Fragen und Antworten

Bundestag
Frage an
Uwe Feiler
CDU

(...) Deswegen wollte ich Sie fragen, wie Sie bei der Abstimmung über das Kohleausstiegsgesetz, welches ich eher als Kohleeinstiegsgesetz bezeichnen würde, abstimmen werden. (...)

Umwelt
30. Juni 2020

(...) Ich werde für dieses Kohleausstiegsgesetz stimmen. Hier werden zentrale energiepolitische Empfehlungen der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ zur Reduzierung und Beendigung der Kohleverstromung bis 2038 umgesetzt. (...)

Abstimmverhalten

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeit Kunde / Organisation Interval Einkommen Erfassungsdatum Aufsteigend sortieren
Mitglied des Kreistages
Erfasst für Mandate: Bundestag (aktuell)
Erfasst am: 22.01.2018
Letzte Änderung am Datensatz: 03.01.2019
Kategorie: Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts
Themen: Staat und Verwaltung
Land: Deutschland
Landkreis Havelland
Rathenow
Deutschland
22.01.2018

Über Uwe Feiler

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Dipl. Finanzwirt
Geburtsjahr
1965

Uwe Feiler schreibt über sich selbst:

Uwe Feiler wurde im November 1965 im heutigen Winsen/ Luhe geboren und verbrachte dort seine Kindheit und Jugend. Er beendete seine Schulzeit im Jahr 1985 mit dem Abitur. Anschließend entschied er sich, seinen Bildungsweg mit einem Studium der Finanzwissenschaften fortzusetzen. Uwe Feiler ist verheiratet und hat 3 erwachsene Kinder.Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums als Dipl.-Finanzwirt an der Fachhochschule der Finanzen Niedersachsen begann Uwe Feiler seine Laufbahn in der Finanzverwaltung des Landes Niedersachsen im Jahr 1988 und setzte sie ab 1991 in der Finanzverwaltung des Landes Sachsen-Anhalt fort. Seit 2013 ist Uwe Feiler direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für Oberhavel und das östliche Havelland. Bis zu seiner Ernennung zum Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft im Dezember 2019 war er ordentliches Mitglied in den Ausschüssen für Finanzen und die Angelegenheiten der Europäischen Union. Als sich im Jahr 1991 für Feiler und seine Familie die Möglichkeit bot, das großväterliche Gehöft in Spaatz zu übernehmen und wieder mit neuem Leben zu erfüllen wurde diese sofort ergriffen. Nach Sanierung des Wohnhauses und des Wirtschaftsgebäudes gründeten Feilers Eltern 1992 den Spargelhof Spaatz, den seine Frau bis heute mit viel Hingabe bewirtschaftet. Der Spargelhof erfordert viel Energie, Fachkenntnis und persönlichen Einsatz, sodass die ganze Familie regelmäßig, gemeinschaftlich mitanpackt. Für Feiler, der sich selbst als „leidenschaftlichen Treckerfahrer“ bezeichnet, ist die landwirtschaftliche Arbeit der perfekte Ausgleich zum täglichen Einsatz als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter sowie als Parlamentarischer Staatssekretär.  
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Uwe Feiler:
Abgeordneter Bundestag

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: CDU/CSU
Eingezogen über den Wahlkreis: Oberhavel - Havelland II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel - Havelland II
Wahlliste:
Landesliste Brandenburg
Listenposition:
5

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: CDU
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel - Havelland II
Wahlkreisergebnis:
29,90 %
Wahlliste:
Landesliste Brandenburg
Listenposition:
5

Abgeordneter Bundestag 2013 - 2017

Fraktion: CDU/CSU
Eingezogen über den Wahlkreis: Oberhavel - Havelland II
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel - Havelland II
Wahlkreisergebnis:
37,50 %
Wahlliste:
Landesliste Brandenburg
Listenposition:
6

Kandidat Bundestag Wahl 2013

Angetreten für: CDU
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Oberhavel - Havelland II
Wahlkreisergebnis:
37,50 %
Listenposition:
6

Kandidat Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: CDU
Wahlkreis:
Oberhavel - Havelland II
Wahlkreisergebnis:
27,70 %
Listenposition:
6