Holger Hexgen
AfD

Frage an Holger Hexgen von Uryrar Bcurvqra bezüglich Außenpolitik und internationale Beziehungen

Sehr geehrter Herr Hexgen,

Ihr Landesvorsitzender Herr Pretzell sagt in seinem Redebeitrag im Europäischen Parlament am 10.05.2016
(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=2BAkBD52kPA )
aus, es sei in "unserem Interesse", das Bulldozer im Westjordanland rollten, und dass sie dort zurecht rollten. Er befürwortet damit die Vertreibung von Menschen, die übrigens lange vor ihren neuen Besitznehmern dort lebten, sowie den Abriss von deren Wohnstätten als rechtens.

Mir ist bekannt, dass sich verschiedene Politiker mit der Bekundung einer freundschaftlichen Nähe zu Israel einen "Persilschein" auszustellen versuchten, denn Israel ist in der Deutschen Politik nun einmal ein heikles Thema. Wie schnell wird aus Israel Judentum und wie schnell endet das dann in einer "Hohmann-Affäre". Jenes hündische "zu Kreuze kriechen" sehe ich allenfalls als peinlich an. Es sind ja nicht alleine israelische Geistesgrößen, die jene Besatzungspolitik Israels kritisiert haben. War es nicht der bekannte israelische Naturwissenschaftler und Philosoph Jeschajahu Leibowitz, der die israelischen Verantwortlichen der Siedlungspolitik als "Juden-Nazis" bezeichnete? (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=zM2fXTkjU2E )
Nun aber zu Ihnen: Wie stehen Sie zur Siedlungspolitik?

Ebenfalls ist mir schleierhaft, warum in der gesamten deutschen Tagespolitik lediglich von Muslimen die Rede ist. In keinerlei Formulierungen, und zwar parteiunabhängig, wird hier zwischen Sunniten und Schiiten eine Entscheidung getroffen. Zwischen beiden Strömungen tobt ein Kampf, ebenso stark wie unser ehemaliger zwischen Katholiken und Protestanten.
Wir wissen, dass der Terrorismus aus den Staaten mit sunnitischen Hintergrund seine Nahrung bezieht. Der Iran hingegen, der diese Seuche bekämpft, wird von der gesamten westlichen Welt zu isolieren versucht.
Wie stellt sich die AfD dieser Frage?

MfG
H.Bcurvqra

Frage von Uryrar Bcurvqra
Antwort von Holger Hexgen
25. August 2017 - 08:26
Zeit bis zur Antwort: 21 Stunden 31 Minuten

Guten Tag Frau Bcurvqra,

ich würde Sie gerne ausserhalb der Plattform abgeordnetenwatch.de kontaktieren.
Wenn Sie möchten, können Sie mir gerne eine E-Mail an meine private Adresse,
holgerhexgen@t-online.de, senden.

Freundliche Grüsse

Holger Hexgen