Martin Gerster

| Abgeordneter Bundestag 2005-2009
Jahrgang
1971
Berufliche Qualifikation
Hörfunkredakteur, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Volkswirtschaftslehre
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Liste
Landesliste Baden-Württemberg, Platz 20
Parlament
Bundestag 2005-2009
Wahlkreis
Biberach

Allerallerhochverehrtester Herr Gerster,

Sehr bedauerlicherweise haben Sie mit Ihren Auskünften (Ihrer Antwort vom 25.09.2009) nicht...

Von: Martin Andreas-Bergmann

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Die Erfahrungen nach der Einführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende haben gezeigt, dass diese Entscheidung prinzipiell richtig war. Gleichzeitig wurde deutlich, dass es notwendig war, das System fortzuentwickeln, um die Verwaltungspraxis flexibler zu gestalten, Leistungsmissbrauch vorzubeugen und die generelle Effizienz der ergriffenen Maßnahmen zu erhöhen. (...)

Sehr geehrter Herr Gerster,

ich bin beim recherchieren im Internet auf zwei Informationen gestoßen, die mich sehr irritiert haben und zu...

Von: Heinz Herrmann

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Zusammengefasst halte ich die Ausführungen von Herrn Bahr für zu ungenau und widersprüchlich, um dem Mythos „Kanzlerakte“ glaubhaft Nahrung zu liefern. Entscheidend ist jedoch, dass auch er nicht an der Legitimität und Souveränität der Bundesrepublik zweifelt. (...)

Sehr geehrter Herr Gerster,

ich verwahre mich gegen Ihre Unterstellung und möchte gerne auf - sachlicher Ebene - drei weitere Fragen...

Von: Heinz Herrmann

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Wenn die Dinge in der CSU so liegen, wie Sie es schildern, wirft das auf die Christsozialen kein gutes Licht. Die baden-württembergische SPD handhabt die Listenfindung grob wie folgt: Der Landesvorstand erarbeitet einen Vorschlag, über den dann auf einem Listenparteitag abgestimmt wird. Die vorgeschlagene Liste berücksichtigt dabei u.a. (...)

Sehr geehrter Herr Gerster.

ich habe einige Fragen zum Themenkomplex Demokratie und Bürgerrechte.

Viele renommierte...

Von: Heinz Herrmann

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Was die Existenz von Landeslisten angeht, möchte ich Ihnen einmal die Gegenfrage stellen: Warum sind Sie eigentlich so sicher, dass Landeslisten nur dazu dienen, „verdienten Soldaten“ etwas „zuzuschustern“? Würde ich als Listenplatzinhaber dies genau so sehen, müsste ich wohl zurücktreten, allein meines Selbstwertgefühls wegen. (...)

Sehr geehrter Herr Gerster,

wie stehen sie zum "Lissaboner Vertrag"?
Es gibt Einige in diesem Land welche sich sehr viele Gedanken...

Von: Daniel Dreier

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Zunächst einmal möchte ich meine Ansicht nochmals bekräftigen, dass der Lissabonner-Vertrag eine sinnvolle und notwendige Fortentwicklung der EU-Strukturen darstellt. Zur Vertiefung der staatenübergreifenden Zusammenarbeit, wie sie sich im europäischen Integrationsprozess entwickelt hat, sehe ich angesichts der wachsenden Zahl globaler Herausforderungen keine Alternativen. (...)

# Finanzen 12Jun2009

Sehr geehrter Herr Gerster,

Firmen, Banken usw. denen hilft man mit Geld aus Ihrer Krise, Obwohl diese die selber; zum größten Teil...

Von: Thomas Köhl

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Auch hier gilt aber, dass es nicht genügt, den Blick allein auf die zu rettenden Betriebe zu richten, sondern auch im Auge zu behalten, dass – wie im Falle der deutschen Automobilindustrie – teilweise ganze Regionen auf die Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen ausgerichtet sind. Insofern halte ich es für richtig, sich für die Rettung solcher Firmen einzusetzen, wie es Frank-Walter Steinmeier im Falle von Opel vorbildlich getan hat. (...)

Hallo Heer Martin Gerster
Ich bin ein Anhänger der der Parlamentarischen Monarchie und Plane eine Partei zu gründen die die Interessen der...

Von: Matthias Kröger

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) es sich eindeutig um eine Ersatzorganisation einer bereits als verfassungswidrig erklärten Organisation handelt. Insofern gab es kaum eine andere Wahl, als die Gründung von Parteien wie der DVU und der NPD zu erlauben und abzuwarten, inwiefern der Nachweis ihrer Verfassungswidrigkeit sich aus ihrem politischen Handeln ableiten lässt. Bezüglich der NPD steht eine inhaltliche Klärung dieser Frage noch aus, da das erste Verbotsverfahren aus formalen Gründen leider nicht erfolgreich sein konnte. (...)

Wie kann ihrer Meinung nach ein vernünftiger und gerechter Milchpreis für Verbraucher und Milchbauern erreicht werden?
Unterstützen Sie die...

Von: Winfried Meroth

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Die SPD hat an dieser Stelle immer wieder Maßnahmen eingefordert, die den Ausstieg aus der Milchquote für die Landwirte abmildern sollen. Die große Koalition hat erst kürzlich in enger Zusammenarbeit mit den Bundesländern ein umfangreiches Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, um die Milchbauern direkt unterstützen zu können. (...)

Sehr geehrter Herr Gerster,

Die Debatte um eine (unnötige) Verschärfung des Waffenrechts zieht sich nun schon eine weile durch die...

Von: Michael Keppler

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Ich denke, es ist unumstritten, dass es sich bei einer Schusswaffe (gleich welchen Kalibers) um eine Gefahrenquelle im Sinne unserer Rechtsordnung handelt. (...)

Grüß Gott, Herr Gerster,

eigentlich sind Sie nicht mein Abgeordneter und Sie sind auch nicht in meiner Partei, aber ich wurde wegen meiner...

Von: Heinz Herrmann

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Was genau aber an der Weimarer Demokratie aber "wahrer" oder "demokratischer" gewesen sein soll, bleibt dabei außen vor. Aus meiner Sicht mutet dies umso dubioser an, da ja die Weimarer Republik eben daran scheiterte, dass es sich nicht um eine wehrhafte Demokratie handelte, die sich zudem mangels Unterstützung durch demokratische Kräfte über demokratische Mechanismen (!) zur NS-Diktatur wandelte. (...)

# Gesundheit 29Apr2009

Sehr geehrter Herr Gerster,
die Koalition hat am 22.4. im Gesundheitsausschuss (Ausschussdrucksache 16(14)0527) den höchst bemerkenswerten...

Von: Josef Schmid

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Ich gehe sehr wohl davon aus, dass Hauptschulabsolventen in der Lage sind, einen anspruchsvollen Beruf der Krankenpflege zu erlernen und erfolgreich auszuüben. Viele der heute auch in gehobenen Positionen arbeitenden Beschäftigten in der Krankenpflege haben seinerzeit Ihren Weg über die Hauptschule in ihren heutigen Beruf gefunden. (...)

Sehr geehrter Hr.Gerster
Glauben Sie, dass die Wahlkampfthemen Reichensteuer und neue Verfassung bei uns Wählern gut ankommen? Glauben Sie...

Von: Günter Lindner

Antwort von Martin Gerster (SPD)

(...) Ihrem Vorschlag einer Deckelung sämtlicher Staatsausgaben vermag ich aufgrund der absehbaren, hoch problematischen Folgen für unser Gemeinwesen wenig abzugewinnen, zumal mir ehrlich gesagt unklar ist, warum daraus zwingend eine "gerechte" Bürgerbesteuerung resultieren sollte. Zumal es - angesichts der Vielfalt unterschiedlicher Interessen, Bedürfnisse und Lebenslagen - "den Bürger" aus meiner Sicht ebenso wenig gibt, wie "den Politiker". (...)

%
65 von insgesamt
65 Fragen beantwortet
27 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.