Frage an Nicola Beer von Whyvna Svfpure bezüglich Finanzen

24. Mai 2019 - 08:39

Sehr geehrte Frau Beer,

ich habe äußerst positiv vernommen, wie sich die FDP, u.a. durch Hern Lindner, im Jahr 2016 gegen die Einschränkung von Bargeld eingesetzt hat und sich damit für eine der tragenden Säulen der Freiheit der Bürger stark gemacht hat.

Im Programm zur Europawahl werden dem Thema leider nur noch drei Zeilen gewidmet. Man bekennt sich hierin zwar zum Bargelderhalt, dies allein wird jedoch nicht reichen, da das Bargeld durch immer subtilere Maßnahmen zurückgedrängt werden soll.
Beispiele finden sich zuhauf: Gebühren beim Abheben von Bargeld, Beschränkungen beim Abheben von Bargeld, Gebührenerhebung bei der Einzahlung von Bargeld etc.

Was werden Sie konkret unternehmen und in welcher Form werden Sie sich im Europaparlament für die Stärkung der Bargeldes, und damit den Erhalt der Freiheit der Bürger, einsetzen?

Mit besten Grüßen
J. Fischer

Frage von Whyvna Svfpure
Antwort von Nicola Beer
24. Mai 2019 - 10:47
Zeit bis zur Antwort: 2 Stunden 7 Minuten

Sehr geehrter Herr Svfpure,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

An unser Position zum Bargeld hat sich nichts geändert. Bargeld ist für uns ein Stück Freiheit. Auch im EU-Parlament werden wir uns dafür einsetzen.

Bargeld ist für uns auch ein wichtiges Element des Datenschutzes im Alltag. Das sollten und werden wir nicht preisgeben; dazu gehört für uns auch, den Einsatz von Bargeld nicht indirekt zu diskriminieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Nicola Beer