Jahrgang
1962
Berufliche Qualifikation
Energieanlagenelektroniker
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 275: Mannheim

Wahlkreisergebnis: 32,4 %

Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 15

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Stefan Rebmann

Geboren am 20. Juni 1962 in Heidelberg; römisch-katholisch; zwei
Töchter.

1980 bis 1984 Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker bei BASF
Ludwigshafen, 1984 bis 1991 Qualitätsprüfer in der Endkontrolle
Frankl & Kirchner in Schwetzingen, 1991 bis 1993 Ausbildung
zum Organisationssekretär beim DGB- Bundesvorstand, Ausbildung
zum Prozessgestalter, Organisationsleiter.

1993 bis heute verschiedene Leitungsfunktionen beim DGB, u. a.
Vorstandssekretär, kommissarischer stellvertretender
DGB-Bezirksvorsitzender Baden-Württemberg und DGB-Vorsitzender
Region Nordbaden. Mitgliedschaften bei der IG-Metall, Katholische
Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), AWO, Naturfreunde, VVN/BdA,
Förderverein Lutherkindergarten Schwetzingen, Freundeskreis
Karlsstern-Mannheim, Förderverein Städtepartnerschaft,
Universitätsbeirat Albert-Ludwig-Universität Freiburg,
Landeskuratorium Technoseum (Landesmuseum für Technik und Arbeit)
in Mannheim, Kuratorium IB Mannheim, Landeskuratorium IB
Baden-Württemberg, Förderverein Willy-Brandt-Zentrum e.V.,
Vorsitzender Freunde und Förderer des Herschelbades in Mannheim
e. V, Heimatverein Rheinau, Pilwe Neckerau, Sandhase Rheinau

Seit 1988 Mitglied der SPD, 2007 bis 2010 Vorsitzender der SPD
Schwetzingen, 2006 bis 2009 Mitglied des SPD-Landesvorstands
Baden-Württemberg, 2009 bis 2010 Gemeinderat Stadt Schwetzingen.

Mitglied des Bundestages seit Mai 2011.

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Wirtschaft 1Juli2017

Sehr geehrter Herr Rebmann

offensichtlich hat der Bundestag diese Woche entschieden, dass Containern weiterhin als Diebstahl
geahndet...

Von: Crgre Zrvre

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Es darf nicht sein, dass in Deutschland Lebensmittel im großen Stil verschwendet und weggeworfen werden. Das so genannte Containern straffrei zu stellen, würde die Lebensmittelverschwendung allerdings nicht mindern. Effektiver und auch aus gesundheitlichen Gründen besser wäre es, gleich dafür Sorge zu tragen, dass genießbare Lebensmittel gar nicht erst im Container landen. (...)

Hallo Herr Rebmann,

warum will man in einem "Eilverfahren" die größte Grundgesetzänderung seit über 10 Jahren binnen 48 Stunden "...

Von: Ureoreg Xöuyre

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Lassen Sie mich zuerst sagen, auch ich lehne die Privatisierung von Autobahnen ab. Mit der kürzlich beschlossen Gründung einer Infrastrukturgesellschaft hat die SPD-Bundestagsfraktion aber gerade nicht einer zunehmenden Privatisierung Tür und Tor geöffnet, sondern, im Gegenteil, gesetzliche Schranken für die Privatisierung von Bundesfernstraßen eingeführt. (...)

Sehr geehrter Herr Rebmann,

aktuell steht die Privatisierung der deutschen Autobahnen zur Abstimmung und ich frage mich wie das mit dem...

Von: Cngevpvn Fnaqref

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Die Infrastrukturgesellschaft soll lediglich einem optimierten Investitionsfluss sowie einer besseren Planung und einem effizienteren Betrieb dienen. Das wirtschaftliche Eigentum an den Bundesautobahnen bleibt jedoch weiterhin beim Bund und geht nicht an die Gesellschaft über. (...)

# Internationales 13Mai2017

Sehr geehrter Herr Rebmnn,

der für Abrüstung und Fragen der internationalen Sicherheit zuständige Erste Hauptausschuss der UN-...

Von: Bggb Ertre

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Zudem haben wir auch in unserem Regierungsprogrammentwurf zur Bundestagswahl 2017 klar festgehalten: Unser Ziel ist eine Welt frei von Atom- und Massenvernichtungswaffen. Dafür werden wir weiterkämpfen. (...)

Sehr geehrter Herr Rebmann,

Sie haben mit ja zur Anpassung der Maut gestimmt. Ihre Partei und die Regierung behaupten mit diesem Gesetz...

Von: Crgre N.U. Zrvre

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Die neue Gesellschaft ist lediglich für die Verwaltung zuständig, auch die Übertragung von Nießbrauch-Rechten - also die gewinnbringende Nutzung durch die Gesellschaft - ist ausgeschlossen. Mautgläubiger der LKW-Maut und der LKW-MautPKW-Maut bleibt der Bund. Die Option, dass die Gesellschaft das Mautaufkommen direkt vereinnahmen kann, wurde gestrichen. (...)

# Arbeit 12Feb2017

Sehr geehrter Herr Rebmann,
ich bin seit Anfang 2013 bei einem grossem Chemieunternehmen in Ludwigshafen über eine Zeitarbeitsfirma...

Von: Eboreg Jvqren

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen und versichere Ihnen, dass die SPD sich weiterhin für bessere Arbeitsbedingungen einsetzen wird. Dabei werden wir vor allem auf mehr Tarifbindung und mehr Mitbestimmung der Arbeitnehmer Wert legen. Arbeitsschutz, Arbeitsplatzsicherheit, und soziale Absicherung stehen auf der Agenda der SPD und wir werden jetzt und auch in der nächsten Legislaturperiode alles daran setzen, unsere Überzeugungen geltend zu machen und uns für die Verbesserung der Bedingungen für Sie und ihre Kollegen einsetzen. (...)

8Nov2016

Sehr geehrter Herr Rebmann,

im Bundestag steht die Abstimmung über die Verlängerung des Syrien-Einsatzes der Bundeswehr an. Ich bitte Sie,...

Von: Bggb Ertre

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Deshalb habe ich für eine Mandatsverlängerung gestimmt. Anders als von Ihnen angedeutet, ist das Ziel dieses Einsatzes nicht, bestimmte Gruppen in Syrien zu unterstützen, sondern vielmehr, der Gewaltherrschaft des IS ein Ende zu setzen. (...)

8Nov2016

Sehr geehrter Herr Rebmann,

seit 01.08.2016 bin ich Rentner. Da ich in meinem Berufsleben einige Zeit selbständig war, fehlten einige Tage...

Von: Unaf-Wüetra Zöfpuxr

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem grundlegenden und sich beschleunigenden Wandel wodurch neue Formen der Arbeitsorganisation entstehen. Angesichts dieses Wandels ist es unser Ziel als SPD, Selbstständigen eine bessere soziale Absicherung zu ermöglichen. (...)

Ihre Bedenken hinsichtlich change.org mögen berechtigt sein. Nichtsdestotrotz interessiert mich Ihre Position zum Thema Wildtierverbot in...

Von: Puevfgvnar Objvra-Oöyy

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

Sehr geehrte Frau Bowien-Böll,

sehr gerne antworte ich auf Ihre Anfrage zu meiner Position zum Thema Wildtierverbot in Zirkussen.

...

21Juni2016

Sehr geehrter Herr Rebmann,
(von Ihrem Abstimmungsverhalten in Sachen Glyphosat bin auch ich enttäuscht),
Aber nun zur anstehenden EEG...

Von: Envare Qlpxreubss

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Zudem sorgen wir dafür, dass die Stromkosten für die Verbraucherinnen und Verbraucher sinken, indem der „Welpenschutz“ für die erneuerbaren Energien eingestellt wird. Den haben sie bei einem Anteil von 33 Prozent auch nicht mehr nötig und ich denke, dass wir mit dem EEG 2016 diese Erfolgsgeschichte weiter schreiben werden. (...)

# Gesundheit 30Apr2016

Sehr geehrter Herr Rebmann,

warum haben Sie gegen das Fracking-Verbot gestimmt?

Haben Sie die Berichte über durch Fracking...

Von: Znevnaan Erro

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

Sehr geehrte Frau Reeb,

bei allem Verständnis und Anerkennung für Ihren Einsatz für den Umweltschutz, in Ihrer Anfrage vergreifen Sie sich...

# Umwelt 29Apr2016

Was ist ihr Verständnis als Mitglied der Naturfreunde, wenn Sie Fracking und Glyphosat nicht verbieten wollen ?
Warum treten Sie bei den...

Von: Jreare Rccfgrva

Antwort von Stefan Rebmann
SPD

(...) Mit dem verabschiedeten Gesetzespaket haben wir unkonventionelles Fracking, wie es in den USA praktiziert wird, verboten. Bei der Abstimmung, auf die Sie abspielen handelte es sich um ein rein taktisches Manöver der Opposition. Hier sollte über einen Antrag ohne Debatte im Parlament abgestimmt werden. (...)

%
36 von insgesamt
36 Fragen beantwortet
50 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Haushalt 2017

25.11.2016
Dafür gestimmt

Arzneimittelreform

11.11.2016
Dagegen gestimmt

Mietrechtsreform 2016

29.09.2016
Dagegen gestimmt

Pages

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
DGB Bezirk Baden-Württemberg "Stuttgart" DGB-Regionsvorsitzender Themen: Arbeit und Beschäftigung, Soziale Sicherung, Wirtschaft 22.10.2013–31.12.2013 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 3.000–10.500 €
AOK Baden-Württemberg "Stuttgart" Mitglied des Verwaltungsrates Themen: Gesundheit, Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben 22.10.2013–24.10.2017
AOK Rhein-Neckar-Odenwald "Mannheim" Mitglied des Bezirksrates Themen: Gesundheit, Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung