Martin Sichert
AfD
Profil öffnen

Frage von Ynef Ohffr an Martin Sichert bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 31. Aug. 2019 - 17:50

Sehr geehrter Herr Sichert,

wie stehen Sie persönlich und wie steht Ihre Partei eigentlich zu einer Wahlrechtsreform auf Bundesebene, welche das Mindestwahlalter von 18 auf 16 Jahre herabsenkt? Und können Sie Ihre Meinung auch begründen? In meinem Bundesland, dem Saarland, hat sich die saarländische AfD bereits für eine Absenkung des Mindestwahlalters auf Landesebene ausgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Ynef Ohffr

Von: Ynef Ohffr

Antwort von Martin Sichert (AfD) 03. Sep. 2019 - 14:24
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 20 Stunden

Sehr geehrter Herr Ohffr,

ich persönlich halte eine Absenkung des Wahlrechts für falsch und kenne außerhalb des Saarlands auch keine Fraktion der AfD, die eine Absenkung des Wahlrechts vertritt. Das Bildungsniveau ist in den letzten Jahren bundesweit gesunken und es ist nicht einsichtig, warum Jugendliche mit 16 Jahren mehr staatsbürgerliche Rechte erhalten sollten, während sie nicht mehr Pflichten bekommen sollten. So greift zum Beispiel das Erwachsenenstrafrecht erst ab 18 Jahren, dem Alter, ab dem auch das Wahlrecht verliehen wird. Zahlreiche Studien sprechen davon, dass junge Menschen heutzutage tendenziell später erwachsen werden als in früheren Zeiten, angesichts dessen ist unverständlich, warum das Wahlrecht gesenkt werden sollte.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Sichert