Portrait von Dieter Janecek
Dieter Janecek
Bündnis 90/Die Grünen
53 %
10 / 19 Fragen beantwortet

Auf der einen Seite verordnet der Wirtschaftsminister Habeck Strom und Gas sparen für die Verbraucher. Auf der anderen Seite findet in München aber das Oktoberfest statt. Energiekrise????

Sehr geehrter Herr Janecek,
bitte nehmen Sie Stellung, warum Verbraucher der Verordnung des Wirtschaftsminister folgen sollen/müssen, aber eine Stadt mit einem roten 1. Bürgermeister und einer grünen 2. Bürgemeistern der Verordnung nicht folgen muss.

Energiefakten Oktoberfest von 2017 (https://www.br.de/nachrichten/wissen/wiesn-mikroklima-temperaturen,R2I5j7s)
3,25 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom ("Bei größtem Andrang verbraucht das Oktoberfest in München vergleichsweise so viel Energie wie eine Kleinstadt mit etwa 20.000 Einwohnern.")
224.000 Kubikmeter Erdgas

Haben wir jetzt eine Energiekrise oder nicht? Und wenn wir eine Energiekrise haben, warum gelten dann Regeln nur für bestimmte Gruppen und für andere nicht?

Mit freundlichen Grüßen

Frage von Dominik H. am
Thema
Portrait von Dieter Janecek
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 4 Tage 3 Stunden

Sehr geehrter Herr H.,

vielen Dank für Ihre Frage an Dieter Janecek, die wir gerne beantworten möchten.

Der Münchner Stadtrat hat mehrheitlich der Durchführung des Oktoberfestes in diesem Jahr zugestimmt. Es ist richtig, dass das Oktoberfest einen Energiebedarf ungefähr in einer Größenordnung einer Kleinstadt hat. Wir möchten die Zahlen nicht kleinreden, aber den Blick auf das Verhältnis des gesamten Energiebedarfs der Stadt München in einem Jahr lenken: Das Oktoberfest hat einen Stromverbrauch von 0,6 Promille und einen Gasverbrauch von 0,1 Promille dieses Gesamtbedarfs (Quelle BR). Auf der anderen Seite ist das Oktoberfest sehr wichtig für den Wirtschafts- und Tourismusstandort München.

Nach zwei Jahren Corona hat sich der Münchner Stadtrat die Entscheidung sicher nicht leicht gemacht. Man wollte vor allem den Menschen wieder etwas Freude gönnen. Schließlich mussten gerade auch junge Menschen sehr lange auf sehr vieles verzichten. Es wurde auch diskutiert, ob ein Oktoberfest trotz Krieg in Europa überhaupt stattfinden soll. Aber wäre eine Absage nicht genau das gewesen, worüber Putin sich gefreut hätte?

Unsere Gesellschaft wird von einer Krise in die nächste katapultiert. Den Menschen die Freude zu nehmen kann nicht der richtige Ansatz sein.

Mit freundlichen Grüßen

Team Janecek

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Dieter Janecek
Dieter Janecek
Bündnis 90/Die Grünen