Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Künast,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
23. September 2017

(...) Auch unsere Spitzenkandidat*innen Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt haben in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Town-Halls gemacht. Das Format ermöglicht es, mit möglichst vielen Bürger*innen ins Gespräch zu kommen, Verständnis für politische Prozesse und Entscheidungen zu schaffen und schlicht zu hören, wo der Schuh drückt. (...)

Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) wie stehen Sie zu Homöopathie und alternativer Medizin? Soll Homöopathie stärker gefördert werden? (...)

Gesundheit
12. September 2017

(...) Bei der Anwendung von Homöopathie steht für uns im Mittelpunkt, dass Homöopath*innen und Apotheker*innen darüber aufklären, in welchen Fällen eine solche Therapie nicht ausreichend ist. Deswegen ist es gut, dass wir in Deutschland die Apothekenpflicht für Homöopathische Arzneimittel haben. Zudem sind sie durch das Bundesinstitut für Arzneimitel zulassungs- bzw. (...)

Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Künast,

Sie haben in diesem Wahlkampf alle Hände voll zu tun und werden vermutlich kaum Zeit finden, das hier zu beantworten. Das ist ok.

Innere Sicherheit
11. September 2017

(...) Wir Grüne hingegen wollen dafür sorgen, dass die Polizei zur Erfüllung ihrer wachsenden Aufgaben gut ausgestattet ist, um effektiv schützen zu können. Das Gegenteil passiert dieser Tage in NRW: Hier werden massiv Stellen abgebaut. Dabei brauchen wir eine dringende personelle und technische Aufstockung. (...)

Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

(...) Massentierhaltung ist ein großes Problem für das Tierwohl, die Umwelt und die Verbraucher*innen sowie für diejenigen, die unter häufig prekären Arbeitsbedingungen in den Schlachtereibetrieben arbeiten. Sie sprechen sich als Grüne auch gegen Massentierhaltung aus. Allerdings in für mich nicht ernstzunehmender Weise. (...)

Umwelt
05. September 2017

(...) Der Umbau der Tierhaltung muss schnellstmöglich begonnen werden. Laut dem Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik sind dazu 3-5 Milliarden Euro nötig. (...)

Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Künast,

Was wollen Sie gegen die industielle Landwirschaft machen , schauen Sie sich das Video an.

Poker um deutsche Äcker-ZDF-planet/e Haben Sie schon etwas erreicht ?

Landwirtschaft und Ernährung
25. August 2017

(...) Auch für die Zukunft haben wir Grüne ehrgeizige Ziele: Mit uns wird Deutschland auf eine nachhaltige Landwirtschaft umsteigen – ohne Ackergifte und Gentechnik. Die industrielle Massentierhaltung schaffen wir über die nächsten 20 Jahre ab. Wir setzen Tierschutzstandards per Gesetz durch, die an den Bedürfnissen der Tiere orientiert sind, die Qualzucht und quälerische Massentierhaltung beenden. (...)

Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Künast,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
21. August 2017

(...) Um eine tiefgreifende unabhängige Kontrolle zu gewähren, ist eine Reihe von Verbesserungen des Parlamentarischen Kontrollgremiums nötig. So muss zum Beispiel der Geheimhaltungsgrad von Sitzungen herabgestuft werden können, um die Transparenz der Tätigkeit des Gremiums zu verbessern. Mitgliedern muss außerdem das öffentliche Mitteilen der Prüfergebnisse erleichtert werden sowie die zeitnahe Unterrichtung des Gremiums durch die Bunderegierung sichergestellt werden. (...)

Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Künast,

in der BRD lagern immer noch amerikanische Atomwaffen. Wie ist ihre Meinung dazu? Wie stark setzen Sie sich dafür ein das diese Waffen von ihren Eigentümern zurückgeholt werden?

Innere Sicherheit
21. August 2017

(...) Schon 2010 haben alle Fraktionen des Bundestages den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland beschlossen. Seitdem drückt sich die Bundesregierung vor ihrer politischen Verantwortung, boykottiert die Teilnahme an Gesprächen und setzt die abrüstungspolitische Glaubwürdigkeit aufs Spiel. (...)

Frage an
Renate Künast
DIE GRÜNEN

Dass 'unsere' Mobilität (Transport + Verkehr) viele negative Nebenwirkungen mit sich bringt ist ja nun wahrscheinlich allen Menschen bekannt und bewusst.

Gesundheit
21. August 2017

(...) Aber schlechte Radwege und fehlende Abstellanlagen machen das Radfahren in Deutschland vielerorts gefährlich und halten viele Menschen vom Radeln ab. Wenn wir möchten, dass sich noch mehr Menschen auf den Fahrradsattel schwingen oder andere alternative Verkehrsmittel nutzen, müssen wir uns für eine Neuaufteilung des Verkehrsraums zugunsten umweltfreundlicher Verkehrsträger sowie eine umfassende Reform des Straßenverkehrsrechts einsetzen. (...)