Portrait von Mark Hauptmann
Mark Hauptmann
parteilos
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Mark Hauptmann zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Mark Hauptmann von Roman D. bezüglich Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Guten Tag Herr Hauptmann,

wo sehen sie die Chancen der Digitalisierung und des Internets für ihre Partei und denken sie , dass diese im Augenblick angemessen genutzt werden?

Frage von Roman D. am
Portrait von Mark Hauptmann
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 6 Stunden

Sehr geehrter Herr Datow,
vielen Dank für Ihre Frage, die ich gerne beantworten möchte.
Die Digitalisierung ist bei weitem keine reine Zukunftsmusik mehr. Während vieles - auch durch die Pandemie beschleunigt - bereits im Gange ist, stellen wir aktuell die Weichen für ein digitales Deutschland von morgen.
Viele Denken, wenn Sie an die digitale Zukunft denken, nur an die großen Tech-Konzerne aus dem Silicon Valley. Selbstverständlich werden diese auch zukünftig eine große Rolle spielen, jedoch sind auch wir, traditionell stark im Ingenieurwesen, keineswegs von der Konkurrenz abgeschlagen. Mit SAP und Celonis beispielsweise haben wir Unternehmen, die mittlerweile für digitale Lösungen in tausenden von Unternehmen sorgen.
Auch erfolgreiche Industrie-Urgesteine wie die Autohersteller haben gerade eine digitale Trendwende hingelegt. So baut z.B. Porsche in Zuffenhausen sein neues e-Modell in einer fast vollautomatisierten und digitalen Produktionsanlage. Ähnlich sieht es in der Fabrik von VW in Zwickau aus, in denen das eAuto für den Massenmarkt, der ID.3, produziert wird. Mit neu gegründeten, rein digitalen Einheiten bei Bosch (17.000 IT- und Softwarespezialisten), Continental und co. entsteht auch auf dem Zuliefermarkt eine neue, zukunftsgewandte Riege. Dies ist kein Einzelfall, sondern mittlerweile der Status Quo in zahlreichen Unternehmen in Deutschland. Wo sich Stellenabbau durch Digitalisierung nicht vermeiden lassen wird, werden jedoch Systemadministratoren, IT-Spezialisten und Softwareentwickler umso mehr gebraucht. Mit der Digitalcharta haben wir als CDU dabei einen Fahrplan für diesen Wandel und die Förderung der Digitalisierung beschlossen.
Allerdings profitiert nicht nur die Wirtschaft vom digitalen Wandel, sondern wie Sie bereits beschrieben haben, auch die politischen Parteien. Digitale Medien bieten beispielsweise die Möglichkeit viel mehr Menschen zu erreichen, für Positionen zu gewinnen und auf dem Laufenden zu halten. Dies hat auch einen demokratiefördernden Charakter.
Als CDU können wir sagen, dass wir im digitalen Zeitalter angekommen sind. Mit der Jungen Union haben wir die digitalste politische Jugendorganisation Europas. Mit digitalen Parteitagen, Kandidatenvorstellungen, Workshops, Webinaren und Informationsveranstaltungen bieten wir nicht nur für unsere Mitglieder ein großes Angebot, sondern für alle Bürgerinnen und Bürger dieses Landes. Da die Digitalisierung allerdings nicht stationär, sondern sehr dynamisch ist, müssen auch wir als Partei unsere digitale Arbeit ständig hinterfragen, evaluieren und aktualisieren. Nur so bleibt gewährleistet, dass wir auch in Zukunft eine der digitalsten Parteien in Deutschland bleiben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Mark Hauptmann