Jahrgang
1967
Wohnort
Jena
Berufliche Qualifikation
Werkzeugmacher, Staatlich geprüfter Techniker für Maschinenbau
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 194: Gera - Jena - Saale-Holzland-Kreis

Wahlkreisergebnis: 30,4 %

Liste
Landesliste Thüringen, Platz 1
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Ralph Lenkert

Geboren am 9. Mai 1967.

1973 bis 1983 Polytechnische Oberschule 10. Klasse;
Werkzeugmacher bei Carl Zeiss Jena 1983 bis 1986; Fernstudium und
Abschluss "staatlich geprüfter Techniker für Maschinenbau" 1991
bis 1995; 16. Februar 1986 bis 31. Oktober 1991 Werkzeugmacher bei
Carl Zeiss Jena; 04. November 1986 bis 30. April 1988
NVA-Grundwehrdienst; 04. November 1991 bis 31. Juli 1996
Programmierer und Einrichter für CNC Fräsmaschinen Firma Günther
Jena; 01. August 1996 bis Ende 1999 stellvertretender Leiter
Musterfertigung Achsfedern bei Mubea Weißensee; 01. Januar 2000
bis 28. Februar 2002 QS Leiter Mubea-HZP (CZ Prostejov); 01. März
2002 bis 30. April 2006 Technologe für Entwicklung,
Produkttransfer und Serienanlauf bei der Carl Zeiss Jena GmbH; 01.
Mai 2006 bis jetzt Technologe Entwicklung, Produkttransfer und
Serienanlauf bei der Sypro Optics GmbH; ab September 2007
zusätzlich Leiter Musterfertigung und Kleinserienmontage bei der
Sypro Optics GmbH in Jena.

Alle Fragen in der Übersicht

Grüß Sie Herr Lenkert,

wieso haben Sie gegen den Gesetzesentwurf für schärfere Regeln gegen das Abgeordnetenbestechung gestimmt? Über ein...

Von: Pyrzraf Xremy

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) meine Fraktion hatte einen sehr strengen und vor allem auch bindenden Gesetzentwurf zur Bestechung von Abgeordneten und zur unabhängigen Finanzierung der politischen Parteien vorgelegt, der leider von der Mehrheit im Bundestag abgelehnt wurde. (...)

# Schulen 22Sep2013

Mittlerweile werden oft Kritiken zu den neuen Bildungssystemen an den Schulen gebracht, bestes Beispiel war gestern ein Artikel in der OTZ der...

Von: Gurerfn Jrvpx

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) vielen Dank für Ihre Nachfrage. Den Unterschied bei den Ergebnissen des Bildungssystems stelle ich ebenfalls fest. Vergleiche ich beispielsweise die ehemalige Ausfallstundenzahl bei meinen älteren Sohn (25 J.) mit der des letzten Schuljahres bei meinem jüngeren Sohn (16 J.), so stelle ich fest, dass trotz heute wesentlich mehr Unterricht ausfällt und auch die Qualität des Unterrichtes hat aus meiner Sicht nachgelassen. (...)

# Soziales 17Aug2013

Sehr geehrter Herr Lenkert,

Mit Interesse verfolge ich die Aktivitäten der Linken im Bundestag und unterstütze viele ihrer Meinungen. Auf...

Von: Znevb Purzavgm

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Deshalb gehört zu unserer Millionärssteuer auch ein Vorschlag zum Umgang mit Millionären. Die Lösung für DIE LINKE stammt aus den USA. (...)

# Senioren 7Mär2013

Wer kontrolliert die Einhaltung des Einigungsvertrages?

Noch immer werden die FZR-Renten um 60% gekürzt, denn man erhält nur den 1,0...

Von: Nyserqb Ybhvr

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Wer noch welche Einspruchsrechte zum Einigungsvertrag hat kann ich Ihnen leider nicht mitteilen - ich habe keine eindeutige Antwort gefunden. Sie kennen ja die Regel fünf Juristen ergeben mindestens zehn Meinungen. (...)

# Finanzen 5Jul2012

Sehr geehrter Herr Lenkert,

ich gehe davon aus, daß Sie diesen Offenen Brief kennen:
"Liebe Mitbürger,

die Entscheidungen, zu...

Von: Ibyxre Xeütre

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Ich denke es ist in Ihrem Sinn, wenn ich auch zukünftig mit meiner Fraktion abstimme. Meine Fraktion DIE LINKE hat geschlossen gegen ESM und Fiskalpakt gestimmt. Leider konnten wir uns mit unseren Argumenten gegen die übergroße Mehrheit aller anderen Fraktionen nicht durchsetzen. (...)

Sehr geehrter Herr Lenkert,

in der taz lese ich:

Die SPD-Verkehrsexpertin Kirstin Lühmann geht (...) davon aus, dass Tempo 30 für „...

Von: Tvfryn Jnyx

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Meine Fraktion ist für ein Tempo 30 in geschlossenen Ortschaften (Rede von Herbert Behrens am 27.06.2012 im Bundestag). Trotzdem ist auch mir bewusst, dass dieses Thema sehr kontrovers diskutiert wird. (...)

# Arbeit 9Feb2012

Sehr geehrter Herr Lenkert,

wie viele dauerhafte Arbeitsplätze konnten Sie, durch Ihre Tätigkeit im Bundestag, in der Region Gera schaffen...

Von: Vfbyqr Onqra

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Den Rahmen kann ich jedoch beeinflussen. Als Abgeordneter der Linken kann ich in Gera und im Bundestag aber nur mit der Macht der Ideen, der Logik und des Wortes Überzeugungsarbeit leisten. (...)

Sehr geehrter Herr Lenkert,

Ich nehme Bezug auf Ihre Antwort vom heutigen Tage an Ureea Uryzhgu .

...

Von: Yhmvna Yössyre

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Man kann inzwischen den Schießsport auch mit laserbasierten Systemen ausüben, selbst die Polizei nutzt diese Systeme schon. Dank Ihrer Nachfrage befasste ich mich nochmals mit diesem Thema und wurde auf diese interessante, ungefährliche Alternative aufmerksam. (...)

Sehr geehrter Herr Lenkert,

in Ihrer Antwort an Ureea Qrhgfpuznaa treffen Sie folgende Aussage:

"...

Von: Envare Uryyzhgu

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) In meiner Antwort schrieb ich auch, dass ich eine Verschärfung der Waffengesetze ablehne, solange die bestehenden Gesetze nicht oder mangelhaft umgesetzt werden. Dabei verweise ich auch auf die Überprüfung der Antragsteller bei der Vergabe von Waffenbesitzkarten. (...)

Sehr geehrter Herr Lenkert,

ich möchte von Ihnen wissen, wie Sie zu einer derzeit diskutierten Einschränkung des Waffenrechts in...

Von: Wöet Qrhgfpuznaa

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Ich persönlich bin der Meinung, dass es im Interesse der Mehrheit der Bevölkerung ist, vor Schusswaffen geschützt zu werden. Die Anzahl der Waffen in privaten Haushalten und die Anzahl der Haushalte mit Schusswaffen ist mir viel zu hoch. (...)

Sehr geehrter Herr Lenker,

meine Klienten fragen derzeit verstärkt nach der 9. Änderung des BVFG (Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz...

Von: Fbawn Teöor

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Nach Ansicht der Fraktion DIE LINKE ist dies eine leider unzureichende Altfallregelung für jene nahen Verwandten, von bereits in Deutschland lebenden "Vertriebenen", die nicht in den ursprünglichen Aufnahmebescheid aufgenommen worden waren. Nach (jetzt) alter Rechtslage bestand deswegen kein Anspruch auf Nachzug. (...)

Sehr geehrter Herr Lenkert,

gestatten Sie mir eine Frage zu Abstimmungen im Bundestag. Nach meinem Demokratie-verständnis hat der Bundestag...

Von: Crgre Zbyqg

Antwort von Ralph Lenkert
DIE LINKE

(...) Aber die Abstimmungen zum EFSF und den verschiedenen Euro-Rettungspaketen zeigen eine echte Gefahr für die Demokratie. Wenn eine Mehrheit der Bundestagsabgeordneten der Regierung eine Generalvollmacht für Verträge über Milliarden von Steuergeldern erteilt, ohne noch eine Einspruchsmöglichkeit zu behalten, dann gibt das Parlament seine Kontrollfunktion freiwillig aus der Hand. (...)

%
27 von insgesamt
27 Fragen beantwortet
10 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.