Fragen und Antworten

Frage an
Torsten Geerdts
CDU

Lieber Torsten,

ist eigentlich auch geplant, von seiten der Landesregierung etwas gegn die Schuldenpolitik der Kommunen zu unternehmen und auf der anderen Seite diese dann aauch wieder mit einer besseren Finanzausstattung zu belohnen?

Finanzen
27. April 2012

(...) Hiervon unabhängig will die CDU Schleswig-Holstein mit ihrem Spitzenkandidaten Jost de Jager den kommunalen Finanzausgleich einer grundlegenden Überprüfung unterziehen. Dabei spielt die Frage einer aufgabenadäquaten Finanzausstattung ebenso eine Rolle wie die Wahrung der Finanzkraftrangfolge. (...)

Frage an
Torsten Geerdts
CDU

1. Betrachten Sie die Installierung der CCS- Technik ( Abscheidung, Pipeline-System, Endlagerung) als sinnvolle Maßnahme gegen den Klimawandel?

Energie
06. April 2012

(...) gemeinsam mit der CDU Schleswig-Holstein lehne ich die Erprobung der CCS-Technik gegen den Willen der Bevölkerung auch zukünftig strikt ab. Die Landesregierung hatte sich beim Bund erfolgreich für eine Länderklausel mit Veto-Recht im CO2-Speicher-Gesetz eingesetzt, das von den SPD-geführten Ländern gestoppt wurde. (...)

Frage an
Torsten Geerdts
CDU

Da ich auf dem Land lebe und die Busverbindungen sehr teuer sind, bin ich viel mit meinen Roller unterwegs (Mofa). Mit dem Fahrrad fahre ich viel in der Freizeit aber auch immer geht

Verkehr
03. April 2012

(...) die hohen Spritpreise sind in der Tat ein Problem, nicht nur für die Pendlerinnen und Pendler, sondern auch für diejenigen, die in den ländlichen Regionen nur ein eingeschränktes Angebot des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) nutzen können. Wie Sie es sich sicher vorstellen können, ist eine Schülerermäßigung auf Kraftstoffe nicht realistisch, die Einflussmöglichkeiten auf die Spritpreise sind für die Landespolitik auch begrenzt. Ich unterstütze aber unseren Spitzenkandidaten Jost de Jager, der auf Bundesebene eine sog. (...)

Abstimmverhalten

Über Torsten Geerdts

Ausgeübte Tätigkeit
Landtagspräsident
Berufliche Qualifikation
Industriekaufmann
Geburtsjahr
1963

Torsten Geerdts schreibt über sich selbst:

Geboren am 16. April 1963 in Neumünster
Realschulabschluss, Ausbildung zum Industriekaufmann
Grundwehrdienst
Angestellter beim Deutschen Roten Kreuz in Neumünster
1997-2010 CDU-Kreisvorsitzender in Neumünster und stellvertretender
Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein
seit 2002 Kreisvorsitzender des Kinderschutzbundes Neumünster
seit 1992 Landtagsabgeordneter für Neumünster und Boostedt
seit 27.10.2009 Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Schleswig-Holstein Wahl 2012

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Neumünster
Wahlkreis:
Neumünster
Wahlkreisergebnis:
38,10 %
Listenposition:
2

Politische Ziele

• Wirtschaft und Arbeit stehen im Mittelpunkt meiner Arbeit. Wir müssen auch weiterhin die Rahmenbedingungen für unsere Unternehmen verbessern. Dabei setze ich mich besonders für eine aktive und unbürokratische Ansiedlungspolitik ein, die Arbeit für die Menschen in Neumünster und Boostedt schafft und sichert. Und das mit Erfolg: Im Wahlkreis hat sich die Arbeitslosenquote in den letzten Jahren überdurchschnittlich verbessert. Zudem hat sich die Ausrichtung Neumünsters auf die Metropolregion Hamburg bewährt, denn auch in Zukunft sind hier die stärksten Wachstumspotentiale zu erwarten. • Junge Menschen benötigen einen guten und sicheren Start ins Berufsleben. Neben einer fundierten Bildung mache ich mich persönlich für die Ausbildungsplatzakquise bei den Kammern und anderen Trägern stark. Die berufsbildenden Schulen am Standort Neumünster werde ich mit großem Einsatz unterstützen. • Ich stehe persönlich dafür ein, dass wir die finanziellen Lasten nicht weiter auf zukünftige Generationen übertragen. Mit der Einführung der Schuldenbremse, mit der wir unserem erklärten Ziel – keine Neuverschuldung ab 2020 – in der laufenden Wahlperiode bedeutend näher gekommen sind, haben wir den richtigen Kurs eingeschlagen. Dieser Kurs muss auch nach der Wahl fortgesetzt werden. • Kinder sind unsere Zukunft. Daher ist eines meiner wichtigsten Anliegen, die Kinder in unserem Land zu stärken. Kinder brauchen Bildung, Erziehung und Betreuung. Als Vorsitzender des Kinderschutzbundes weiß ich, dass Kinder- und Jugendschutz immer auch Familienpolitik ist. Denn starke Kinder brauchen starke Eltern – sie sind die soziale Mitte unserer Gesellschaft. Um Familie und Beruf besser vereinbaren zu können, setze ich mich für den Ausbau der Betreuungsangebote ein. Ein besonderes Augenmerk muss auf die sprachliche Entwicklung gelegt werden. • In der Bildungspolitik trete ich dafür ein, dass alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Begabungen gefördert werden. Wir müssen den Lehrerinnen und Lehrern die Chance geben, sich auf die Hauptaufgabe der Schulen zu konzentrieren: die Schülerinnen und Schüler optimal auf das spätere Berufsleben vorzubereiten. Dafür ist der Grundstein gelegt, jetzt ist es Zeit für einen Schulfrieden. Daher werde ich auch weiterhin für den Erhalt unserer Gymnasien kämpfen. • Ich werde mich auch in der nächsten Wahlperiode dafür einsetzen, die Lebenserfahrung der älteren Generationen zu nutzen und ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu sichern. Mir ist vor allem die menschenwürdige Pflege wichtig.

Abgeordneter Schleswig-Holstein 2009 - 2012

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Neumünster
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Neumünster

Kandidat Schleswig-Holstein Wahl 2009

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Neumünster
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Neumünster
Wahlkreisergebnis:
37,40 %
Listenposition:
7