Dr. Carsten Brodesser
Carsten Brodesser
CDU
96 %
27 / 28 Fragen beantwortet
Frage von Hans-Jürgen W. •

Wie sehen Sie den Ukrainekonflikt?

Wie sehen Sie den Ukrainekonklikt.

Es ist wohl kein Ende in Sicht.

In den Medien, hier die Deutsche Welle (Deutsche Welle vom 09.02.2024), stieß ich auf ein Interview von dem CDU Abgeordneten Herrn Kiesewetter, der mir damit richtig Angst gemacht hatte.

Das hatte er wohl gesagt:

Der Krieg muss nach Russland getragen werden. Russische Militäreinrichtungen und Hauptquartiere müssen zerstört werden. Wir müssen alles tun, dass die Ukraine in die Lage versetzt wird, nicht nur Ölraffinerien in Russland zu zerstören, sondern Ministerien, Kommandoposten, Gefechtsstände.

Was sagen Sie zu dieser Angelegenheit und speziell zu der Aussage des Herrn Kiesewetter ?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jürgen W.

Dr. Carsten Brodesser
Antwort von
CDU

Sehr geehrter Herr W.,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage. Schreiben Sie mir doch zukünftig direkt an meine E-Mail-Adresse: carsten.brodesser@bundestag.de.

 

Vorweg: Das Interview von MdB Kiesewetter ist mir nicht bekannt und deshalb steht es mir auch nicht zu dieses zu bewerten.

 

Ich kann Ihre Sorgen über eine weitere Eskalation des russischen Angriffs nachvollziehen. Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat unsere Realität verändert und wir alle wünschen uns eine schnelle Beendigung des Krieges.

Dennoch besteht nach über zwei Jahren Krieg von Russland die Gefahr für die Ukraine, dass es nun zu einem Abnutzungskrieg kommt. Der Ukraine fehlt vor allem Munition und anderes Material. Eine Unterstützung Deutschlands ist deshalb nun wichtiger als jemals zu vor. Denn bei einem Fall der Ukraine wird Putin sich weiter nach Europa wenden. Sein imperialistischer Durst wird mit der Ukraine nicht gestillt sein.

Wir als Europäer müssen an der Seite der Ukraine stehen. Darüber hinaus gibt es auch einen Parlamentsbeschluss des Deutschen Bundestages die Ukraine vorbehaltlos zu unterstützen. Deshalb und aus vielen weiteren Gründen werden wir uns weiterhin für die Ukraine einsetzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Carsten Brodesser  

Was möchten Sie wissen von:
Dr. Carsten Brodesser
Carsten Brodesser
CDU