Ursula Groden-Kranich

| Abgeordnete Bundestag
Ursula Groden-Kranich
Frage stellen
Jahrgang
1965
Berufliche Qualifikation
Bankkauffrau
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 205: Mainz

Wahlkreisergebnis: 35,7 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Rheinland-Pfalz, Platz 11
Parlament
Bundestag

Über Ursula Groden-Kranich

1984 Abitur an der Maria-Ward-Schule, Mainz; 1984 bis 1987 Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Landesbank Rheinland-Pfalz, heute Rheinland-Pfalz Bank (LBBW-Konzern); 1987 bis 2013 Anlageberaterin bei der Landesbank.

Stellvertretende Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Mainz-Bingen; Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Mainz-Hechtsheim; Vorsitzende des Kirchbau- und Gemeindeförderverein St. Pankratius; Mitglied im Dombauverein Mainz; Mitglied im Stiftungskuratorium des Weiterbildungszentrums Ingelheim, Fridjof-Nansen-Akademie; diverse weitere Mitgliedschaften.

Seit 1994 mit beratender Stimme Mitglied im Ortsbeirat Mainz-Hechtsheim, seit 1999 Mitglied des Rates der Stadt Mainz, von 2004 bis Juli 2014 Ortsvorsteherin von Mainz-Hechtsheim.

Seit 2017 Vorsitzende der Frauen-Union Landesverband Rheinland-Pfalz.

Seit 2018 Bundesvorsitzende des Kolpingwerks Deutschland 

 

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Ich hatte gehofft, dass angesichts des wachsenden Bewusstseins für die Klimakrise über die Frage des Tempolimits anders entschieden würde. Positive Effekte auf Verkehrsfluss, Vermeidung von Staus und Unfalltoten, ganz abgesehen von ökologischen Effekten sind doch überzeugende und wissenschaftlich belegte Argumente. (...)

Von: Zngguvnf Jnexra

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 20Sep2019

(...) ich bin mehr als enttäuscht über die heute beschlossenen Klimaschutz-Maßnahmen der GroKo. (...)

Von: Xneva Oenha

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Umwelt 13Sep2019

(...) Herr Fritz Vahrenholt hat offenbar in dieser Woche ein Dokument an Bundestagsabgeordnete gesandt, in welchem er nachzuweisen versucht, dass der (katastrophale) Klimawandel ausbleibt - oder etwas in der Art. (...)

Von: Gubznf Fpuvxnefxv

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) ich persönlich habe kein Dokument von Herrn Vahrenholt bekommen und habe auch in Zukunft nicht vor, mich mit Auslassungen dieser Art zu beschäftigen. Zum Thema Klimaschutz engagiere ich mich auf kommunaler und auf Bundesebene und teile hier die Positionen meiner Fraktion. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.cducsu.de/themen/verkehr-umwelt-bau-ernaehrung-und-landwirts.... (...)

# Gesundheit 10Sep2019

(...) Ist Ihnen z.B. bekannt, dass laut Beipackzettel von Priorix Tetra von gsk (Stand März 2013), Menschen die von der Windpockenkomponente des Impfstoffes einen windpockenähnlichen Hautausschlag bekommen, sich von ungeschützten, gefährdeten Personen fernhalten sollen, weil sie ansteckend sein können?(Absatz 4.4, oben erwähnter Beipackzettel). Somit können durch einen Impfstoff, der für das Masernschutzgesetz eingesetzt werden soll, Immungeschwächte und Schwangere gefährdet werden, obwohl die Befürworter des Gesetzes immer stark betonen (das tun auch Sie, in Ihrem Antwortschreiben), dass das Gesetz gerade für diese Gruppen wichtig wäre. (...)

Von: Qntzne Bgg

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Nachfrage zum Thema Impfpflicht. Wie ich bereits Frau Konrad mitgeteilt habe, gehören die Masern zu den ansteckendsten Viruserkrankungen überhaupt. Vor noch nicht einmal zwei Wochen suchte das Gesundheitsamt Miesbach in Oberbayern nach Fahrgästen, die zusammen mit einem Mainzer in einem Reisebus von Mainz nach München oder anschließend mit einer Regionalbahn zum Tegernsee gefahren waren. (...)

(...) In einer Studie des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestag (2) werden die Praktiken der israelischen Verwaltungsbehörden gegenüber der palästinensischen Bevölkerung in den C-Gebieten der Westbank als "ethnische Verdrängung" charakterisiert, der Begriff "ethnische Säuberung" wird dabei vermieden, weil unmittelbare Gewalt dabei nicht zum Einsatz komme. Andere Definitionen fassen den Begriff "ethnische Säuberung" so, dass es nicht auf die Wahl de Mittel, sondern den Zweck ankommt. (...)

Von: Uryzhg Fhggbe

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe hat Ihnen bereits ausführlich auf Ihre Eingabe geantwortet. Diesen Ausführungen der Bundesregierung möchte ich mich anschließen. (...)

# Gesundheit 6Sep2019

(...) Werden Sie sich für eine individuelle Impfentscheidung einsetzen ? (...)

Von: Fbawn Xbaenq

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Obwohl wir in den letzten Jahren viel für die Prävention in Deutschland getan haben, haben wir die gewünschten Ziele nicht erreicht. Bei Masern beispielsweise bedeutet eine niedrige Impfquote ein hohes Gesundheitsrisiko. (...)

Was werden sie tun damit in Zukunft Menschen die Leben retten z.B. auf dem Mittelmeer nicht ins Gefängnis müssen.

Von: Npuvz Sevgmfpur

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) lassen Sie mich vorweg festhalten, dass die Pflicht zum Retten von Menschenleben sowohl völkerrechtlich verankert ist als auch dem christlichen Gebot der Nächstenliebe entspricht, das mir enorm wichtig ist. Mir ist niemand bekannt, der ernsthaft das Gegenteil behaupten und belegen würde. (...)

(...) Die vollständige Stellungnahme haben wir auch auf unserer Homepage veröffentlicht: http://www.medinetzmainz.de/aktuelles/ Wir bitten Sie um eine kurze Stellungnahme Ihrerseits vor der geplanten Abstimmung über den Gesetzesentwurf. (...)

Von: Zrqvargm Znvam r.I.

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

vielen Dank für Ihr Schreiben, in dem Sie Ihre Sorge über das so genannte „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“ zum Ausdruck bringen. (...)

# Arbeit 13März2019

Wir haben derzeit in Sozialkunde das Thema Abgeordneten und wir sollen ein Referat zu diesem Thema erstellen. Und es wäre toll wenn Sie uns diese beantworten könnten (...)

Von: Avpb Fbxnyn

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) Dass ich einmal Bundestagsabgeordnete würde, habe ich nicht von langer Hand geplant, sondern es hat sich letztlich so ergeben. Durch mein Elternhaus kam ich zur CDU und wurde als Jugendliche Mitglied der Jungen Union. (...)

# Finanzen 23Nov2018

(...) ich habe der SPD eine Frage gestellt bezüglich der Bekrankenkassung von Lebensversicherungen. Sie haben geantwortet dass sie ändern wollen, aber die CDU blockiert. (...)

Von: Znaserq Thgu

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht, in der Sie mich nach einer möglichen Blockade der CDU beim Thema „Verbeitragung von Versorgungsbezügen“ fragen. (...) Auch die CDU fordert, die entsprechende Doppelverbeitragung bei Betriebsrenten zu regeln. (...)

# Finanzen 10Nov2018

(...) Ich frage Sie als Vertreterin meines Wahlkreises - was gedenken Sie dagegen zu tun? (...)

Von: Nyxr Xreore

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) zu Unrecht gezahlte Kapitalertragsteuer zurückgefordert werden. Gesetzgeberische Lücken bzw. Defizite im Vollzug gibt es – anders als die Berichterstattungen in der Presse vermuten lassen – derzeit nicht. (...)

(...) Falls verfassungswidrige Zahlungen erfolgen: mit welchen Strafen werden diese geahndet? (...)

Von: Zbavxn Qrkurvzre

Antwort von Ursula Groden-Kranich
CDU

(...) ich gehe davon aus, dass Sie sich mit Ihrer Frage auf die sogenannten "Fraktionszulagen" beziehen. Dabei geht es in der Sache um die Entschädigung für die Übernahme von Führungsämtern in der Fraktion, die für die Abgeordneten mit erheblicher Mehrarbeit verbunden ist. (...)

%
15 von insgesamt
17 Fragen beantwortet
88 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erhöhung der Luftverkehrssteuer

15.11.2019
Dafür gestimmt

Höhere Agrarsubventionen

13.11.2019
Dafür gestimmt

Pages

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
DRK Senioren Service Center gemeinnützige GmbH Mainz Mitglied des Beirates Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Senioren seit 24.10.2017
DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe gemeinnützige GmbH Mainz Vorsitzende des Aufsichtsrates Themen: Gesundheit seit 24.10.2017
Stadtwerke Mainz AG Mainz Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Energie, Wirtschaft seit 24.10.2017
Zentrale Beteiligungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH Mainz Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft seit 24.10.2017
Hochschule Mainz Mainz Erste stellv. Vorsitzende des Kuratoriums Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
Stadt Mainz Mainz Mitglied des Stadtrates Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
Zweckverband Sparkasse Mainz Mainz Mitglied der Verbandsversammlung Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft seit 24.10.2017
DRK Kreisverband Mainz-Bingen e.V. Mainz Vizepräsidentin Themen: Soziale Sicherung seit 24.10.2017
Kirchbau- und Gemeindeförderverein St. Pankratius Mainz-Hechtsheim e.V. Mainz-Hechtsheim Vorsitzende Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Stiftung Hoher Dom zu Mainz Mainz Mitglied des Stiftertages Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen seit 24.10.2017
Weiterbildungszentrum Ingelheim Fridtjof-Nansen-Akademie Ingelheim Mitglied des Stiftungskuratoriums Themen: Bildung und Erziehung seit 24.10.2017
GK Hotelbetriebs-GmbH Mainz Beteiligung Themen: Sport, Freizeit und Tourismus, Tourismus seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung