Eckhard Pols
CDU
Profil öffnen

Frage von Xynhf-Crgre Tehaq an Eckhard Pols bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 24. Okt. 2016 - 11:00

Sehr geehrter Herr Pols,

Als Neubürger im Landkreis Lüneburg erlauben Sie mir bitte zu fragen: Ist es im technologischen Zeitalter nicht ein Anachronismus, dass man auf einen Telefonanschluß durch die Dt.Telekom als Netztbetreiber mehr als 7 Wochen warten muß? Was unternimmt die Bundesregierung als Sachwalterin der Bundesnetzagentur, um diesen unglaublichen Mißstand zu beheben, der wahrlich kein Einzelfall sondern offensichtlich Methode ist?
Mit freundlichen Grüßen
Klaus-Peter Grund

Von: Xynhf-Crgre Tehaq

Antwort von Eckhard Pols (CDU) 08. Nov. 2016 - 12:39
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 1 Tag

Sehr geehrter Herr Grund,
vielen Dank für Ihre Nachricht über Abgeordnetenwatch. Zu allererst möchte ich Sie herzlichst in Wendisch Evern willkommen heißen und hoffe, dass Sie sich, trotz der Probleme mit Ihrem Telefonanschluss, gut einleben konnten.
In der Tat handelt es sich bei einer Wartezeit von mehr als sieben Wochen für einen Anschluss der Deutschen Telekom nicht um den Normalfall. Von Seiten Ihres Anbieters wurde mir versichert, dass die durchschnittliche Wartezeit ein bis zwei Wochen betrage. Es müssen vielmehr schwerwiegende Probleme vorliegen, wie beispielsweise das komplette Fehlen der notwendigen Leitungen in Ihrem Wohnhaus. Sollten Sie bereits vor Ihrem Umzug Kunde der Deutschen Telekom gewesen sein, steht Ihnen in diesem Fall ein Sonderkündigungsrecht zu, da Ihr Vertragspartner, die Deutsche Telekom, den zwischen Ihnen geschlossenen Vertrag nicht einhalten kann.

Mit besten Grüßen
Eckhard Pols