Fragen an die Kandidierenden — Brandenburg (Wahlen)

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 130 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 130 Fragen aus dem Themenbereich Demokratie und Bürgerrechte

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) in Vorbereitung auf die Wahl am 1. September möchte ich gerne von Ihnen Wissen, was für Sie Demokratie und gelebte Toleranz sowie Akzeptanz bedeutet und wie Sie das in Ihrem politischen Alltag als mögliches Vorbild vorleben. (...)

Von: Znexhf Fnjvpxv

An:
Barbara Domke
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) 2) Eine Finanzierung per Pay-TV würde ja dazu führen daß sich ärmere Haushalte diese Sender nicht mehr leisten könnten. Wären die anfallenden Kosten einer Grundversorgung dann ggfs. (...)

Von: Byvire Znedhneqg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...)

Von: Byvire Znedhneqg

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...)

Von: Byvire Znedhneqg

An:
Harald Engler
BVB - Freie Wähler

(...) BVB / FREIE WÄHLER ist nicht prinzipiell gegen einen Öffentlichen Rundfunk. Insbesondere, wenn dieser genutzt wird um einen Informations- und Bildunsgsauftrag zu erfüllen. Beispielsweise filmt der Öffentliche Rundfunk alle Parlamentsdebatten und archiviert diese. (...)

(...)

Von: Byvire Znedhneqg

An: Annett Polle

(...) Im Moment wird auch in der CDU diskutiert, ob der Beitrag an die Höhe der Inflationsrate angepasst werden soll, damit ein Klarer Bezug zu realen wirtschaftlichen Daten bei der Höhe hergestellt werden kann. (...)

(...)

Von: Byvire Znedhneqg

An:
Uwe Kozian
Deutsche Konservative

Ich und meine Partei sprechen uns klar für die Abschaffung der Zwangsgebühren aus. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist in Anbetracht der vielen Alternativen nicht mehr zeitgemäß und mit jährlich mehr als 9 Milliarden Euro zu kostenintensiv. (...)

(...)

Von: Byvire Znedhneqg

An: Foto Carla Kniestedt
Carla Kniestedt
DIE GRÜNEN

(...) Die, wie Sie wissen, hochgradig komplex und entsprechend schwierig zu beantworten ist. Zunächst: ich halte öffentlich-rechtliche Medien aus ganz grundsätzlichen, demokratietheoretischen Gründen für absolut unerläßlich. Wie die Finanzierung geregelt wird, das obliegt den jeweiligen Verhandlungspartnern. (...)

Sie wurden als junge und engagierte Politikerin zur stellvertretenden Vorsitzenden des Kreistages Dahme-Spreewald gewählt. Das finde ich gut....

Von: Hjr Crfpury

An: Porträt Monika von der Lippe

(...) Selbstverständlich werde ich mich gegen Mobbing, Bossing und Stuffing einsetzen. Als Landesbeauftragte habe ich eine enge Zusammenarbeit mit dem Landespräventionsrat und dem Landespräventionsbeauftragten gepflegt. (...)

(...)

Von: Byvire Znedhneqg

An:
Andreas Büttner
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) 2) Solch einem Finanzierungsmodell würde ja fast zwangsläufig eine deutliche Verschlankung der öffentlich-rechtlichen Sender folgen. Welche Teile des öffentlich-rechtlichen Rundfunks würden Sie da zuerst als Einsparpotentiale sehen? (...)

Von: Byvire Znedhneqg

(...) Zusammenfassend kann man feststellen, dass sich im gegenwärtigen Rundfunksystem der Staat seine Organisation des ÖRR durch den Bürger finanzieren lässt. Deshalb hat das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil im letzten Jahr den ÖRR auch als „staatliche Leistung“ bezeichnet. (...)

Als Maschinenbauteilkonstrukteurin sind Sie Praktikerin. Als Präsidentin des Landtages ebenso.

Sachverhalt:

Wegen der durch die...

Von: Hjr Crfpury

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Pages