Fragen und Antworten

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

(...) Meine Frage an sie als Religionsbeauftragter der DIE LINKE-Fraktion im Deutschen Bundestag ist, wie sie und ihre Partei gedenken den Bedürfnissen von Atheisten und Konfessionslosen gerecht zu werden, mit welchen säkularen/kirchenfernen Organisationen sie schon Kontakt haben/hatten und wie sie in Zukunft gedenken den vornehmlich Schweigenden 36% der Bevölkerung politisch wirklich gerecht zu werden. (...)

Kultur
16. Januar 2020

(...) Der jährliche 1000 Kreuze-Marsch ist ein Angriff auf die Selbstbestimmungsrechte der Frau. Deshalb unterstütze ich mit vielen anderen MdBs die Demo und das Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung (https://www.sexuelle-selbstbestimmung.de/), dass sich besonders gegen den §219a und §218 einsetzt. (...)

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

(...) Kontoauszugsautomaten einfach abgeschafft werden und ähnliches. Der Zweck des ganzen liegt offenbar darin begründet, dass die Banken das Bargeld abschaffen möchten. (...)

Finanzen
04. November 2019

(...) die Bundestagsfraktion ist nicht für die Abschaffung des Bargeldes und würde entsprechenden Anträgen im Bundestag nicht zustimmen. Eine Änderung des Grundgesetzes zum Schutz des Bargelds ist unser Meinung nach nicht erforderlich. (...)

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

(...) ich möchte wissen befindet sich die Bundesregierung noch immer in der Ressortabstimmung im Bezug zur Ratifizierung des Fakultativprotokolls für Menschenrechte? Auf IFG Anfrage wurde mir mitgeteilt das die Regierung dies durch nicht unterzeichnen und in der Ressortabstimmung belassen (verschleppen)für sich geklärt hat, denn wenn es ratifiziert wird könne der Menschenrechtsverstoß durch Deutsche Politik verfolgt werden. (...)

Demokratie und Bürgerrechte
04. November 2019

(...) Ich teile ihre indirekte Einschätzung, dass die deutsche Regierung gar keinen politischen Willen zur Ratifizierung des Fakultativprotokolls zeigt. Damit in Deutschland die wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechte durch die Ratifizierung des Zusatzprotokolls zum UN-Sozialpakt gestärkt werden, braucht es jetzt Druck aus der Zivilgesellschaft. (...)

Abstimmverhalten

Über Christine Buchholz

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Studium in Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Geburtsjahr
1971

Christine Buchholz schreibt über sich selbst:

In der Wahlperiode 2017-2021 ist sie religionspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag
2017 - heute

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Hessen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Offenbach
Wahlkreisergebnis:
7,70 %
Wahlliste:
Landesliste Hessen
Listenposition:
3

Kandidatin Bundestag
2017

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Offenbach
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Offenbach
Wahlkreisergebnis:
7,70 %
Wahlliste:
Landesliste Hessen
Listenposition:
3

Abgeordnete Bundestag
2013 - 2017

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Hessen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Offenbach
Wahlkreisergebnis:
6,20 %
Wahlliste:
Landesliste Hessen
Listenposition:
3

Kandidatin Bundestag
2013

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Offenbach
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Offenbach
Wahlkreisergebnis:
6,20 %
Listenposition:
3

Abgeordnete Bundestag
2009 - 2013

Fraktion: DIE LINKE
Wahlkreis: Offenbach
Wahlkreis:
Offenbach
Wahlkreisergebnis:
7,50 %
Wahlliste:
Landesliste Hessen
Listenposition:
3

Kandidatin Bundestag
2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Offenbach
Wahlkreis:
Offenbach
Wahlkreisergebnis:
7,50 %
Listenposition:
3