Jahrgang
1953
Wohnort
Fürth
Berufliche Qualifikation
Volkswirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 243: Fürth

Wahlkreisergebnis: 9,7 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Bayern, Platz 4
Parlament
Bundestag

Die politischen Ziele von Uwe Kekeritz

10 Punkte für grünes Regieren ====================== Liebe Bürgerinnen und Bürger, mit dem Zehn-Punkte-Plan für grünes Regieren machen wir Ihnen ein verbindliches Angebot. Er gibt eine klare Antwort darauf, wofür wir stehen und wofür es uns Grüne braucht. Diese zehn Vorhaben entscheiden über die Zukunft unseres Landes. Sie sind der Maßstab für eine grüne Regierungsbeteiligung. Wir haben sie zusammen mit dem Wahlprogramm auf unserem Parteitag im Juni beschlossen und kämpfen jetzt mit vollem Einsatz dafür, dass nach der Bundestagswahl am 24. September die Richtung stimmt. 1. Klimaschutz voranbringen: Wir steigen so aus der klimafeindlichen Kohle aus, dass wir die Klimaschutzziele und unser Ziel 100% Erneuerbare Energie im Strombereich bis 2030 einhalten. Die 20 schmutzigsten Kohlekraftwerke schalten wir sofort ab. 2. E-Mobilität zum Durchbruch verhelfen: Wir wollen ab 2030 nur noch abgasfreie Autos neu zulassen. 3. Landwirtschaft nachhaltig machen: Wir schaffen die industrielle Massentierhaltung über die nächsten 20 Jahre ab und steigen auf eine Landwirtschaft ohne Ackergifte und Gentechnik um. 4. Europa zusammenführen: Wir werden massiv in die ökologische Modernisierung und die digitale Zukunft unseres Kontinents investieren und so auch zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit in vielen Ländern beitragen - statt zwei Prozent der Wirtschaftsleistung mehr in Verteidigung zu stecken. 5. Familien stärken: Wir bekämpfen Kinderarmut und stärken Alleinerziehende. Wir verbessern die Familienförderung mit 12 Milliarden Euro zusätzlich: das grüne Familienbudget – mit allem was dazugehört – stärkt nicht nur Familien sondern fördert auch die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen. 6. Soziale Sicherheit schaffen: Wir bauen die sozialen Sicherungssysteme schrittweise zu einer solidarischen Bürgerversicherung für alle um, beenden die Zwei-Klassen-Medizin und stabilisieren das Rentenniveau. 7. Integration zum Erfolg führen, Flüchtlinge schützen: Wir reformieren das Staatsbürgerschaftsrecht: Wer in Deutschland geboren wird, ist deutscher Staatsbürger. Wir wollen, dass anerkannte Flüchtlinge ihre Familien nachholen dürfen. Mit uns gibt es keine Obergrenze beim Asylrecht. Weitere Asylrechtsverschärfungen und Abschiebungen in Kriegs- und Krisengebiete lehnen wir ab. 8. Gleichberechtigt und selbstbestimmt leben: Wir sorgen dafür, dass gleichwertige Arbeit endlich gleich bezahlt wird - egal, ob sie von Frauen oder Männern geleistet wird. Wir wollen die Ehe für alle auch in Deutschland ermöglichen und das Adoptionsrecht öffnen. 9. Freiheit sichern: Wir stehen für eine effektive Sicherheitspolitik. Eine Sicherheitspolitik, die Bedrohungen ernst nimmt, aber mit Augenmaß und unter Wahrung der Bürgerrechte reagiert. Wir sorgen dafür, dass die Polizei zur Erfüllung ihrer wachsenden Aufgaben gut ausgestattet ist. 10. Fluchtursachen bekämpfen: Deutschland trägt derzeit mit Rüstungsexporten an Diktaturen und Krisenregionen zur Unsicherheit in der Welt bei. Deshalb beenden wir solche Exporte mit einem verbindlichen Rüstungsexportgesetz. Mit fairen Handelsabkommen stärken wir ökologische und soziale Standards weltweit.

Über Uwe Kekeritz

Biografie und Arbeit als Abgeordneter =========================== Uwe Kekeritz, Jahrgang 1953, 2 erwachsene Kinder. Diplom-Volkswirt. MdB seit 2009. Sprecher für Entwicklungspolitik der Fraktion Bündnis90/Die Grünen. Obmann im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. 2009-2013 Vorsitzender Unterausschuss Gesundheit in Entwicklungsländern. Bis zur Wahl in den Bundestag in der beruflichen Rehabilitation tätig. Vorher Lehrer und pädagogischer Trainer in Kamerun. 10 Jahre Hausmann. Daneben Beratung von ExistenzgründerInnen und EDV-Beratung für KleinunternehmerInnen. Seit den 80er Jahren aktiv in der Anti-Atom- und Friedensbewegung. Unter anderem erfolgreich gegen einen Freisetzungsversuch gentechnisch veränderter Zuckerüben von Monsanto in Uffenheim. Fast zwei Jahrzehnte kommunalpolitisch aktiv in verschiedenen Initiativen. Mitglied bei ver.di, attac, BN und LBV. Inhaltliche Schwerpunkte als Abgeordneter liegen im Bereich Entwicklungspolitik, Entwicklungszusammenarbeit bzw. internationale Zusammenarbeit und globale Gerechtigkeit. Warum ich Politik mache ================== Seit den 80er Jahren bin ich in der Anti-Atom- und Friedensbewegung aktiv und dabei stets der Überzeugung, dass eine bessere Welt möglich ist. Das habe ich damals gespürt, als wir uns in Uffenheim erfolgreich gegen einen Freisetzungsversuch gentechnisch veränderter Zuckerrüben von Monsanto durchsetzten und das spüre ich heute als Abgeordneter bei meiner parlamentarischen Arbeit, auf meinen Reisen und in meinen Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern. Als Abgeordneter liegt mein Schwerpunkt im Bereich Entwicklungspolitik. Ich engagiere mich für mehr Gerechtigkeit bei uns und weltweit. Dass heute 62 Personen so viel wie 3,6 Milliarden Menschen, also die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung, besitzen führt sowohl in den Industrienationen als auch in Entwicklungsländern zu enormen sozialen Spannungen, mangelnden Chancen und schließlich zu gesellschaftlichen Krisen. Die Klimakrise und auch die Fluchtbewegungen weltweit zeigen: nationale und internationale Politik sind eng miteinander verwoben. Gerechtigkeit ist eine wesentliche Grundlage für den gesellschaftlichen Zusammenhalt, für eine friedliche Zukunft. Bei uns und weltweit. Wir können hier bei uns – im Bundestag, im Landtag und in den Kommunen – verdammt viel tun, um die Verhältnisse global zu verbessern. Deshalb stelle ich unsere Verantwortung für globale Entwicklungen immer wieder in den Mittelpunkt meiner Vorträge, Podiumsdiskussionen und Veranstaltungen. Gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern setze ich mich dafür ein, dass mehr und mehr Gemeinden Fair Trade Town werden. Immer wieder sehe ich: in Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Wirtschaft gibt es viele gute Ideen für eine gerechtere und ökologisch nachhaltigere Zukunft. Eine faire Welt, die die Klimaziele umsetzt, ökologisch verantwortbar handelt und soziale Gerechtigkeit verwirklicht, ist möglich. Es liegt an uns allen gemeinsam für eine solche Welt einzustehen. Mit Herz, mit Mut, mit Weitblick!

Alle Fragen in der Übersicht
# Integration 4Juli2018

(...) Sehen Sie nicht die Gefahr das dieses Geld zu teilen an Schlepper bezahlt wird um dann auch nach Europa zu gelangen ? (...)

Von: Oreaq Hyevpu

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 18Juni2018

Sehr geehrter Herr Kekeritz,

am 26.6.18 findet im Bundestag eine Debatte zur Einführung einer Weidetierpraemie statt.

Wie werden Sie...

Von: Whyvn Oregenz

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) 2) ein Antrag der Fraktionen Die Linke und Grüne zum Thema Weidetierprämien, dem die grüne Fraktion natürlich zustimmen wird. (...)

# Umwelt 22Nov2017

(...) Was mir völlig fehlte ist folgendes: Was haben die Grünen zum Thema Landwirtschaft, Einsatz von Neonicotinoiden etc. verhandelt? (...)

Von: Naqern Ibtry

Antwort von Uwe Kekeritz
DIE GRÜNEN

(...) Selbst wenn in einzelnen Bereichen Zugeständnisse um eines Kompromiss willen kolportiert wurde, heißt das nicht, dass sich diese so auch im Ergebnis oder gar in einem Koalitionsvertrag widergefunden hätten. Es galt: Es ist nichts geeint, bis nicht alles geeint ist - ein Grund, weshalb die FDP am Ende auch den Ausstieg gewählt hat. (...)

%
2 von insgesamt
3 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.