EU-Parlament Wahl 2009

Neueste Antworten

Frage an
Isabel Chantal Casel
DIE LINKE

Die Kritik Ihrer Partei an wesentlichen Teilen des Lissabon-Vertrages kann ich nachvollziehen. Was ich nicht verstehe, ist der Boykott des Vertrages. Wenn sich da in nächster Zeit nichts mehr tut, bleibt das EU-Parlament ein zahnloser Tiger.

Europas Rolle in der Welt
06. Juni 2009

(...) Ich begrüße und unterstütze die Forderung im Entwurf des Wahlprogramms nach einer neuen Verfassung für die Europäische Union und sehe darin etwas nach z.b. dem Vorbild von Bolivien – eine Verfassung unten, von den und für die Bürger Europas, die ihnen Rechte garantiert, die Sozialstaatlichkeit festschreibt, die EU auf einen rein zivilen Charakter festlegt, sie transparent und demokratisch gestaltet, eine europäische Öffentlichkeit schafft... (...)

Frage an
Helmut Fleck
Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung

Wäre es nicht sinnvoll gewesen eine Liste mit den rep zu machen?? Wie stehen sie dazu es wie die Schweizer zu machen. brauchen wir wirklich die EU????????

Europas Rolle in der Welt
06. Juni 2009

(...) Die Bürger lehnen das ab. Ab jetzt...Bündnis für Deutschland, für Demokratie durch Volksabstimmung -Volksabstimmung- fordert deshalb die Selbstbestimmung der Bürger über den "Vertrag von Lissabon" (EU-Verfassung), also eine Volksabstimmung. Wir haben gleich nach der Verabschiedung dieses Vertragswerkes im Deutschen Bundestag und Bundesrat Verfassungsbeschwerde eingelegt und jetzt vor der Europawahl das Bundesverfassungsgericht nochmals erinnert und um eine Entscheidung vor der Wahl gebeten (siehe unsere Netzseite). (...)

Frage an
Sabine Scherbaum
DIE FRAUEN

Sehr geehrte Frau Scheerbaum,

hat ihre Parei Vorschläge, wie die Weltfinanzkrise, bzw. die strukturelle Krise des derzeitigen Finanzund Wirtschaftssystems überwunden werden könnte.

EU-Finanzpolitik / Währungsunion
06. Juni 2009

(...) Es sind die Frauen! Auch aus diesem Grund müssen Frauen in die Frauenewältigungsstrategien der Wirtschaftskrise einbezogen werden. Ihnen wird nicht ganz zu Unrecht eine andere Sicht auf die Anliegen einer Gesellschaft zugesprochen. (...)

Frage an
Sabine Scherbaum
DIE FRAUEN

Liebe Frau Scheerbaum,

gerade haben wir einen Erzieherinnenstreik, der - wie schin der erfolglose vor 10 Jahren etwa, deutlich macht, wie stark die Geschlechterrollen die Struktur der Gesellschaft mit Herrschaft prägen.

Sozialpolitik
06. Juni 2009

(...) Der Erzieherinnenstreik ist sehr zu begrüßen, zeigt er doch erstmals auch in der breiten Öffentlichkeit beispielhaft die Diskriminierungen auf, die Frauenberufe in der gesellschaftlichen Wertschätzung erfahren. (...)

Frage an
Daniel Schreyer
CSU

Warum brauchen die Landwirte Subventionen ?

Agrarpolitik
06. Juni 2009

(...) Weil Sie für unsere Gesellschaft so vielfältige Leistungen erbringen, dass wir (die Gesellschaft) sie dafür auch bezahlen müssen. Landwirte sind unsere Ernährer, unsere Landschaftspfleger, unsere Stützen der Gesellschaft auf dem Land, unsere Umweltschützer etc.pp. Bei diesen Aufgaben dürfen wir sie nicht alleine lassen - wenn der Staat sie selber machen müsste käme es uns viel teurer. (...)