Hartmut Ebbing

| Abgeordneter Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1956
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Bankkaufmann / Wirtschaftsprüfer / Steuerberater
Ausgeübte Tätigkeit
selbstständig
Liste
Landesliste Berlin, Platz 3
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Berlin-Steglitz-Zehlendorf

Die politischen Ziele von Hartmut Ebbing

Kultur, Wirtschaft und Steuern ist der Dreiklang, der mich durch mein privates und berufliches Leben begleitet.
Insbesondere liegt mir dabei die Kulturpolitik am Herzen, denn unser Berlin lebt von der Kultur. So bin ich der Überzeugung, dass wir uns in Berlin die Zeit nehmen sollten, das Kulturforum städtebaulich umfassend zu gestalten. Auch das geplante Einheitsdenkmal sollte nicht vor dem Westportal des Humboldt-Forums seinen Standort haben. Das passt weder architektonisch noch geschichtlich. Der Museumsstandort Dahlem gehört zur Kulturlandschaft von Steglitz-Zehlendorf und muss daher langfristig gesichert werden. Der Botanische Garten kann nicht wegen fehlender Mittel teilweise geschlossen werden. Eine neue Finanz- und Organisationstruktur mit dem Bund muss hier gefunden werden.

Als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater gefällt mir unser kompliziertes Steuersystem genauso wenig wie Ihnen. Hier setze ich mich vehement für eine Vereinfachung ein. Bereits jetzt verfügen Steuerbehörden über einen Großteil der Informationen, die für eine Steuererklärung nötig sind. Es wäre also ein Leichtes für die Finanzämter, einen vorläufigen Steuerbescheid zu erstellen, würde aber vielen den lästigen Papierkram ersparen.
Wir wollen Familien durch die Förderung von privatem Wohneigentum entlasten. Wohneigentum ist nicht nur eine Alternative zur Miete, es dient auch der Altersabsicherung. Die Freien Demokraten sind daher für die Einführung eines Freibetrages von 500.000 EUR bei der Grunderwerbsteuer für eigengenutztes Wohneigentum.

Über Hartmut Ebbing

1956 in Berlin-Lankwitz geboren und dort aufgewachsen. Abitur am Beethoven-Gymnasium, Bankausbildung, Studium der Betriebswirtschaft an der TU Berlin und University of Illinois, USA. Diplom-Kaufmann. Längere Aufenthalte in Israel und USA. 1984 bis 1991 bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG Peat Marwick in Frankfurt/Main, Hamburg und Berlin. Ablegung des Steuerberater- und Wirtschaftsprüfer-Examen. Seit 1992 selbstständig in Berlin.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Ich habe den Eindruck, dass der Rechtstaat massiv erodiert, die Polizei erscheint mehr und mehr hilflos. Meine Frage an Sie: Ist das Merkels „wir schaffen das“? (...)

Von: Horst Lange

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 6Okt2017

(...) Ich meine, es sollte nur noch zwei Staatssender geben: ARZDFD und einen Regionalsender. Dort nur Politik, Wissenschaft, Verbraucherschutz, Lokalnachrichten u.ä. (...)

Von: Bernd Meister

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Haben Sie haben den Artikel gelesen? Bitte machen Sie es, mich hat es enttäuscht und wütend gemacht, wie die alten Parteien eine neue, demokratisch gewählte behandeln, ein Armutszeugnis für unsere Demokratie und Staat! (...)

Von: Frauke Werner

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.