Fragen und Antworten

Frage an
Andreas Schwab
CDU

(...) Zu ergänzen ist heute z. B., dass in Polen Esperanto als Träger der Esperanto-Kultur auf der Liste des immateriellen Kulturerbes eingetragen ist (2014) und dass auch Kroatien die Esperanto-Tradition als immaterielles Kulturgut anerkannt hat (2019; z. B. (...)

Bildung und Forschung
14. Mai 2019

(...) Da Esperanto bislang in keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union den Status einer Amtssprache, Regional- und Minderheitensprache innehält, scheint es mir, als gebe es keine Grundlage für die EU-Kommission, es als Sprache der EU-Bürgerinnen und Bürger anzuerkennen. Die Entscheidung, welche Sprachen an Schulen und Universitäten angeboten werden, sollte meines Erachtens auch weiterhin gemäß dem Subsidiaritätsprinzip auf nationaler Ebene getroffen werden. (...)

Frage an
Andreas Schwab
CDU

(...) Wie wollen Sie den Trend zu unsinnig schweren, platzraubenden und übermotorisierten Privatfahrzeugen (SUV, Vans, Pickup-Trucks) in Innenstädten umkehren? Werden Sie restriktivere Regeln für Dienstfahrzeuge unterstützen, oder darf zukünftig weiterhin, um ein absurdes aber durchaus gängiges Extrembeispiel zu nennen, jeder in einer Innenstadt niedergelassene Zahnarzt einen schweren Geländewagen als Dienstwagen anmelden, weil er ja rein theoretisch auch mal als Notarzt zu einer Entbindung auf einen abgelegenen Hof ohne ausgebaute Zuwegung gerufen werden könnte? (...)

Verkehr und Infrastruktur
07. Mai 2019

(...) Ich setzte mich dafür ein, dass wir bei der Erforschung neuer Antriebsformen einen technologieoffenen Ansatz verfolgen. Aber auch in Zukunft wollen wir die individuelle Mobilität nicht beschneiden. (...)

Frage an
Andreas Schwab
CDU

(...) Wie kam es zu ihrer Überzeugung? Kann man eine Stellungnahme von ihnen irgendwo nachlesen? (...)

Demokratie und Bürgerrechte
18. April 2019

(...) Die EVP-Fraktion tritt im Urheberrecht dafür ein, die Vielfalt der europäischen Presseerzeugnisse und der Kreativ- und Kulturinhalte (wie z.B. Filme, Musik...) zu erhalten. Das ist nur möglich, wenn auch im Internet sichergestellt wird, dass Urheberrechte geachtet werden, so dass auch Rechteinhaber wie Journalisten, Musiker oder andere Kreativschaffende fair vergütet werden, wenn durch ihre Werke Einnahmen erzielt werden. (...)

Abstimmverhalten

Über Andreas Schwab

Ausgeübte Tätigkeit
MdEP
Berufliche Qualifikation
Jurist
Geburtsjahr
1973

Andreas Schwab schreibt über sich selbst:

Andreas Schwab ist 1973 geboren, hat Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg sowie am Institut d’Etudes Politiques in Paris studiert und hat einen LL.M.-Masterstudiengang an der Universität Wales abgeschlossen. Er ist Rechtsanwalt.
Bevor er als Abgeordneter in das Europäische Parlament gewählt wurde, gehörte er dem "Arbeitsstab Konvent" im Staatsministerium Baden-Württemberg an, der den Ministerpräsidenten bei seiner Arbeit im Europäischen Konvent beraten hat. Danach arbeitete er als Regierungsassessor in der Zentralstelle des Ministeriums für Kultur, Jugend und Sport in Stuttgart, wo er als persönlicher Referent der Ministerin tätig war.
Seit 2004 ist er Mitglied des Europäischen Parlaments. Im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz ist er ein ordentliches Mitglied sowie binnenmarktpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament. Im Ausschuss für Wirtschaft und Währung ist er stellvertretendes Mitglied. Er ist zudem auch Mitglied des Vorstandes der EVP-Fraktion und stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU Gruppe im Europäischen Parlament.
Seit 2017 ist Andreas Schwab Bezirksvorsitzender der CDU Südbaden.
Ehrenamtlich engagiert er sich als Vorstandsvorsitzender im Verein der Freunde der Rottweiler Münstersängerknaben, Vorstandsmitglied des Deutsch-Französischen Instituts in Ludwigsburg, Mitglied des Beirats der Universität Freiburg, Mitglied im Kuratorium der Nachsorgeklinik Tannheim sowie Mitglied des Beirats der Hospizstiftung Villingen-Schwenningen. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter EU-Parlament
2019 - heute

Fraktion: EVP
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Baden-Württemberg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Baden-Württemberg
Wahlliste:
Landesliste Baden-Württemberg
Listenposition:
3

Kandidat EU-Parlament
2019

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Baden-Württemberg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Baden-Württemberg
Wahlliste:
Landesliste Baden-Württemberg
Listenposition:
3

Abgeordneter EU-Parlament
2014 - 2019

Fraktion: CDU/CSU (EVP)
Eingezogen über die Wahlliste:
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Baden-Württemberg
Listenposition:
3

Kandidat EU-Parlament
2014

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Baden-Württemberg
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Baden-Württemberg
Listenposition:
3

Abgeordneter EU-Parlament
2009 - 2014

Fraktion: CDU/CSU (EVP)
Wahlkreis: Baden-Württemberg
Wahlkreis:
Baden-Württemberg
Listenposition:
3

Kandidat EU-Parlament
2009

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Baden-Württemberg
Wahlkreis:
Baden-Württemberg
Listenposition:
3

Abgeordneter EU-Parlament
2004 - 2009

Fraktion: CDU/CSU (EVP)
Wahlkreis: Baden-Württemberg
Wahlkreis:
Baden-Württemberg
Listenposition:
8