Dr. Wiebke Esdar

| Abgeordnete Bundestag
Dr. Wiebke Esdar
Frage stellen
Jahrgang
1984
Wohnort
Bielefeld
Berufliche Qualifikation
promovierte Psychologin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 132: Bielefeld - Gütersloh II

Wahlkreisergebnis: 33,2 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 36
Parlament
Bundestag
Alle Fragen in der Übersicht

(...) mit Fassungslosigkeit habe ich gerade gelesen, dass Sie auch für die Verlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration gestimmt haben. Das ist ein Skandal. (...)

Von: Ovetvg Qrgre

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Auf meiner Homepage finden Sie meine ausführliche persönliche Erklärung zur namentlichen Abstimmung über den Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Tierschutzgesetzes, die ich gemeinsam mit vielen anderen SPD-Bundestagsabgeordneten unterzeichnet habe. Darin machen wir deutlich: die Fristverlängerung abzulehnen hätte in der jetzigen Lage dazu geführt, dass künftig deutlich mehr Ferkel aus Nord- und Osteuropa nach Deutschland importiert worden wären. (...)

# Frauen 1Dez2018

(...) Bei der Gelegenheit interessiert mich auch, inwiefern Sie "Diversity" für politisch (z.B. für die SPD als ehemalige Vokspartei) relevant halten und was das überhaupt genau sein soll entsprechend Ihrer Vorstellung (2). (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Bei Diversity geht es darum, die Unterschiede von Menschen wertzuschätzen, so dass Benachteiligungen erst gar nicht entstehen. Als SPD wollen wir die echte Gleichstellung – unabhängig von Geschlecht, Religion, Hautfarbe, Herkunft und geschlechtlicher Identität oder sexueller Orientierung. Menschen mit und ohne Behinderung sollen die gleichen Chancen haben. (...)

# Soziales 11Okt2018

(...) Welches Menschenbild liegt Ihren psychologischen Interventionen zugrunde? (...)

Von: Ervare Trysbeg

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) dazu kann ich Ihnen gerne ein konkrete Beispiel geben: Gerade gestern ( 24.10.2018) habe ich im Rahmen eines Seminars als Psychologin mit Studierenden darüber diskutiert, wie im Hochschulsystem strukturelle Diskriminierung verringert und Diversity gestärkt werden kann. Da ich vor meiner Zeit als Bundestagsabgeordnete zu dem Thema geforscht und wissenschaftliche Artikel und Fachgutachten publiziert habe, kann ich dort meine psychologische Expertise einbringen. (...)

# Finanzen 28Sep2018

(...) "Experten" von Fianzminister Scholz fordern Abschaffung des Ehegattensplittings, weil der Zweitverdiener, meistens die Frau, sowenig Anreiz hat, „das eigene Potential zu steigern“, also z. B. einen Vollzeit-Job anzunehmen. (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Da das Gutachten nicht veröffentlicht wurde und der Bild-Artikel dazu nicht weiter ins Detail geht, kann Ich Ihnen lediglich meine persönliche Meinung zum Ehegattensplitting mitteilen und Sie auf die bisherige Position der SPD hinweisen. Zu meiner Ansicht: ich bin klar für die Abschaffung der Splittingmöglichkeit in seiner derzeitigen Form. (...)

# Familie 22Sep2018

(...) 1. Halten Sie eine "Partnerschafts- MPU" für sinnvoll? (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Darin hat sich Deutschland im vergangenen Jahr zu koordinierten und systematischen Maßnahmen zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen auf allen Gebieten verpflichtet. Unter anderem schreibt das Übereinkommen vor, Hilfsangebote für Frauen zu verbessern und Menschen über Bildungsangebote für das Problem von häuslicher Gewalt zu sensibilisieren. Die einzelnen Maßnahmen sehen eine Rechtsberatung, psychologische Betreuung, finanzielle Beratung, Hilfe im Zugang zu Unterbringungsmöglichkeiten (Einrichtung von Frauenhäusern), Aus- und Weiterbildung sowie Unterstützung bei der Suche nach Arbeit vor. (...)

# Gesundheit 23Aug2018

(...) Was sagen sie zur Widerspruchslösung ?

Von: Gubznf Züyyre

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Mir persönlich gehen diese geplanten Verbesserungen jedoch nicht weit genug. Im Jahr 2017 lag die Gesamtzahl der postmortalen Organspenden bei lediglich knapp unter 800 Spenderinnen und Spender. (...)

# Gesundheit 22Aug2018

(...) In mehreren ländern gibt es beim Thema Organspende die Widerspruchslösung. Wie stehen Sie dazu, wenn das auch hier in Deutschland eingeführt würde? Ich persönlich bin dafür. (...)

Von: Gnznen Ehzc

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Mir persönlich gehen diese geplanten Verbesserungen jedoch nicht weit genug. Im Jahr 2017 lag die Gesamtzahl der postmortalen Organspenden bei lediglich knapp unter 800 Spenderinnen und Spender. (...)

# Familie 27Juni2018

(...) Automatische geteilte Sorge ab Geburt für unverheiratete Paare Die Sorgerechtsregelung bei unverheirateten Paaren ist für Männer sehr nachteilhaft. Männer sind in der Regel vom Wohlwollen der Mutter abhängig, ohne Einverständnis der Mutter ist die Erlangung der geteilten Sorge nicht möglich. (...)

Von: Fnzv Njnq

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Sehr geehrter Herr Njnq, Ihre Frage zum gemeinsamen Sorgerecht kraft Gesetzes ab Geburt für unverheiratete Paare (ohne Einverständnis der Mutter) scheint davon auszugehen, dass die Übertragung der gemeinsamen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern auch nach geltender Rechtslage eine übereinstimmende Sorgeerklärung voraussetzt. (...) Gerade unter dem Gesichtspunkt des Kindeswohls hat der Gesetzgeber jedoch auch bewusst darauf verzichtet, ein gemeinsames Sorgerecht nicht miteinander verheirateter Eltern kraft Gesetzes ab Geburt zu schaffen. (...)

Sehr geehrte Frau Dr. Esdar,

ab dem 25. Mai gilt die DSGVO und obwohl diese bereits vor gut fast 2 Jahren in Kraft getreten ist gibt es bis...

Von: Ehar Syrvgre

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Die grundrechtlich geschützte Meinungs- und Informationsfreiheit fließt zudem unmittelbar in die Auslegung und Anwendung der DS-GVO ein, insbesondere stellen sie berechtigte Interessen der verantwortlichen Stellen nach Art. 6 Abs. (...)

(...) W. Kaleck, Gründer des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) und ebenfalls Mitglied der Experten erklärt : „Die Diskussion geht oft um die Rechtmäßigkeit oder Nichtrechtmäßigkeit einer Abspaltung. (...)

Von: Rin Zöpxry

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Beide Seiten, die katalanische Unabhängigkeitsbewegung wie die spanische Nationalregierung, haben durch mangelnde Kompromissbereitschaft einen innerspanischen Konflikt zu einem europäischen gemacht. Diese Verantwortungslosigkeit stellt Deutschland jetzt vor eine schwierige Herausforderung. (...)

# Soziales 9März2018

(...) warum muss es nach solanger Groko mit der SPD und Frau Nahles als verantwortliche Ministerin im wolhabenden Deutschland immer mehr Tafeln und Suppenküchen geben? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) vielen Dank für Ihre kurze und klare Frage! Meine Antwort: Weil die SPD in der Koalition mit CDU/CSU nicht alles durchsetzen konnte, was sie für richtig gehalten hätte. (...)

# Gesundheit 23Feb2018

(...) Halten Sie es für erstrebenswert und möchten Sie sich dafür einsetzen, dass wir unseren Bedarf an medizinischem Hanf hier vor Ort erzeugen - qualitativ hochwertig, reguliert und kontrolliert?

Von: Enys Naqeé Yrepu

Antwort von Dr. Wiebke Esdar
SPD

(...) Ich bin daher der Meinung, dass wir beim Umgang mit Cannabis-Arzneimitteln ein Umdenken brauchen. Ganz grundsätzlich bin ich dafür, das Thema unvoreingenommen zu diskutieren und von einer generellen Kriminalisierung wegzukommen. (...)

%
17 von insgesamt
17 Fragen beantwortet
40 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
BITel Gesellschaft für Telekommunikation mbH Gütersloh Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Medien, Kommunikation und Informationstechnik, digitale Infrastruktur, Wirtschaft seit 24.10.2017
moBiel GmbH Bielefeld Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Verkehr seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung