Jahrgang
1966
Berufliche Qualifikation
Politologe
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 142: Dortmund I

Wahlkreisergebnis: 7,5 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 8

eingezogen über Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Markus Kurth

Geboren am 14. April 1966 in Beuel, jetzt Bonn-Beuel;
römisch-katholisch; verheiratet, ein Kind.

1976 bis 1985 Kardinal-Frings-Gymnasium in Bonn. 1985 bis 1987
Zivildienst beim Caritasverband Bonn. 1987 bis 1993 Studium der
Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

1994 bis 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich
Soziologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 1997 bis
1998 Arbeitslosigkeit, Politikberatung, 1998 bis 2000
Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Initiativkreis Emscherregion
mit den politischen Schwerpunkten Regionalentwicklung im
Ruhrgebiet, Arbeitsmarkt-, Sozial- und Wohnungspolitik, 2000 bis
2002 Bildungsmanager bei der Heinrich-Böll-Stiftung
Nordrhein-Westfalen.

Mitglied im Verein "Kunst und Kultur im Quartier e.V." und der
Heinrich-Böll-Stiftung Nordrhein-Westfalen; Mitglied im Beirat
der BAG Integrationsfirmen.

2000 bis 2003 Kreisvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in
Dortmund, Bezirks-, Landes- und Bundesdelegierter, Mitglied in
der Landes- sowie Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialpolitik.

Mitglied des Bundestages seit 2002; 2002 bis 2013 sozial - und
behindertenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die
Grünen, seit Dezember 2013 rentenpolitischer Sprecher.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 30März2017

Sehr geehrter Herr Kurth

Ich bin jetzt Anfang 50 und habe mein Leben lang gearbeitet.
Schon jetzt ist klar, das ich meinen...

Von: Znegva Yhaxr

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Kurth,
gemäß mir vorliegenden Informationen geht Ende März eine große Grundgesetzänderung in die Entscheidung. Darunter...

Von: Wüetra Zöyyre

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Arbeit 23Okt2016

Mobbingland Deutschland ?

Sehr geehrter Herr Kurth,

soll und müsste im Zusammenhang mit den extrem gestiegenen Zahlen von...

Von: Wöet Yvaqrubym

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Notwendig ist meines Erachtens zuerst eine klare Definition, um zwischen Konfliktsituationen und eindeutigem Mobbing differenzieren zu können. Das Thema ist vielschichtig und auch nicht einfach, aber die Grüne Bundestagsfraktion befasst sich weiterhin mit dem Thema und entwickelt derzeit Vorschläge zum Schutz gegen Mobbing. So diskutieren wir unter anderem, Unternehmen stärker in die Pflicht zu nehmen, von sich aus Maßnahmen gegen Mobbing einzuleiten. (...)

5Okt2016

Haben sie vergessen das die deutschen Autofahrer mit in die Rentenkasse einzahlen,mit der so genannten Ökosteuer die ihr vor ein paar Jahren...

Von: Xynhf Züyyre

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Frage, in der Sie die Erwerbsminderungsrente ansprechen. Unseres Erachtens sind die Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente, wenn der Zugang aus rein gesundheitlichen Gründen erfolgte, nicht gerechtfertigt. Sie gehören daher abgeschafft. (...)

Unsere Tochter lebt seit vielen Jahren in den USA. Ihre Kinder haben amerikanische Väter, also doppelte Staatsbürgerschaft. Beim Versuch unserer...

Von: Senapb Cebs. Qe. Erfg

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

16Juni2015

Sehr geehrter Herr Kurth,

obwohl ich mir (hoffentlich) denken kann, wie Sie zu dieser Frage stehen, würde ich es als Ihr Wähler begrüßen,...

Von: Zvpunry Uöyyvat

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Das Risiko einer Beeinträchtigung unserer Grund- und Trinkwasservorräte, welches wir mit solchen Fördermethoden eingehen würden, ist der Förderung von solch geringen Gasmengen nicht angemessen. Ohnehin stehen wir Grüne für eine zukunftsgerichtete Energiepolitik. Durch die Energiewende wollen wir fossile durch erneuerbare Energie und eine Steigerung der Energieeffizienz ersetzen. (...)

# Arbeit 3Juni2014

Sehr geehrter Herr Kurt,

warum gibt es in Deutschland aktuell fast nur noch ausschließlich Stellenangebote über Zeitarbeit bzw....

Von: Wöet Yvaqrubym

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Flexible Arbeitsverhältnisse entwickeln sich jedoch immer mehr zur "Einbahnstraße", durch die Risiken einseitig auf die Arbeitnehmer und die Arbeitnehmerinnen abgewälzt werden. (...) Befristet Beschäftigte sind zudem von einem höheren Armutsrisiko bedroht: Jeder Sechste der befristet Beschäftigen hatte 2008 ein Einkommen unter der Armutsschwelle. Die individuelle Familien- und Lebensplanung wird durch die ständige berufliche Unsicherheit erschwert und macht langfristige Entscheidungen schwer bis unmöglich. (...) Wir Grüne wollen die Befristungsgründe reduzieren und die sachgrundlose Befristung von Arbeitsverhältnissen abschaffen. (...)

# Sicherheit 10Mai2014

Lieber Herr Kurth,

inwieweit unterstützen Sie den Datenschutz deutscher Internetnutzer gegenüber der NSA und anderen Spähradikalen? Unsere...

Von: Byvire Xöegvat

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

(...) Dies zeigt sich in den Verhandlungen zum transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP), dem NSA-Untersuchungsausschuss und dem aktuellen Gesetzesentwurf der Großen Koalition zur Vorratsdatenspeicherung. (...) Es ist ungeheuerlich, dass der BND eine Art Auftragserfassung für die NSA macht, aber offenkundig nicht willens und in der Lage ist zu prüfen, was für Suchkriterien die NSA ihm dabei an die Hand gibt. (...) Die Vorratsdatenspeicherung stellt alle Bürgerinnen und Bürger unter einen unseren europäischen Rechtsordnungen unbekannten Generalverdacht. (...) Dass konservative und sozialdemokratische Hardliner bis heute an diesem höchst umstrittenen Instrument festhalten, ist uns unverständlich. (...)

Sehr geehrter Herr Kurth,

der Coup den Herr Genscher mit eingefädelt haben soll, ist nicht unbedingt
unumstritten. Natürlich freue...

Von: Xnafgnafva Xninyraxn

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

U.a. Bundestagsdebatten belegen, dass Bundestagsabgeordneten die problematische Situation von Bürgern gegenüber von Sozialbehörden finanzierten...

Von: Varf Rpx

Antwort von Markus Kurth
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
5 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
187 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen e.V. "Berlin" Mitglied des Beirates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. "Berlin" Mitglied des Hauptausschusses Themen: Soziale Sicherung 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung