Jahrgang
1955
Wohnort
Berlin
Berufliche Qualifikation
Juristin und Sozialarbeiterin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 81: Berlin-Tempelhof-Schöneberg

Wahlkreisergebnis: 18,9 % (eingezogen über Liste)

Liste
Landesliste Berlin, Platz 3
Parlament
Bundestag

Über Renate Künast

Feministin, Foodie, Gärtnerin. Anwältin, Sozialarbeiterin, MdB. Vorsitzende Auss. Recht und Verbraucherschutz & ehem. Verbraucherministerin.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Die Entscheidungen des Verfassungsgerichts darüber, was im Parlament von Katalonien debattiert und worüber abgestimmt werden darf, sowie die strafrechtliche Verfolgung der Abgeordneten wegen „Ungehorsam“, seien „eine schwere Einmischung in die Grundrechte wie die Meinungs- und Versammlungsfreiheit“, garantiert durch Artikel 10 und 11 der Europä̈ischen Charta für Menschenrechte (ECHR) und Artikel 19 und 21 des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte, die Spanien ratifizierte.

Von: Rin Zöpxry

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Internationales 21Mär2018

Sehr geehrte Frau Künast,

folgende Fragen möchte ich Ihnen ganz gerne stellen:

1.) Wie sehen Sie die derzeitige Türkei-Politik der...

Von: Rearfg Tbrgm

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) 3) Finden Sie es -ethisch- in Ordnung, sogenannte "Reichsbürger" als "verrückt" abzustempeln, ohne sich zu fragen, wie sie "verrückt" (gemacht?) wurden (2)? (...)

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Jahrelang haben wir als Grüne Bundestagsfraktion gefordert, diese rechtsextreme Bewegung, die die Bundesrepublik nicht anerkennt und für einen deutschen Staat in den Grenzen vor 1945 agitiert, in den Fokus zu nehmen. Die ideologische Nähe der Reichsbürger zum Rechtsextremismus, die hohe Waffenaffinität und das vielmals aggressive Vorgehen gegen Hoheitsträgerinnen und Hoheitsträger finden wir äußerst besorgniserregend. Deshalb haben wir als Grüne Bundestagsfraktion kürzlich eine Anfrage an die Bundesregierung gerichtet, um mehr Licht ins Dunkel rund um die Reichsbürgerbewegung zu bringen. (...)

# Soziales 10Jan2018

Guten Tag,Ich hab eigentlich zwei Sachen die mich fast zerreissen .
1 Warum bekommen Bestands Rentner keine volle Erwerbsminderungs Rente...

Von: Naqernf Oyäfxr

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Mit Blick auf mögliche Leistungsverbesserungen liegt unsere Priorität auf der Einführung einer Garantierente, die langjährig Versicherten eine Rente im Alter garantiert, die oberhalb der Sozialhilfe liegt. Sehr wahrscheinlich würden Sie aber von einer solchen Rente bei Erreichen der Regelaltersgrenze profitieren. (...)

(...) diesen Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) nach diesen groben Verstößen zu entlassen?? (...)

Von: Naan Oerggfpuarvqre

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Ihre Frage ist keineswegs doof, ganz im Gegenteil: Der Alleingang des geschäftsführenden Landwirtschaftsministers Schmidt zur Glyphosat-Weiternutzung ist schwer zu verurteilen. Er handelte damit nicht nur gegen den Willen der Umweltministerin Hendricks‘, sondern verkennt auch sämtliche wissenschaftlichen Erkenntnisse über das umstrittenste globale Ackergift. (...)

Sehr geehrte Frau Künast,

das Außenministerium sind große Fans der Ukraine und gratulierten der Ukraine zur Unabhängigkeit mit "Slawa...

Von: Cuvyvcc Cbavgxn

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Gemeinsam mit meinen Fraktionskolleg*innen setze ich mich dafür ein, die Ukraine bei ihrer Annäherung an die Europäische Union zu unterstützen. Gerade Deutschland, das im Zweiten Weltkrieg schwerste Verbrechen auch auf dem Gebiet der heutigen Ukraine begangen hat, trägt eine historische Verantwortung, für die Geltung der europäischen Friedensordnung und die Souveränität der Staaten einzutreten. Als Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stehen wir darüber hinaus der ukrainischen Zivilgesellschaft bei ihrem Einsatz für Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit im Land zur Seite. (...)

# Gesundheit 4Nov2017

(...) März 2017 ist das neue Cannabisgesetz in Kraft. Dies ist nicht nur für mich ein großer Fortschritt - tausende Schmerzpatienten deutschlandweit sollen nun per Gesetz davon profitieren können, Cannabisblüten für die Schmerztherapie zu erhalten. Leider ist die Umsetzung bisher sehr mangelhaft. (...)

Von: Fvzban Ohetuneqg

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Darüber hinaus fordern wir ein Cannabiskontrollgesetz, das die legale Abgabe von Cannabis in lizensierten Fachgeschäften reguliert. Denn die ideologiegeleitete Verbotstradition des Konsums von Cannabis verursacht mehr Probleme, als sie bekämpft. (...)

Sehr geehrte Frau Künast,
zunächst herzlichen Glückwunsch zur Wahl in den Bundestag!

Für meine Wahlentscheidung war besonders wichtig...

Von: Nfgevq Jrfgubss

Antwort von Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Wir Grünen im Bundestag lehnen deshalb CETA ab. (...)

%
6 von insgesamt
8 Fragen beantwortet
50 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.