Jahrgang
1961
Wohnort
Kassel
Berufliche Qualifikation
Biolaborantin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 169: Werra-Meißner - Hersfeld-Rotenburg

Wahlkreisergebnis: 5,5 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 1
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
die Gesundheit der Bewohnerinnen und Bewohner (vor allem der Kinder) muss geschützt werden. Für Mobilität und Versorgung in den Städten gibt es umweltverträgliche Alternativen, die ausgebaut werden müssen (Fuß, Fahrrad, öffentlicher Nahverkehr). Weniger Auto- und Lkw-Verkehr für mehr Lebensqualität!
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Wir brauchen Obergrenzen für Millionäre und nicht für Menschlichkeit!
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Für gesunde Ernährung ist nur wenig Fleisch nötig. Tierfabriken mit Antibiotika und Hormon-Einsatz sind tierquälerisch, schaden der Umwelt und unserer Gesundheit und können lokale kleinbäuerliche Märkte zerstören.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Wir brauchen eine Mindestrente von 1050 Euro, ein Rentenniveau von mindestens 53 Prozent und Rente ohne Abschläge ab 63. Mit einer Erwerbstätigenversicherung wie in Österreich ist das bezahlbar.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Die rasanten Mietsteigerungen in vielen Städten bedrohen den Lebensstandard von Vielen. Befeuert werden sie durch Immobilien-Fonds, die immer mehr Wohnhäuser aufkaufen und Kapitalanlegern hohe Renditen verschaffen. Eine echte Mitpreisbremse ist nötig; außerdem Sozialbindung und Gemeinnützigkeit.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Damit würde zumindest sichtbar, wer welche Kontakte pflegt. Eine andere Politik ist damit allerdings noch nicht durchgesetzt.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Doch - wir brauchen ein absolutes Gentechnik-Verbot. Schon allein, weil sich gentechnisch veränderte Lebewesen nicht begrenzen lassen.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Erstens: weniger Schadstoffausstoß; zweitens: weniger Stress und Unfallgefahr; drittens: weniger Anreiz für absurd übermotorisierte Automobile.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Dabei müssen faire Bedingungen verankert werden. Und die allgemeinen Menschenrechte sollten den Rahmen vorgeben.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Es ist höchste Zeit den Kohleausstieg und den sozialökologischen Umbau der Kohleregionen zu fördern!
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
In Afghanistan herrscht Krieg, Gewalt und Unsicherheit. Abgeschobene landen wahrscheinlich im Elend oder werden von den Taliban "eingekauft".
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Sabine Leidig: Neutral
Ja, wenn die bisher kirchlichen sozialen Einrichtungen weiter garantiert und staatlich finanziert werden. Beiträge zu Religionsgemeinschaften sollten eigenständig erhoben werden.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Es geht nicht um Kompetenzen, sondern um die Ausrichtung.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Die allgemeine (sachgrundlose) Befristung muss verboten werden, weil sie Beschäftigte gefügig macht und das Leben verunsichert. Nur in klar bestimmten Ausnahmen (wie Krankheits- oder Urlaubsvertretung) dürfen Arbeistverträge befristet werden.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Allerdings nur für den Eigenbedarf, bzw. im regulierten Rahmen für nicht kommerzielle Zwecke.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Sabine Leidig: Lehne ab
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Sabine Leidig: Stimme zu
Alle Fragen in der Übersicht

Betrifft: Fahrverbote

Welche Position nimmt die Bundestagsfraktion von Die Linke ein?
Welche Position nehmen Sie selbst ein?

...

Von: Jvyuryz Reafg Fgenhß

Antwort von Sabine Leidig
DIE LINKE

Wir wollen Fahrverbote wenn möglich verhindern. Auch eine blaue Plakette sehen wir kritisch, wenn mit deren Einführung die Fahrer*innen älterer...

# Finanzen 2Aug2017

(...) Wie wollen Sie bzw. Ihre Partei verhindern das Deutschland auf eine Pensionskrise (zu hohe Beamtenpensionen deren Gesamthöhe meines Wissens nach aktuell in Hessen gar nicht statistisch ausgewiesen werden) zusteuert? (...)

Von: Gubefgra Jvagre

Antwort von Sabine Leidig
DIE LINKE

(...) Zu 5.: In der Einkommensteuer wollen wir die unteren und mittleren Einkommen entlasten, die oberen stärker belasten: Wir erhöhen den monatlichen Grundfreibetrag auf 1.050 Euro zu versteuerndes Einkommen. Mit unserem Steuerkonzept werden alle entlastet, die weniger als 7.100 Euro brutto im Monat (Steuerklasse I) verdienen. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
28 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Institut Solidarische Moderne e.V. Berlin Mitglied des Vorstandes Themen: Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Politisches Leben, Parteien seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.