Daniel Caspary

| Abgeordneter EU-Parlament 2009-2014
Frage stellen
Jahrgang
1976
Wohnort
k.A.
Berufliche Qualifikation
Technischer Diplomvolkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdEP
Parlament
EU-Parlament 2009-2014
Wahlkreisergebnis
k.A. %
Wahlkreis
Baden-Württemberg
# Wirtschaft 2Apr2014

Sehr geehrter Herr Caspari,

vielen Dank für Ihre Reaktion v. 1.4.2014 auf meine Fragen v. 23.3.2014.
In diesen wenigen Zeilen geben...

Von: Werner Wolf

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) Letzteres, bereits heute wird in sämtlichen Freihandelsabkommen der EU das Recht der Parteien bestätigt, zu regulieren und Gemeinwohlziele in den Bereichen Soziales, Umwelt, Sicherheit und öffentliche Gesundheit sowie die Förderung und den Schutz kultureller Vielfalt zu verfolgen. Dieser Grundsatz wird auch in zukünftigen Investitionsschutzbestimmungen der EU gelten und somit den politischen Handlungsspielraum der einzelnen Parteien stärken. (...)

Sehr geehrter Herr Caspary,

im Mai wird das neue EU Parlament gewählt. Daher könnte ich, wenn ich wollte bei dieser Wahl ebenfalls...

Von: Arne Harnecker

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 24Mär2014

Sehr geehrter Herr Caspary,

halten Sie es für richtig bzw. vertretbar, daß gentechnisch veränderte Bestandteile im Pollen, bzw. der damit...

Von: Matthias Wagner

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) Bei der Revision der Honigrichtlinie handelt es sich um eine rein lebensmittelrechtliche Klarstellung, nicht aber um Gentechnikgesetzgebung. Die des Öfteren aufgestellte Behauptung, mit der Revision solle die Verunreinigung von Honig mit Pollen genetisch veränderter Organismen (GVO) vertuscht werden, zielt daher ins Leere. (...)

# Wirtschaft 23Mär2014

Sehr geehrter Herr Caspary,
ich habe heute im BR5 Funkstreifzug über das Invetsitionsschutzabkommen Ihren Interview-Beitrag gehört, indem...

Von: Werner Wolf

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) herzlichen Dank für Ihre eMail, die ich gerne zur Kenntnis nehme. Trotz Ihrer geäußerten Bedenken halte ich den Abschluss sorgfältig ausgehandelter Investitionsschutzabkommen für sinnvoll. (...)

# Internationales 17Mär2014

Lieber Herr Caspary,

wären sie dafür billiges Schiefergas aus Nordamerika nach Unterzeichnung des nord-amerikanischen Freihandelsabkommens...

Von: Jan Stephan

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Unabhängig vom geplanten Abkommen würde ich mich freuen, wenn wir durch eine breitere Aufstellung beim Gasbezug Abhängigkeiten verringern und Kosten für die Bürgerinnen und Bürger senken könnten. Zudem hilft Gas bei der CO2-Reduktion. (...)

# Internationales 10Mär2014

Sehr geehrter Herr Caspary,
vielen Dank für ihre schnelle und ausführliche Antwort.
Zum ersten: dieser Link funktioniert nicht: ec....

Von: Tim Ellerbrock

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) Das Freihandelsabkommen soll dabei einerseits natürlich möglichst effizient ausgehandelt werden, andererseits kann ich Ihnen jedoch versichern, dass dies nicht auf Kosten der umfassenden Information und Reflexion oder dem bestmöglichen Ergebnis geschehen wird. Ich fühle mich von der Kommission gut über den Verhandlungsstand des Freihandelsabkommens informiert, zudem gibt es meiner Meinung nach ausreichend Raum für Diskussionen, Fragen und Anregungen von Seiten des Parlaments. (...)

# Internationales 3Mär2014

Sehr geehrter Herr Caspary,
Die Informationen auf Ihrer Internetseite caspary.de sind bestimmt relevant - für die, die in der Lage sind...

Von: Tim Ellerbrock

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) vielen Dank für Ihre E-Mail vom 03. März 2014 bezüglich der Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) und den USA (TTIP). (...)

Sehr geehrter Herr Caspary

wenn man die Berichte in den Medien verfolgt (z.B. die TV-Sendung „Markt“ vom 8.1.2014 und den Beitrag im...

Von: Klaus Heckel

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) Als Vater von vier Kindern habe ich ein großes Interesse daran, dass wir uns als EU nachhaltig in der globalisierten Welt aufstellen. (...) Hintergrundinformationen zu dem geplanten Abkommen finden Sie auf meiner Sonderseite http://ttip.caspary.de/ Hierbei rege ich insbesondere die Q&A-Sheets der Kommission zum Durchlesen und die Kontrovers-Sendung des DLF zum Anhören an. (...)

# Gesundheit 15Jan2014

Sehr geehrter Herr Caspary,

vielen Dank für Ihre sehr schnelle Antwort - Respekt.
Zwischenzeitlich müsste Ihnen das Antwortschreiben/...

Von: Kai Marchfeld

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) Als Wähler würde ich das Ergebnis des Gesetzgebungsverfahrens abwarten und dann meine Schlüsse ziehen. Die Bundesregierung jedenfalls sitzt nicht alleine im Rat sondern gemeinsam mit 27 anderen Regierungen ... (...)

# Gesundheit 7Jan2014

Sehr geehrter Herr Caspary,

zuerst einmal alles Gute für s neue Jahr - und schon wieder muss ich Sie behelligen:

Das Parlament...

Von: Kai Marchfeld

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) Diese sollten bei den Verhandlungen jedoch nicht ihre eigene Meinung sondern die Meinung der Parlamentsmehrheit vertreten - sonst macht das alles ja keinen Sinn. Am Ende der Verhandlungen benötigt der ausgehandelte Kompromiß ebenfalls eine Mehrheit im Plenum. Daher bin ich für die Verhandlungen nicht pessimistisch. (...)

Hallo!

Warum werden in der Hochsee (nahe der Wasseroberfläche; auch weit entfernt der Küste) keine essbaren Algen gezüchtet? Die Menschheit...

Von: Philipp Rauter

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) herzlichen Dank für Ihre Frage, auf die ich Ihnen leider keine kompetente Antwort geben. (...)

# Gesundheit 27Nov2013

Sehr geehrter Herr Caspary,

mit grosser Mehrheit lehnte das Parlament im Oktober die Unterstellung der sog. Elektrischen Zigaretten/Liquids...

Von: Kai Marchfeld

Antwort von Daniel Caspary (CDU)

(...) Sollte der Rat in der 1. Lesung vom Vorum des EP abweichen beginnt die zweite Lesung. Hier würde ich nach jetzigem Stand wie in der ersten Lesung abstimmen. (...)

%
49 von insgesamt
53 Fragen beantwortet
94 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.