Jahrgang
1964
Berufliche Qualifikation
Diplom-Agraringenieur, Landschaftsökologe
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 268: Schwäbisch Hall - Hohenlohe

Wahlkreisergebnis: 10,0 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 8

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Harald Ebner

Geboren am 8. Juli 1964 in Göppingen; verheiratet; zwei Kinder;
zwei Enkelkinder.

1983 Abitur in Ebersbach/Fils; 1984 bis 1986 Zivildienst; 1986
bis 1992 Studium der Agrarwissenschaften (Universität Hohenheim).

1993 bis 2000 Freiberuflicher Landschaftsökologe; 2000 bis 2011
Staatliche Naturschutzverwaltung Baden-Württemberg (Landratsamt
Schwäbisch Hall, Regierungspräsidium Stuttgart, Ministerium für
den Ländlichen Raum BW).

Seit 1999 Mitglied der Unabhängigen Grüne Liste Kirchberg/Jagst
(UGL); seit 2002 Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen; 1999 bis
2004 Stadtrat (UGL) der Stadt Kirchberg/Jagst; seit 2008
Kreisvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Schwäbisch Hall; 2009 bis
2011 und seit 2013 Mitglied im Landesvorstand von Bündnis 90/Die
Grünen Baden-Württemberg.

Mitglied in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft (DPG),
im Naturschutzbund Deutschland (NABU), in der
Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel (IG FÜR), im
Berufsverband der Landschaftsökologen Baden-Württemberg (BVDL)
und im Bundesverband Beruflicher Naturschutz (BBN).

Mitglied des Bundestages seit 25. Mai 2011.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Ebner,

in erschreckendem Maße hat der Landschaftsverbrauch in den letzten Jahren zugenommen wenn ich mir Schwäbisch Hall...

Von: Jvysevrq Wrfpuxr

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Darüber hinaus setzen wir uns dafür ein, die grüne Infrastruktur zu stärken und Freiräume für Erholung, Klimaanpassung und Natur zu schaffen. Natur- und Artenschutz müssen frühzeitig im Bauverfahren umfassend berücksichtigt werden, denn so können spätere und unvorhergesehene Bauverzögerungen verhindert werden. (...)

# Gesundheit 1Feb2017

Sehr geehrter Herr Ebner,

im April 2016 legte die Bundesregierung dem Bundestag einen Gesetzentwurf vor, der eine Ausweitung der...

Von: Wbunaarf Fcngm

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Das spiegelt sich auch im Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Tabakerzeugnisgesetzes (BT-Drs. (...) Denn nun wurde der Gesetzentwurf zur Änderung des Tabakerzeugnisgesetzes von den eigenen Unionsleuten erneut gestoppt. (...)

# Umwelt 28Feb2016

Sehr geehrter Herr Ebner,

vollkommen unverständlich ist mir die totale Fixierung bei umweltfreundlicher Energie auf Windkraft und...

Von: Jvysevrq Wrfpuxr

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Wir setzen uns dafür ein, dass der Einspeisevorrang für die erneuerbaren Energien sowie die feste Einspeisevergütung weiter das Herzstück des EEG bleiben. Es gibt drei mögliche Arten der Finanzierung erneuerbaren Stroms: Einspeisevergütung, Ausschreibungen und Quotenmodellen. Davon ist die Einspeisevergütung nach wie vor der effizienteste und verlässlichste Finanzierungsweg. (...)

# Schulen 8Dez2015

Sehr geehrter Herr Ebner,

wann kommt Ihrer Meinung nach eine landesweite Einführung von Gesamtschulen?
Oder ist dieses Ziel noch in...

Von: Zvpunry Hpuvun

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Wie Sie wissen, unterliegt diese dem Zuständigkeitsbereich der Länder. Die grün-rote Landesregierung hat in Baden-Württemberg die Gemeinschaftsschule, die das einzelne Kind mit seinen Bedürfnissen berücksichtigt, mittlerweile erfolgreich eingeführt und etabliert. Die Erfahrungen von Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen zeigen auch, dass es eine gute Schulform ist, und das Interesse von Kommunen und Schulen wächst. (...)

# Gesundheit 20Nov2015

Sehr geehrter Herr Ebner,
bezüglich Ihrer Antwort vom 09.09.2015 zum Thema E-Zigarette...

Von: Wnpbo Ureoreg

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Sehen Sie es mir nach, wenn ich dieses spezielle Fachthema hier meinerseits als vollumfänglich abgehandelt betrachte. Für eine weitergehende Fachdiskussion würde ich Ihnen empfehlen, sich an die entsprechenden Wissenschaftlern und Fachpolitikern zu wenden. (...)

# Gesundheit 31Juli2015

Sehr geehrter Herr Ebner,

meine Frage bezieht sich auf Ihre Antwort vom 31.07.2015 zu den Fragen von Frau Becker vom 28.07.2015.

Als...

Von: Cnhyvar Hyyevpu

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Auch wenn in der letzten Zeit weitere Studien zur E-Zigarette durchgeführt wurden, ist die Studienlage nicht eindeutig. Das Deutsche Krebsforschungszentrum Heidelberg und das Bundesinstitut für Risikobewertung haben in ihren Publikationen durchaus eine gesundheitsschädliche Wirkung des E-Zigarettenkonsums dargestellt. (...)

# Gesundheit 28Juli2015

Guten Tag Herr Ebner,

es geht mir um die nationale Umsetzung der EU-Tabakproduktrichtlinie (TPR). Ich selbst dampfe seit knapp 4 Jahren und...

Von: Naan Orpxre

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Ein Verbot der E-Zigarette halten wir nicht für zielführend. Dies würde u.U. (...)

Guten Tag, Herr Ebner!

In der nicht-öffentlichen Sitzung am 17.6.2015 des EL sollte die Bundesregierung unter dem Punkt 6 ihre Pläne zur...

Von: Abeoreg Fpuzvqg

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Wir Grünen befürworten klare Regelungen, die die Qualität der E-Zigaretten und Zusammensetzung der Liquids sichern. In der EU-Tabakrichtlinie werden u.a. (...)

Sehr geehrter Herr Ebner,
Ich interessiere mich für das Thema Ernährung, sowie die damit zusammenhängende Industrie von der Erzeugung von...

Von: Gubeora Yüqrznaa

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Wir fordern einfache, verständliche und verlässliche Verbraucherinformationen, um bewusste Konsumentscheidungen treffen zu können und vor Verbrauchertäuschung geschützt zu sein. Außerdem ist für uns die flächendeckende Versorgung mit gesundem Kita- und Schulessen eine Schlüsselaufgabe der Ernährungspolitik. (...)

# Wirtschaft 27März2015

Guten Tag Herr Ebner,

meine Frage an Sie: Besteht die Gefahr, dass durch das Freihandelsabkommen TTIP der gesetzgeberische Spielraum der...

Von: Puevfgbcure Yvax

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Doch nicht allein bereits bestehende EU-Standards sind gefährdet, sondern auch zukünftige Handlungsspielräume, beispielsweise für eine bessere Regulierung der Agrogentechnik. Wie ein von mir bereits im November 2014 initiiertes Gutachten beim Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages bestätigt hat, wäre die Einführung einer Kennzeichnung von tierischen Produkten, die mit Gentech-Futtermitteln erzeugt werden, nach Abschluss der Verhandlungen kaum noch möglich bzw. (...)

Sehr geehrter Herr Ebner,

Ich besitze und benutze wahrscheinlich die meisten Elektofahrzeuge im Landkreis Schwäbisch Hall. Unter anderem...

Von: Znegva Yvpugv

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Grundsätzlich kann ich Ihnen zusichern, dass ich wie auch meine Kolleginnen und Kollegen der grünen Bundestagsfraktion der Ansicht sind, dass es eines finanziellen Anreizes bedarf, um emissionsarmen Antriebstechnolgien wie der E-Mobilität rasch zum Durchbruch zu verhelfen. Deshalb wollen wir auch die Kfz-Steuer reformieren und nach dem CO2-Ausstoß der Fahrzeuge differenzieren. So würden alle E-Mobile entlastet, auch solche, die als landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge zugelassen sind. (...)

Guten Tag,
Sie sind Mitglied des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft. Dieser hat ´Experten´ zu Wort kommen lassen, die sich dafür...

Von: Unaf-Wbnpuvz Rory

Antwort von Harald Ebner
DIE GRÜNEN

(...) Im Gegensatz zur momentanen Einschätzung des Bundesamtes für Risikobewertung (BfR) sind die Zweifel an der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Glyphosat für Mensch und Tier nach meiner Einschätzung keineswegs ausgeräumt. (...) Die Landwirtschaft muss insgesamt deutlich ökologischer werden, um dem Artensterben wirksam zu begegnen und sie klimafreundlich zu machen. (...)

%
14 von insgesamt
14 Fragen beantwortet
21 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundesverband Beruflicher Naturschutz e.V., Regionalgruppe Baden-Württemberg Bissingen/Teck Mitglied im Landesvorstand Themen: Umwelt, Naturschutz 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.