Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Buchholz,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
11. September 2013

(...) nach der Vorstellung der Linken sollen alle in Deutschland lebenden Menschen auf individueller Basis und auf der Grundlage gesetzlicher Unterhaltsansprüche unabhängig von vorheriger Beitragsleistung einen Rechtsanspruch auf eine Solidarische Mindestrente haben. Sie würde als Zuschlag oder im Einzelfall auch als Vollbetrag von der Rentenversicherung ausgezahlt. (...)

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Buchholz.

Als Gewerkschaftsmitglied verfolge ich die Aktivitäten der Linken im Bereich Arbeitnehmerrechte und Mitbestimmung – so bin ich auch auf den Betriebsrat der Abgeordnetenmitarbeiter gestoßen:

Arbeit und Beschäftigung
05. März 2013

(...) Ich bin als Abgeordnete der Linksfraktion Mitglied der Abgeordnetenarbeitgebergemeinschaft, um die gemeinsame Interessenvertretung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der linken Abgeordneten zu ermöglichen. Wenn ich nach der Bundestagswahl dem neuen Bundestag angehöre, werde ich wieder der Arbeitgebergemeinschaft der Abgeordneten der Linksfraktion beitreten, damit der gemeinsame Betriebsrat der MdB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortgeführt werden kann. (...)

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

Liebe Frau Buchholz,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
22. November 2012

(...) Auch in der Büroverwaltung bis hinzu zu Terminverwaltungen und Reisebuchungen fällt viel Sacharbeit an, die erledigt werden muss. Was ich mit meinen Mitarbeiterinnen und meinem Mitarbeiter im Team schaffe, können Sie auch gerne auf meiner Homepage verfolgen: christinebuchholz.de, oder über meinen elektronischen Rundbrief, den Sie per Mail bestellen können. (...)

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

Wie es derweil im Bundestag Brauch geworden ist, wurde eine wichtige Entscheidung zur privaten Alterssicherung, hier: Auszahlung der Bewertungsreserve bei Lebensversicherungen in einer Nacht- und Nebelaktion beschlossen. Ab dem 21. 12.

Verbraucherschutz
18. November 2012

(...) Bei der privaten Altersvorsorge macht sich Schwarz-Gelb zum Erfüllungsgehilfen der Versicherungslobby und betreibt absurde Klientelpolitik zu Lasten der Versicherten. Die Änderungen im Versicherungsaufsichtsgesetz lehnt DIE LINKE strikt ab. Vertragliche Ansprüche der Versicherten auf Bewertungsreserven und Überschüsse werden dadurch vermindert. (...)

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Buchholz,

aus einer Pressemitteilung von Terre des hommes:

Gesundheit
18. September 2012

(...) Aber Proteste helfen, der Bundeswehr-Werbung etwas entgegenzusetzen und Jugendliche in ihrer kritischen Haltung gegenüber der Bundeswehr zu bestärken. Dies insbesondere, da es häufig Jugendliche selbst sind, die den Widerstand organisieren und gestalten, wie etwa während der bundesweiten Aktionswoche gegen Bundeswehr, die vom 24. bis 29. (...)

Frage an
Christine Buchholz
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Abgeordnete Buchholz,

Außenpolitik und internationale Beziehungen
05. Dezember 2011

(...) In einer Kleinen Anfrage hat die Fraktion DIE LINKE. bereits in der vergangenen Wahlperiode die damalige Regierung aus CDU/CSU und SPD gefragt, ob sie die Lagerung von Atomwaffen auf dem Bundeswehr-Standort Büchel (Rheinland-Pfalz) bestätigen kann. Mit Verweis auf die „unverändert gültigen Geheimhaltungsregelungen“ der NATO wurde uns jede Auskunft verweigert. (...)