Ursula Groden-Kranich

| Abgeordnete Bundestag 2013-2017
Ursula Groden-Kranich
Frage stellen
Jahrgang
1965
Berufliche Qualifikation
Bankkauffrau
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 206: Mainz

Wahlkreisergebnis: 40,1 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Rheinland-Pfalz, Platz 15
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Ursula Groden-Kranich

Geboren am 24. Mai 1965 in Mainz; römisch-katholisch;
verheiratet; ein Kind.

Abitur; Ausbildung zur Bankkauffrau.

1984 Abitur an der Maria-Ward-Schule, Mainz; 1984 bis 1987
Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Landesbank Rheinland-Pfalz,
heute Rheinland-Pfalz Bank (LBBW-Konzern); 1987 bis 2013
Anlageberaterin bei der Landesbank.

Stellvertretende Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Mainz-Bingen;
Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Mainz-Hechtsheim; Vorsitzende des
Kirchbau- und Gemeindeförderverein St. Pankratius; Mitglied im
Dombauverein Mainz; Mitglied im Stiftungskuratorium des
Weiterbildungszentrums Ingelheim, Fridjof-Nansen-Akademie;
diverse weitere Mitgliedschaften.

Seit 1994 mit beratender Stimme Mitglied im Ortsbeirat
Mainz-Hechtsheim, seit 1999 Mitglied des Rates der Stadt Mainz,
von 2004 bis Juli 2014 Ortsvorsteherin von Mainz-Hechtsheim.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

die 19. Bundestagswahl steht vor der Tür und bevor ich im September meine Stimme abgebe, würde ich mich...

Von: Neab Zrvre

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Ich profitiere heute noch von diesen zwanglosen und offenen Kontakten in meiner Jugend. Im Deutschen Bundestag haben wir uns in dieser Wahlperiode bereits mehrfach mit dem Thema Antiziganismus beschäftigt. Ende 2014 gab es hierzu eine vielbeachtetet Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. (...)

# Soziales 2Apr2017

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

ich schreibe Sie an als Mitglied des Ausschusses Familie, Senioren, Frauen und Jugend und...

Von: Sryvk Genafsryq

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) gerne antworte ich als CDU-Abgeordnete Ihres Bundeslandes auf Ihre Anfrage. Auch wenn das Thema Versorgungsausgleich für Beamte mit besonderer Altersgrenze in Ihrer persönlichen Wahrnehmung mit dem Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verknüpft sein mag, muss ich Ihnen mitteilen, dass dieser Ausschuss nicht federführend ist, sondern bisher hauptsächlich im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz behandelt wurde. Im Zusammenhang mit verbeamteten Berufssoldaten hat auch der Ausschuss für Verteidigung sich mit der Materie befasst. (...)

Sehr geherte Frau Groden-Kranich,

Merkels Diktum "Deutschland wird Deutschland bleiben" ist widerlegt.
Merkel wird im Alltag...

Von: Urvxr Ebtnyy

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Erlauben Sie mir abschließend, auf ein Zitat des britischen Premierministers und Literaturnobelpreisträgers Winston Churchill zu verweisen. Bei seiner Rede vor dem Unterhaus am 11.11.1947 äußerte er sich wie folgt: „Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind.“ (...)

24Juni2016

Warum in aller Welt haben Sie heute zugestimmt?????

Von: Fvolyyr Xham

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Leider bestand bei unserem Koalitionspartner SPD weiterer Gesprächs- und Klärungsbedarf, weshalb ein früherer Abschluss des parlamentarischen Verfahrens nicht möglich war. Eine zeitnahe Regelung ist notwendig geworden, da Unternehmen nach derzeit gültiger Rechtslage einen gesetzlichen Anspruch auf Genehmigung von Fracking-Maßnahmen haben. Diesen Umstand haben wir durch den Beschluss am vergangenen Freitag beenden. (...)

15Juni2016

Das EEG 2016 sieht einen Ausbaukorridor mit Maximalzahlen für EE vor. Wie passt dieser zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung bzw. zum 1,5...

Von: Ireran Ehccreg

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) bei allen Überlegungen zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) darf man nicht vergessen, dass wir eine bestehende Fördersystematik weiterentwickeln müssen. Die von Ihnen aufgeführten Punkte könnten sinnvoll berücksichtigt werden, wenn wir das EEG vollständig neu aufsetzen und neu konstruieren könnten. (...)

9Mai2016

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

wir, Schüler des Gymnasiums Holthausen, beschäftigen uns im Rahmen eines Projekts zur "Bürgerbeteiligung...

Von: Wbanf Ubssznaa

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) In Eurer Nachricht fragt ihr auch nach meiner Haltung zum Thema „Strafbarkeit der Abgeordnetenbestechung“. Bei der gesamten Diskussion muss man bedenken, dass ich als Abgeordnete über ein freies Mandat verfüge und mir das Grundgesetz das Recht – und auch die Pflicht – einräumt, mir meine Meinung frei und unabhängig zu bilden. (...)

29Apr2016

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

laut einer Umfrage von infratest-dimap sind 61% der Wahlberechtigten gegen
Fracking. Wie kann es...

Von: Crgre Pebanhre

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Derzeit wird ein gemeinsam von CDU, CSU und SPD ausgearbeiteter Gesetzentwurf intern erarbeitet. Als Unionsfraktion haben wir unsere Beratungen inzwischen abgeschlossen; auf Seiten der SPD besteht noch interner Klärungsbedarf. (...)

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

Frau Klöckner hält mit einer Koalitionsaussage hinterm Berg. Glaubt man den Meinungsumfragen wird eine...

Von: Treq-Byns Cbffryg

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Julia Klöckner schließt eine Koalition mit der AfD aus. Klare Antwort: nein, es wird keine Koalition mit der AfD geben. (...)

18Feb2016

Fr. Merkel sagt: Wir schaffen das mit der Flüchtlingswelle . Schön und gut soweit .
Wenn es sich nun in Zukunft herausstellt, dass die...

Von: Jbystnat Bore

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Integrationsfähigkeit setzt für mich auch eine starke Gesellschaft voraus. Wir dürfen daher unsere eigenen Werte, Normen und gesellschaftlichen Gepflogenheiten nicht leichtfertig über Bord werfen. (...)

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

erst einmal ein Dankeschön für Ihre Arbeit für uns!

Meine Frage:
In unserer Demokratie hoffe...

Von: Puevfgvnar Zbue

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...)

# Kultur 31Juli2015

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

als Abgeordnete meines Wahlkreises, möchte ich gerne Ihre Meinung zum Thema Rundfunkbeitrag wissen....

Von: Zvpunry Unegyncc

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) in Deutschland ist der öffentliche Rundfunk ausschließlich Sache der Länder und nicht des Bundes. (...) Januar 2013 eingeführte neue Rundfunkbeitrag möglicherweise verfassungswidrig sei, wird zwar viel diskutiert, bisher jedoch mit keinem verbindlichen Ergebnis. (...)

30Juni2015

Sehr geehrte Frau Groden-Kranich,

als Abgeordnete meines Wahlkreises möchte ich Sie fragen, wie Sie zum Thema „Fracking“ stehen. Genauer,...

Von: Uraavat Fnob

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Ich lehne Fracking nicht grundsätzlich ab, sondern sehe es als eine Möglichkeit, die Energieversorgungssicherheit Deutschlands zu festigen und auch mit Blick auf den europäischen Energiebinnenmarkt zu stärken. Fracking kann meiner Ansicht nach auch einen Beitrag zur Bewältigung der Energiewende leisten. (...)

%
21 von insgesamt
21 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
DRK Senioren Service Center gemeinnützige GmbH "Mainz" Mitglied des Beirates Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe gemeinnützige GmbH "Mainz" Vorsitzende des Aufsichtsrates Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Stadtwerke Mainz AG "Mainz" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Energie, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Wohnbau Mainz GmbH "Mainz" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–30.06.2014
Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH "Mainz" Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Stadt Mainz "Mainz" Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Stadt Mainz "Mainz" Ortsvorsteherin des Stadtteils Mainz-Hechtsheim Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.07.2014 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 10.000–35.000 €
Zweckverband Sparkasse Mainz "Mainz" Mitglied der Verbandsversammlung Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
DRK Kreisverband Mainz-Bingen e.V. "Mainz" Stellv. Vorsitzende Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017
Kirchbau- und Gemeindeförderverein St. Pankratius Mainz-Hechtsheim e.V. Mainz-Hechtsheim Vorsitzende Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen 22.10.2013–24.10.2017
Stiftung Hoher Dom zu Mainz "Mainz" Mitglied des Stiftertages Themen: Kultur 22.10.2013–24.10.2017
Weiterbildungszentrum Ingelheim "Fridtjof-Nansen-Akademie" Ingelheim Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
GK Hotelbetriebs-GmbH "Mainz" Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung