Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Stellv. Vorsitzende des Aufsichtsrates (ab 18.03.2021)
Einkommen im Jahr 2020
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 08.07.2021
Letzte Änderung am Datensatz: 08.07.2021
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
Themen: Energie
Land: Deutschland
Stadtwerke Gütersloh GmbH
Gütersloh
Deutschland
08.07.2021
Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 13.04.2021
Letzte Änderung am Datensatz: 13.04.2021
Kategorie: Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Themen: Bildung und Erziehung
Land: Deutschland
Stiftung Studienfonds OWL
Paderborn
Deutschland
13.04.2021
Vorsitzende des Aufsichtsrates (ab 18.03.2021)
Einkommen im Jahr 2021
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 25.03.2021
Letzte Änderung am Datensatz: 08.07.2021
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
Themen: Wirtschaft
Land: Deutschland
Stadtwerke Bielefeld GmbH
Bielefeld
Deutschland
einmalig
3.500 € bis 7.000 €
Einkommensstufe: 2
25.03.2021
Mitglied des Aufsichtsrates
Einkommen im Jahr 2020
Erfasst für Mandate: Bundestag 2017 - 2021
Erfasst am: 14.01.2021
Letzte Änderung am Datensatz: 14.01.2021
Kategorie: Funktionen in Unternehmen
Themen: Energie
Land: Deutschland
Stadtwerke Gütersloh GmbH
Gütersloh
Deutschland
einmalig
1.000 € bis 3.500 €
Einkommensstufe: 1
14.01.2021

Über Wiebke Esdar

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Promovierte Psychologin
Wohnort
Bielefeld
Geburtsjahr
1984

Wiebke Esdar schreibt über sich selbst:

Portrait von Wiebke Esdar

Ich bin Wiebke Esdar und darf Bielefeld und Werther als direkt gewählte Bundestagsabgeordnete seit 2017 vertreten. Hier geboren und aufgewachsen ist es für mich das wichtigste im Wahlkreis immer ansprechbar zu sein. Die Wünsche und Vorstellungen der Menschen hier setze ich in Berlin ostwestfälisch stur durch. Zuhören und kümmern – das habe ich vier Jahre lang getan, das ist mein Hauptziel und das möchte ich fortsetzen.

Das kann und will ich, weil ich Bielefeld und Ostwestfalen viel zu verdanken habe. Hier habe ich mich meine ganze Jugend ehrenamtlich engagiert – erst im Schwimmverein,  an der Uni und dann politisch. Hier leben meine Eltern, hier habe ich meine eigene Familie gegründet.

Ich will mich einsetzen für eine Politik, die jede Arbeit und jeden Lebensweg achtet. Eine Politik, die für gleiche Teilhabe und gleiche Lebenschancen für alle steht – von der Geburt bis ins hohe Alter. Und für eine Politik, die für eine lebenswerte, nachhaltige und sichere Zukunft sorgt – für jede und jeden von uns.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Bielefeld - Gütersloh II
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Bielefeld - Gütersloh II
Wahlkreisergebnis
30,00 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
16

Kandidatin Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Bielefeld - Gütersloh II
Wahlkreisergebnis
30,00 %
Erhaltene Personenstimmen
55230
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
16

Politische Ziele

Familien im Blick

Als Mutter und Bildungspolitikerin ist mir wichtig, dass wir Kinder und Familien stärker in den Blick nehmen – damit kein Kind zurückbleibt und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert wird. Corona hat uns gezeigt, dass ihre Interessen nicht genug gehört werden - darum werde ich ihr Sprachrohr sein.

Für Kinder und Familien sind meine Ziele:

  • Eine bessere Vereinbarkeit von Familien- und Arbeitszeit durch eine geringere Wochenarbeitszeit.
  • Das „ElterngeldPlus“ zu einer flexiblen und geförderte Elternteilzeit nach dem ersten Lebensjahr eines Kindes ausbauen.
  • Eine Kindergrundsicherung, die automatisch ausgezahlt wird, also nicht extra beantragt werden muss.
  • In eine bessere Infrastruktur investieren, die Kindern gute Bildung und Teilhabe ermöglicht – mit beitragsfreien KiTas und mehr Ganztagsangeboten für Schülerinnen und Schüler.
  • Dass ins  Allgemeine Gleichstellungsgesetz aufgenommen wird, dass niemand aufgrund von Elternschaft diskriminiert werden darf.

 

Kraftvoll fürs Klima, für Bildung und Investitionen 

Eine l(i)ebenswerte Zukunft heißt für mich, dass wir uns die beste Bildung leisten. Denn ich will, dass alle die gleichen Chancen haben und sich entfalten können.

Die zentrale Herausforderung unserer Zeit ist die Rettung des Planeten. Wir können den Klimawandel stoppen, doch dafür müssen wir jetzt handeln! Dafür brauchen wir auch eine gerechte Finanzpolitik, um all die nötigen Zukunftsinvestitionen zu ermöglichen.

Einige meiner Ziele für eine lebenswerte Zukunft:

  • Kostenlose und bessere Bildung und Weiterbildung von der KiTa bis ins hohe Alter und Investitionen in Wissenschaft und Forschung.
  • Schnellerer Ausbau der erneuerbaren Energien und Photovoltaik-Anlagen auf allen öffentlichen Gebäuden.
  • Mehr und günstigeren ÖPNV sowie eine S-Bahn OWL.
  • Grüner Wasserstoff, der auch in Bielefeld/Werther produziert und eingesetzt wird.
  • Nachhaltiges Aufforsten des Teutoburger Waldes.
  • Ausreichende Investitionen, finanziert u.a. durch einen höheren Spitzensteuersatz für sehr hohe Einkommen, bei gleichzeitigen Steuersenkungen für geringe und mittlere Einkommen.

 

Haltung zeigen und Ehrenamt fördern

Das ehrenamtliche Engagement in Bielefeld und Werther ist riesig, dafür vielen Dank! Das will ich weiter stärken und unterstützen. Darum werde ich weiterhin jedes Jahr zu einer Ehrenamtskonferenz einladen und ein freiwilliges soziales Jahr in meinem Berliner Büro anbieten. Vereine und Projekte, die sich für unsere Demokratie einsetzen, brauchen mehr Verlässlichkeit in ihrer Finanzierung durch ein Demokratiefördergesetz. Und: Wer unsere Demokratie angreift, muss unseren lautstarken Widerstand hören.

Einige meiner weiteren Ziele:

  • Verlässliche Förderstrukturen für Vereine und Ehrenamt.
  • Den gesetzlichen Bildungsurlaub auch auf ehrenamtliches Engagement ausweiten.
  • Mehr politische Bildung für junge Menschen.

 

Zündende Ideen für Arbeit und Wirtschaft 

Die Corona-Krise hat uns einmal mehr gezeigt, wer den Laden am Laufen hält: die Kassierer im Supermarkt, die Busfahrerinnen, Reinigungskräfte, Erzieherinnen und vor allem auch Pflegekräfte: sie alle verdienen endlich mehr Anerkennung. Spürbar – im Geldbeutel und mit guten Arbeitsbedingungen. Das Rückgrat der Gesellschaft sind auch die vielen Unternehmen, die hier gute Arbeitsplätze und Innovationen anbieten und entwickeln. Im Gegensatz zu weltumspannenden Konzernen zahlen sie redlich ihre Steuern.

  • Einige meiner Ziele für gute Arbeit und Wirtschaft:
  • Gerechte Löhne, ein gesetzlicher Mindestlohn von mindestens 12 Euro sowie mehr allgemeinverbindliche Tarifverträge.
  • Ein Recht auf Homeoffice und ein Recht auf Weiterbildung.
  • Eine Ausbildungsplatzgarantie für junge Berufsanfängerinnen und -anfänger.
  • Ein stabiles Rentenniveau von mindestens 48 Prozent, wobei Rentenbeiträge schon vor 2025 steuerlich absetzbar sein sollen.

Abgeordnete Bundestag 2017 - 2021

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Bielefeld - Gütersloh II
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Bielefeld - Gütersloh II
Wahlkreisergebnis
33,20 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
36

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: SPD
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Bielefeld - Gütersloh II
Wahlkreisergebnis
33,20 %
Wahlliste
Landesliste Nordrhein-Westfalen
Listenposition
36