Fragen an Metin Hakverdi

SPD | Kandidat Hamburg 2008-2011
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 8 Fragen.

Sie sehen 8 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

Sehr geehrter Herr Hakverdi,

in den Medien gibt es immer wieder Veröffentlichungen betr. Ibau und IGS die beide 2013 in Wilhelmsburg...

Von: Pynhf Fpuhyg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Hakverdi,

Ich wohne und arbeite in Wilhelmsburg, Reiherstiegviertel und bin Vater eines 3jährigen Sohnes. Auf einer...

Von: Qe. Oreaq Fgrva

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Hakverdi,

vielen Dank für Ihre Antwort vom 29.1., auch wenn sie mich nicht ganz befriedigt.

Immerhin zeigt sie mir, dass...

Von: Ryvfnorgu Guha

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

In Billstedt läuft es mit der Beteiligung von Migranten schon recht gut.
Was wollen Sie tun,um auch in Zukunft ein friedliches Miteinander...

Von: Oreaq C. Ubyfg

An:

(...) Ein friedliches Zusammenleben in Billstedt, Hamburg oder Deutschland wird nur gelingen, wenn wir eine soziale und gerechte Gesellschaft pflegen. In einer gerechten Gesellschaft kann Integration nur „soziale“ Integration bedeuten. Chancen und Risiken müssen gerecht verteilt sein – unter alt eingesessenen Einheimischen und Migranten. (...)

Sehr geehrter Herr Metin Hakverdi,

hiermit wende ich mich verzweifeld an Sie. Mein Sohn ist in der 4 Klasse. Kurz nach den Sommerferien hat...

Von: Lnexva Yrlyn

An:

(...) mit großer Sorge habe ich Ihre Nachricht erhalten. Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Lehrerinnen oder Lehrer dürfen in keinem Fall Schüler schlagen. (...)

Hallo Herr Hakverdi,

ich habe zwei Fragen zum Nahverkehr bzw. Verkehr.
1. Auf Seite 37 Ihres Wahlprogrammes heißt es, dass neue und...

Von: Gubefgra Wbfg

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Hallo Herr Hakverdi,

Ihre erste Antwort hat mir gut gefallen, besonders der Hinweis auf die Bürgerbeteiligung auf Bezirks- und Landesebene...

Von: Ryvfnorgu Guha

An:

(...) Ich möchte hier aber auf ein Problem aufmerksam machen, dass schon in der Vergangenheit bestand und wohl auch in Zukunft immer wieder gern aus der Mottenkiste geholt werden wird: Das Ausspielen von Teilen der Bevölkerung gegeneinander. Ich habe in zahlreichen Gesprächen, nicht nur in Wilhelmsburg und Billstedt, mitbekommen, dass es eine Art „Konkurrenzkampf“ zwischen den Stadteilen Billstedt, Rothenburgsort, Veddel und Wilhelmsburg gab und gibt. Als Beispiel darf ich den Satz einer Billstedterin zitieren, die mir sagte: „Wilhelmsburg hat ja nun seine Bau- und Gartenschau bekommen, nun sind auch wir Billstedter dran!“ Dieser Satz ist nicht ganz falsch. (...)

Sehr geehrter Herr Hakverdi,

bis zum 31.12.2007 gibt es den Beirat für Stadtentwicklung in Wilhelmsburg. Dank der CDU Fraktion wurde dieser...

Von: Wraf Znglfvx

An:

(...) In dem sie diese Organe abgeschafft hat, zeigt uns die CDU, was sie von der Teilnahme der Bevöllkerung am politischen Alltag hält - nämlich nichts. Dies zeigt auch das Verhältnis der CDU zum Volksentscheid und seiner Verbindlichkeit. Die CDU hat - aus gutem Grund - Angst vor der Meinung der Menschen. (...)