Fragen an die Abgeordneten — Berlin

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 7 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 7 Fragen aus dem Themenbereich Wirtschaft

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Wirtschaft 6Juni2019

(...) Mal nachgedacht: Verhalten sich nicht hauptsächlich Menschen in Urlaubsstimmung etwas rücksichtloser, als Anwohner? (...)

Von: Puevfgva Qeöfpury

An:
Ramona Pop
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 5Feb2019

(...) Finden Sie einen Etat, der das Befüllen der Stationen wieder erlaubt? 16% der Hunde-besitzenden Haushalte (und vermutlich viele weitere, die gern auf sauberen Wegen marschieren) wären Ihnen persönlich sehr dankbar. (...)

Von: Revp Zbzzfra

(...) Ich habe zum angesprochenen Thema eine Parlamentarische Anfrage gestellt. Die Antwort des Senats ist beigefügt. (...)

# Wirtschaft 14Sep2017

Würden Sie sich für eine Fluchtursachenbekämpfung in Afrika auch dann einsetzen, wenn dabei deutsche Exportinteressen - etwa subventionierter Lebensmittel - beeinträchtigt würden?

Von: Tregehq Qe. Thzyvpu

An:

(...) diese Frage kann ich uneingeschränkt bejahen. Die Bekämpfung der Fluchtursachen in Afrika und anderen Krisenregionen der Welt darf nach meiner Überzeugung nicht vor deutschen Exportinteressen haltmachen, wenn diese mit ursächlich sind. (...)

# Wirtschaft 26Juli2017

(...)

Von: Hefhyn Znuaxr

An: Katalin Gennburg
Katalin Gennburg
DIE LINKE

Sehr geehrte Frau Znuaxr,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachfrage. Meine Position dazu war und ist, dass...

# Wirtschaft 24Juni2017

Sehr geehrte Frau Schmidberger,

bis März 2018 soll die Berliner Tourismus Marketing GmbH visit.Berlin ein Konzept "Stadtverträglicher...

Von: Xnebyn Ibtry

An:
Katrin Schmidberger
DIE GRÜNEN

(...)

# Wirtschaft 24Juni2017

Sehr geehrte Frau Gennburg,

bis März 2018 soll die Berliner Tourismus Marketing GmbH visit.Berlin ein Konzept "Stadtverträglicher...

Von: Xnebyn Ibtry

An: Katalin Gennburg
Katalin Gennburg
DIE LINKE

(...) http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/s18-... Seit einigen Jahren fordert die LINKE, dass es ein umfassendes stadtweites Konzept für sozial und ökologisch verträglichen Tourismus geben muss, um der Touristifizierung der Berliner Kieze klare Grenzen aufzuzeigen – etwa durch ein Moratorium für weitere Hotelbetten und auch eine strikte raumplanerische Regulierung der Ansiedlung von Beherbergungsbetrieben (etwa gemäß dem Hotelzonenkonzept von Barcelona folgend) und eine wirksamere Bekämpfung von Zweckentfremdung. Dazu gehört aber auch, die Anwohner*innen von stark tourismusbelasteten Kiezen besser vor Lärm und der Verdrängung von Nahversorgung und kieznahem Gewerbe zu schützen. (...)

# Wirtschaft 24Juni2017

Sehr geehrter Herr Jahnke,

bis März 2018 soll die Berliner Tourismus Marketing GmbH visit.Berlin ein Konzept "Stadtverträglicher Tourismus...

Von: Xnebyn Ibtry

An:

(...) Die von Ihnen angesprochenen negativen Beleiterscheinungen des Tourismus sind aber nicht zu leugnen und daher ist die Stadtverträglichkeit auch ein zentrales Thema bei der Überarbeitung des tourismuspolitischen Konzepts. Gerade wurde in der SPD-Fraktion ein Antrag mit der Überschrift "Neues Berliner Tourismuskonzept für einen stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus" beschlossen. (...)

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.