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2006

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Nierstein-Oppenheim
Wahlkreis:
Nierstein-Oppenheim
Wahlkreisergebnis:
48,90 %
Listenposition:
49