Farid Müller
DIE GRÜNEN

Frage an Farid Müller von Ubefg Oerqr bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

23. Februar 2008 - 08:53

Sehr geehrter Herr Müller,

auf Ihrer Homepage war diese Woche noch ein Wahlaufruf in türkischer Sprache verfasst. Ich kann ihn nicht mehr finden. Warum haben Sie ihn entfernt und warum muss man überhaupt in Deutschland auf Türkisch Wahlwerbung machen?

Viele Grüße,

Horst Brede

Frage von Ubefg Oerqr
Antwort von Farid Müller
23. Februar 2008 - 11:34
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 40 Minuten

Sehr geehrter Herr Brede,

vielen Dank für Ihre Frage. Zuerst: Der Wahlaufruf ist kein Wahlaufruf, sondern die Erläuterung des Wahlrechts. Er ist auch immer noch, über die Startseite, kurz vor den Pressemitteilungen, auf der Website enthalten.

Eigentlich würde ich gerne Informationen zum Wahlrecht nur in unserer Amtssprache veröffentlichen. Ich weiß aber aus meiner Arbeit im Wahlkreis, in dem sehr viele türkischstämmige Wahlberechtigte leben, dass wegen der jahrzehntelangen Versäumnisse in der Integrationspolitik die deutschen Sprachkenntnisse nicht immer perfekt sind. Wir Grüne setzen uns deswegen ja auch für entsprechende Sprach- und Lehrangebote ein.

Da das neue, von der CDU veränderte Wahlrecht aber sehr kompliziert ist, will ich ergänzend zu den Informationen in deutscher Sprache auch auf türkisch informieren, um so zu gewährleisten, dass alle deutschen Staatsangehörigkeiten alle Einzelheiten des Wahlrechts verstehen - auch, wenn sie dafür auf ihre Muttersprache zurückgreifen.

Mir geht es also schlicht um eine pragmatische Lösung für ein bestehendes Problem. Nach meiner Erfahrung ist Pragmatismus ohnehin die beste Grundeinstellung zur Lösung der mit Integration zusammenhängenden Fragen.

Mit freundlichen Grüßen
Farid Müller