Fragen an die Abgeordneten — EU-Parlament 2014-2019

Filter

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 85 Fragen, gefiltert nach:

Sie sehen 85 Fragen aus dem Themenbereich Sozialpolitik

Alle Filter entfernen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Sozialpolitik 8Apr2019

(...)

Von: Znegva Ohoraurvzre

An:
Sabine Lösing
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sozialpolitik 15Feb2019

(...) Sehr geehrter Herr Voss, ich bin echt keiner, der sie als gewissenlosen Politiker anprangert, aber dennoch stört mich die Sache, die natürlich Artikel 13 (ich weiß, dass haben Sie jetzt schon tausendmal gehört, aber ich hoffe sie lesen weiter) beinhaltet. Sie müssen sich vorstellen, dass ich mit YouTube und im besonderen mit sogenannten Memes aufgewachsen bin. (...)

Von: Avxb Uöymre

An:
Axel Voss
CDU

(...) Da ich in den letzten Wochen mehrere tausend Anfragen zu dem Thema erhalten haben, ist es mir leider nicht möglich, diese Zuschriften und Fragen individuell zu beantworten. Hierfür bitte ich um Verständnis. (...)

# Sozialpolitik 12Feb2019

Ich wüsste gerne wie Sie zu Artikel 13 der Urheberrechtsreform stehen? Die Einigung vom 11.02.2019 zwischen Deutschland und Frankreich finde ich extrem bedenklich. (...)

Von: Fronfgvna Evax

(...) Ziel der Reform des Urheberrechts ist es, die Position derjenigen zu stärken, die die Rechte an kreativen Werken besitzen und darüber mit großen Online-Plattformen verhandeln müssen. Das neue EU-Gesetz soll ihnen eine bessere Vergütung für die Nutzung ihrer kreativen Inhalte ermöglichen. Derzeit bleibt die Wertschöpfung weitestgehend bei den Plattformen. (...)

# Sozialpolitik 6Feb2019

(...) Ich meine, da sollte man doch was unternehmen und ich befürchte eher, dass Artikel 13 den digitalen Fortschritt noch stärker verlangsamt. Ich bin ein junger Mensch und nutze eine Menge Platformen, die höchstwahrscheinlich von Art. 13 betroffen sein werden und ich würde mich ziemlich eingeschränkt fühlen, wenn ich plötzlich sehr limitierten Content dieser Platformen nutzen darf. (...)

Von: Wbanguna Gervore

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sozialpolitik 6Feb2019

Wieso möchten Sie unbedingt YouTube und alle anderen unterhaltungsplattformen mit Artikel 13 vernichten.? Diese YouTube haben alle ein Anrecht auf leben und leben lassen . (...)

Von: Znep Jntare

Solche Fragen beantworte ich nicht mehr,da es sich um eine gesteuerte Kampagne ohne Kenntnis der Rechts- und Diskussionslage handelt

# Sozialpolitik 6Feb2019

Wieso möchten Sie unbedingt YouTube und alle anderen unterhaltungsplattformen mit Artikel 13 vernichten.? Diese YouTube haben alle ein Anrecht auf leben und leben lassen . (...)

Von: Znep Jntare

(...) Ziel der Reform des Urheberrechts ist es, die Position derjenigen zu stärken, die die Rechte an kreativen Werken besitzen und darüber mit großen Online-Plattformen verhandeln müssen. Das neue EU-Gesetz soll ihnen eine bessere Vergütung für die Nutzung ihrer kreativen Inhalte ermöglichen. (...)

# Sozialpolitik 6Feb2019

(...)

Von: Avxynf Oöggpure

An:

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sozialpolitik 3Feb2019

(...)

Von: Fbawn Xbfgvmn

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sozialpolitik 3Feb2019

(...)

Von: Fbawn Xbfgvmn

An:
Terry Reintke
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sozialpolitik 16Jan2019

Warum haben Sie gegen die Rolle des Deutschen Jugendamts bei grenzüberschreitenden Familienangelegenheiten gestimmt?

Von: Avpbyr Trafr

An:
Gabriele Zimmer
DIE LINKE

(...) Unter anderem in zwei Erkundungsmission des EU-Parlaments in den Jahren 2007 und 2011 wurde erfasst, dass keine strukturellen Missstände beziehungsweise Diskriminierungen bei der Tätigkeit der deutschen Jugendämter nachgewiesen werden können. (...)

# Sozialpolitik 13Jan2019

(...) wie in meinem E-Mail vom 29.10.2018 angefragt, interessiert mich welche sozialen Aufgaben die EU-Mitglieder als unabdingbar betrachten. Durch die ständigen Liberalisierungsmaßnahmen in den Staaten z.B. Post- und Fernmeldewesen werden die ökonomischen Aufwendungen immer größer und ineffizienter - viele Postzusteller statt einem -oder jetzt die Mobilfunkbetreiber mit den ausufernden Mobilantennen auf den Dächern und deren Funkfeldern, die sicherlich auch gesundheitsgefährdend sind, siehe Internationaler Ärzteapell von 2012. (...)

Von: Jbys Fpuvezre

(...) Das Geschäft der Postdienstleistungen steht durch die fortschreitende Digitalisierung vor weitreichenden Veränderungen. So werden auf der einen Seite immer weniger Briefe versandt, aber auf der anderen Seite deutlich mehr Pakete. (...)

# Sozialpolitik 11Nov2018

(...) Wie ist der Stand dieser Diskussion im Parlament?

Von: Senhxr Gbqbefxv

An:
Terry Reintke
DIE GRÜNEN

(...) Ich stimme Ihnen zu, dass dies nach wie vor eine riesige Ungerechtigkeit ist und dass die Politik an dieser Stelle dringend eingreifen muss. (...) Im Europäischen Parlament war ich die zuständige Berichterstatterin für den Bericht zur „Gleichstellung der Geschlechter und Stärkung von Frauen im digitalen Zeitalter“, in dem wir das Thema mit besonderem Schwerpunkt auf die Digitalisierung und der Arbeit von Frauen in der IT-Branche auf den Weg gebracht haben. (...) Darüber hinaus hat die Europäische Kommission 2017 einen Aktionsplan zur Beseitigung des sogenannten „Gender Pay Gaps“, also des geschlechtsspezifischen Lohngefälles, vorgelegt. (...)

Pages