Jahrgang
1953
Wohnort
Uffenheim
Berufliche Qualifikation
Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 243: Fürth

Wahlkreisergebnis: 8,2 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 6

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Uwe Kekeritz

Geboren am 9. Oktober 1953 in Mittelberg/Allgäu; konfessionslos;
zwei erwachsene Kinder.

1976 Fachabitur Fachoberschule Nürnberg; 1977 ein Jahr
Studienaufenthalt in London, Studium der Englischen Sprache
(Englisch als Fremdsprache); 1978 vier Semester Fachhochschule
Nürnberg; wirtschaftswissenschaftlicher Zweig mit anschließendem
Übertritt an die Universität Nürnberg (WiSo); 1987
Universitätsabschluss (Diplom Volkswirt).

1982 bis 1988 selbständig tätig im Bereich der Beratung von
Kleinunternehmern und Existenzgründern; 1988 bis 1990 mit Familie
über den DED in Kamerun; Mathematik- und Englischunterricht an
einer Secondary School und
pädagogischer Trainer für Junglehrer ( "en">on the job Training) in Kamerun; 1990 bis 2000
Hausmann und Betreuung meiner beiden Kinder; daneben Beratung von
Existenzgründern und EDV-Beratung für Kleinunternehmer.
Ab 1994 verstärkt freiberuflicher Dozent bei verschiedenen
privaten und öffentlichen Bildungsträgern im Bereich EDV und
Reintegration von Arbeitssuchenden, spezielle Kurse für
Jugendliche, aber auch Senioren über 50; 2001 bis 2013 tätig im
Bereich der beruflichen Rehabilitation im Berufsförderungswerk
Nürnberg; häufige Teilnahme an fachlichen und
pädagogisch/psychologischen Weiterbildungsseminaren.

 

Alle Fragen in der Übersicht

Wie können sie die größte Grundgesetzänderung seit 2006 einfach in einer Nacht- und Nebelaktion duchpeitschen?
Warum machen sie dieses Thema...

Von: Naqeé Tnvqn

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) die Grünen und ich stimmen mit Ihnen überein. Die Autobahnen gehören in den Bundesbesitz und daran sollte auch kein noch so kleiner Zweifel aufkommen. (...)

Sehr geehrter Herr Kekeritz,

wie stehen Sie zur der geplanten Grundgesetzänderung zur Autobahnprivatisierung, die offensichtlich noch diese...

Von: Eüqvtre Zvyyre

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) die Grünen und ich stimmen mit Ihnen überein. Die Autobahnen gehören in den Bundesbesitz und daran sollte auch kein noch so kleiner Zweifel aufkommen. (...)

Wie werden Sie abstimmen, wenn über den neuen Gesetzesentwurf zur Autobahnprivatisierung entschieden wird? Sehen Sie ihn kritisch?

Von: Treqv Byvin

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) ich und die grüne Bundestagsfraktion kritisieren dieses Vorhaben scharf. Die Autobahnen als staatliche Infrastruktur sollten im Eigentum und der Verantwortung des Bundes bleiben. (...)

# Umwelt 22Sep2016

Sehr geehrter Herr Kekeritz,

mit Verwunderung habe ich erfahren, dass sich ein grüner Umweltminister, Herr Habeck, für die Ölförderung im...

Von: Naqern Ibtry

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) Robert Habeck hat sich in seiner Rede im Bundesrat am 8.7.2016 klar vom Fracking-Gesetz der Bundesregierung, das mit den Stimmen von CDU, CSU und SPD im Bundestag (und gegen die der grünen Fraktion) verabschiedet wurde, distanziert. Er hat ausdrücklich gesagt dass er ein vollständiges Verbot des Frackings überall in Deutschland befürwortet. Hier der Link zu der Rede: http://www.bundesrat.de/video?id=6971062 (...)

# Internationales 29Aug2016

Sehr geehrter Herr Uwe Kekeritz,

ich stelle folgende Frage:

"Bedingen sich Bevölkerungsentwicklung und Lebensqualität gegenseitig...

Von: Cnvrey Xheg

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) Wichtig ist aber zu unterscheiden zwischen Migration und Flucht. Bei Migration kann und muss die aufnehmende Gesellschaft die Frage stellen, was der/die Zuwander/in zur Gesellschaft beiträgt - und im Zweifel das Ersuchen auch ablehnen. (...)

# Internationales 27Mai2016

Zitat "Uwe Kekeritz, Bundestagsabgeordneter der Grünen, spricht am Montag, 23. Mai, ab 19.30 Uhr im Gasthof Köchlin über die weltweiten...

Von: Nyserq Uhore

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

Sehr geehrter Herr Huber,

die Präsentation wird immer wieder einmal verändert, einen guten (älteren) Stand finden Sie aber unter:
...

Sehr geehrter Herr Kekeritz,

am 14.10.2015 habe ich an Ihre Bundestag Mail Adresse einen 3 Seitigen Brief zum Thema: "Sofortmaßnahmen zur...

Von: Eüqvtre Zvyyre

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) Wichtig ist eine hinreichende Ausstattung der Kommunen mit den nötigen finanziellen Mitteln. (...) Sobald Flüchtlinge einen Aufenthaltsstatus haben, können Sie nicht nur arbeiten, sondern auch ihren Wohnsitz frei wählen. (...)

# Internationales 29Aug2015

Sehr geehrter Herr Kekeritz

Ich beziehe mich auf Ihre Äußerungen aus diesem Artikel:
...

Von: Oneonen Hqhjreryyn

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Uduwerella,

wir konnten gestern mit Herrn Kekeritz noch eine kurze Reaktion für Bild-Online und auf seiner Website...

# Internationales 28Apr2015

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

die GIZ erhält durch das BMZ im Direktverfahren Aufträge, ohne dass die in einer wettbewerbsorientierten...

Von: Gnawn Orlreyr

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) Einen solchen Umbau sehen wir momentan nicht. Er würde die deutsche EZ auf lange Zeit lähmen und wichtige Projekte, die den Menschen in vielen Teilen der Welt helfen, blieben auf der Strecke - selbst wenn diese Projekte nicht mit der allergrößten Effektivität durchgeführt werden sollten. (...)

Sehr geehrter Herr Kekeritz,

werden wir Sie auf einer Demo gegen PEGIDA zu Gesicht bekommen?

Beste Grüße und schöne Weihnachten,...

Von: Nyrk Fpuhym

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) sofern es der Terminkalender zulässt nehme ich gerne auch an Demonstrationen gegen PEGIDA und deren "Abkömmlingen" teil. (...)

# Internationales 30Aug2014

Lieber Herr Kekeritz

vielen Dank für Ihre Antwort, die sehr gut auf die Situation von GIZ IS und ihre mangelnde Wettbewerbsfähigkeit...

Von: Unenyq Naqerrfra

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) Da die GIZ als Gesellschaft mit beschränkter Haftung organisiert ist - wie der Name schon klarstellt -, ist die Haftungssumme jedoch beschränkt. (...)

# Familie 19Aug2014

Sehr geehrter Herr Kekeritz,

nach den mir vorliegenden Informationen ist beabsichtigt, das Transsexuellengesetz an die neueren...

Von: Zvpunryn Svfpure

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) Der Antrag ist beim Standesamt zu stellen, so dass die Vornamensänderung und Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit im Rahmen eines Verwaltungsaktes erfolgen sollte. Ein wesentlicher Schwerpunkt unseres Gesetzentwurfs ist auch die Reform des Offenbarungsverbotes - also des Verbotes, die neue geschlechtliche Identität zu ignorieren oder auf die alte Identität abzustellen. Den vollständigen Gesetzentwurf finden Sie unter http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/022/1702211.pdf. (...)

%
17 von insgesamt
17 Fragen beantwortet
50 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.